Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Indirekter Verweis eines Tabellennamens
#1
Hallo liebe Clever-Exceler,

ich habe folgende Formel:
"=SUMMEWENNS(salesdata[VK-Menge];salesdata[Monat];[@Monat];salesdata[Filiale];var_Filiale;salesdata[Warengruppe];var_Warengruppe;salesdata[Lieferant];var_Lieferant)"

salesdata ist eine Tabelle mit Verkaufsdaten. Aus der dort befindlichen Spalte VK-Menge lasse ich mir unter bestimmten Kriterien Daten kummulieren (siehe Formel).
Die neue Tabelle hat ebenfalls die Kopfzeile "VK-Menge".

Gibt es denn die Möglichkeit "[VK-Menge]" variabel zu wählen, aus einem Wert einer Zelle. z.B "...SUMMEWENNS(salesdata[D4];..." wobei D4 = VK-Menge, VK-Wert etc.
Ich habe es bereits mit der Indirekt-Formel versucht. Bisher jedoch ohne Erfolg.
Mein Ziel ist es, dies dann im Namens-Manager als Variable zu hinterlegen. Wobei der Spaltenname aus salesdata dem Kopfzeilenname der neuen Tabelle entspricht.

Ich hoffe es war soweit Verständlich und bedanke mich schonmal im Voraus.

Viele Grüße
Max
Antwortento top
#2
Hi,

verständlicher dürfte es sein, wenn du uns eine Beispieltabelle zur Verfügung stellst. https://www.clever-excel-forum.de/Thread...ng-stellen
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#3
Hallo,

verzeihung. Ich habe eine Beispieldatei gebastelt. Leider sind hier meine Möglichkeiten begrenzt, da Excel fehler ausgibt und die "falschen" Formel nicht zulässt.

VG Max


.xlsx   Beispieldatei.xlsx (Größe: 15,35 KB / Downloads: 6)
Antwortento top
#4
Moin

Code:
=SUMMEWENNS(INDIREKT("salesdata["&C$2&"]");salesdata[Monat];[@Monat])
Keine Ahnung was du da noch im Namensmanager basteln willst.
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top
#5
Herzlichen Dank für die Hilfe. Hatte diese Formel auch so ausprobiert und einen #BEZUG-Fehler bekommen. Dies lag aber an einem Leerzeichen in der Kopfzeile.
Somit hat er den abgleich nicht erkannt. Jetzt funktioniert es aber, wie ich es wollte.
Vielen Dank für die schnelle Hilfe!
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste