Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Inkrement oder anderen Weg Formel zu automatisieren
#1
Hallo,

ich habe ein Problem mit meiner Excel Funktion.
Eigentlich funktioniert sie, ich will nur nicht bis Zeile 52 jede wenn Bedingung für 5 Arbeitsblätter runter schreiben.

Also das ist die Formel:

=WENN(A4=Schulungen!A5;Schulungen!AR5;WENN(A4=Schulungen!A6;Schulungen!AR6;WENN(A4=Schulungen!A6;Schulungen!AR6;WENN(A4=Schulungen!A7;Schulungen!AR7;WENN(A4=Schulungen!A8;Schulungen!AR8;WENN(A4=Schulungen!A9;Schulungen!AR9;8))))))

Die 8 ist nur ein Testplatzhalter, irgendwann bei WENN(A4=Schulungen!A52;Schulungen!AR52 soll die Formel enden.
Muss ich jedes Element von Hand reintippen oder kann man da einfach ein +1 oder ++ oder automatischen Zählvorgang hineinbringen?

Im großen weiten Internet hab ich nichts gefunden oder war zu blöd zum suchen...
Kann mir jemand helfen? Bitte kein VBA, da hab ich noch nie mit gearbeitet....

DankeSmile
Euer Excel Noob Sarah
Antwortento top
#2
Hallo Sarah,


ich könnte mir, je nachdem wie dein Tabellenaufbau aussieht, vorstellen, dass du mit einer kleinen Hilfstabelle und einem SVERWEIS() besser bedient bist. Um das beurteilen zu können, solltest du eine Beispieltabelle (keine Bildchen!!) hochladen. https://www.clever-excel-forum.de/Thread...ng-stellen
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#3
Hallo,

Beispieltabelle wäre schon. Aber schon einmal auf Verdacht für die obige Formel:

=INDEX(Schulungen!$AR$5:$AR$52;VERGLEICH(A4;Schulungen!$A$5:$A$52;0))
Cadmus
Antwortento top
#4
Hallo Ihr Beiden, 
und vielen Dank! 

@Cadmus, deine Formel funktioniert einwandfrei!Smile

Damit hast Du mir jede Menge Tipparbeit erspart...

Danke und Grüße
Sarah
Antwortento top
#5
Hallo,

da die gesuchten Werte in einer Spalte rechts von der Auswahlspalte steht, geht auch ein einfacher S-Verweis.
In neueren Excelversionen ist aber X-Verweis die "richtige" Funktion.
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top
#6
Hallo,

Sverweis ginge zwar auch, die Werte stehen aber sehr weit auseinander.
Cadmus
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Cadmus für diesen Beitrag:
  • RPP63
Antwortento top
#7
Genau, Cadmus!
Und deshalb ist Index(Vergleich()) die einzig nachvollziehbare Variante.

(ich gestehe allerdings, dass mir der XVERWEIS() bisher noch(!) keine Vorteile versprach, als dass ich ihn schon mal bewusst(!) gebraucht hätte)
Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. 
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben. (Konfuzius)
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste