Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Mittelwerte aus großer Datenmenge mit definierten Bedingungen berechnen
#1
Guten Morgen,

ich möchte den Mittelwert aller Messwerte von bestimmten Personen (z.B. ID001, ID002, ID003, etc.) in einem bestimmten Zeitraum einer fortlaufenden Zeit (z.B. 00:00 bis 23:59, 24:00 bis 47:59, 48:00 bis 71:59, etc.) bilden und mir für die entsprechenden Personen zu den verschiedenen Zeiten ausgeben lassen. Ich möchte die IDs der Personen und die verschiedenen Zeiträume dabei so miteinander verknüpfen bzw. von einander abhängig machen, das die entsprechenden Mittelwerte nur berechnet werden, wenn die Bedingungen erfüllt sind.

Das heißt ich möchte beispielsweise den Mittelwert aller Messwerte, die bei der Person mit der ID001 an Tag 1 (von 00:00 bis 23:59) gemessen wurden, berechnen und falls die Werte aber nur Daten von Tag 2 (24:00 bis 47:59) enthalten, soll nur von diesen der Mittelwert berechnet werden. Das gleiche dann mit den restlichen Zeiträumen und den anderen Personen.

Die Formel muss also aus einer großen Datenmenge heraus überprüfen um welche Person es sich handelt und um welchen Zeitraum und die Mittelwerte den verschiedenen Bedingungen entsprechend berechnen (Person mit der ID001 an Tag 1, Tag 2, etc., Person mit der ID002 an Tag 1, Tag 2, etc.).

Wie muss bzw. sollte die entsprechende Formel mit den entsprechenden Verweisen und Bedingungen aussehen?

Danke für eure Hilfe!
Antwortento top
#2
Moin,

möglicherweise hilft dir MITTELWERTWENNS(). Um mehr sagen zu können, solltest du eine Beisppieldatei (kein Bild!!) hochladen. https://www.clever-excel-forum.de/Thread...ng-stellen
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm,
wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#3
Wer bei großen Datenmengen MITTELWERTWENNS verwendet, handelt wohl eher fahrlässig. Daher:

Zuerst werden die Daten nach ID und Zeit sortiert. Dann bildet man mit VERGLEICH die jeweiligen Grenzen zum nächsten Tag. Und dann werden die einfachen MITTELWERTe mittels INDEX und diesen Grenzen gerechnet.

Mit einer Beispiel-Datei werden wir sicherlich konkret.

Nachtrag: Mit einer Pivottabelle nach ID und Tagesgruppierung geht es auch ohne Sort schnell.
Antwortento top
#4
Vielen Dank schon mal für die Antworten. Ich bin gerade noch unterwegs und werde eine entsprechende Beispieldatei hochladen, wenn ich wieder Daheim bin (was sicherlich erst heute Abend sein wird).
Antwortento top
#5
Hier mal die Beispieldatei:


.xlsx   Beispiel.xlsx (Größe: 60,41 KB / Downloads: 7)

In der Spalte A sind die verschiedenen Personen, in der Spalte B die fortlaufende Zeit und in Spalte C die Messwerte enthalten.

Es soll der Mittelwert der Messwerte aus Spalte C berechnet werden und zwar (in diesem Beispiel hier) jeweils für die fortlaufende Zeit zwischen >=24:00 und <=47:59, >=48:00 und <=71:59, [....] bis hin zu >=648:00 und <=671:59 für die jeweiligen Personen P105, P128, P134 und P146.

Wie kann ich die entsprechenden Bedingungen geschickt miteinander verknüpfen?

Vielen Dank und viele Grüße,
Sebastian
Antwortento top
#6
Pivot Datenquelle: Tabelle1!$A$1:$D$2274
D1: Tag
D2[:D2274]: =KÜRZEN(B2)

Pivot-Table-Felder:
ID in Zeilen
Tag in Spalten
Messwerte in Werte (als Mittelwert)
Antwortento top
#7
Ergänzend/korrigierend zu LCohen.

Nach der Definition des Fragestellers für den Tag:
Code:
=TAG(B2)+1

Löschen aller Zeilen mit - in Spalte B oder C.
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste