Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Mietkonten
#1
Hey Leute, ich habe ein kleines Problem und hoffe Ihr könnt mir helfen.

Ich möchte es mir natürlich so einfach wie möglich machen... und hab folgende Idee wo ich an meine Grenzen stoße. ich beherrsche echt nur die Grundformeln. 

also ich möchte mir eine Masterblatt erstellen wo ich zu jedem Mieter monatlich den Zahlungseingang eintrage. Auf dem nächsten Blatt soll dann Excel automatisch in der einen Zelle die Miete, in der anderen die Betriebskosten.

aber mit einer einfachen "wenn-dann" komme ich nicht weiter. Denn was ist wenn ein Mieter mal nicht passend bezahlt, dann soll Excel soviel wie möglich auf die Miete anrechnen und den Rest auf die Nebenkosten. Ich hoffe man versteht was ich sagen will... hier ein Bsp

Master:
Zahlungseingang:

Jan 200
Feb 90
Mrz 150


Mietübersicht

Miete: 100   BK: 100

Jan     100         100
Feb      90           0
Mrz     100          50

Gruß
Antwortento top
#2
Hola,

bitte keine Bilder!

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#3
ja habs mal geändert.....
Antwortento top
#4
Moin Foma,

mit "keine Bilder" ist gemeint, dass die Helfer eine Beispieldatei haben wollen!! https://www.clever-excel-forum.de/Thread...ng-stellen
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#5
Hola,

ich meinte eher eine Exceldatei.
Und dann mit ein paar mehr Beispielen - mit den bisherigen Angaben kann ich zumindest Null anfangen.

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#6
hab da mal was angehangen...


Angehängte Dateien
.xlsx   Testmiete.xlsx (Größe: 28,85 KB / Downloads: 13)
Antwortento top
#7
Und nach welchem Schlüssel wird der Zahlungseingang auf Miete und Nebenkosten aufgteteilt ???

Unausgegorene Aufgabenstellung !!!
VG, wisch
Wer Hilfe nimmt, sollte auch Hilfe geben! Auch wenn dies auf einem ganz anderm Gebiet geschieht.
Antwortento top
#8
danke wisch für deine Hilfe!!!!

Wenn du mal schaust steht in der Tabelle 1 der Betrag 100 unter Miete und 100 unter NK oder bei Mieter 2 150/150

ich weiß halt nicht wie ich es besser ausdrücken soll!!!! und da ich nicht weiß welche Formel ich nehmen soll stehen in den Tabellen auch nur Werte.
Antwortento top
#9
Hallo

hier zwei Formeln für Blatt "Tabelle1"
Zelle B5, D5, F5, H5, usw.: =MIN(WVERWEIS(B$1;MAster!$A$1:$I$14;ZEILE()-2;FALSCH);B$3)
Zelle C5, E5, G5, usw.: =WVERWEIS(B$1;MAster!$A$1:$I$14;ZEILE()-2;FALSCH)-B5

Die Formeln berücksichtigen den vorgeschriebenen Betrag der Miete, aber NICHT den der Nebenkosten.

Diese Formeln kopierst Du 12x runter.

Achtung: In B1 steht nicht das selbe wie in "MAster" B1. muss es aber.
Schreibe in Blatt "Tabelle1" B1: Mieter1 (also ohne Leerzeichen), sonst funktioniert es nicht.

Falls die automatische Berechnugn ausgeschaltet ist, diese in Formeln > Berechnungsoptionen einschalten, oder jedes Mal händisch berechnen.

Bitte testen. Funktioniert es?

Gruss, Raoul
Antwortento top
#10
Hallo Raoul,

Danke das funktioniert bestens, Du hast mir sehr geholfen... 97 97 97
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste