Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Bedingung und Ausschluss bei Berechnung von MIN, MAX, MITTELWERT und MEDIAN
#1
Hallo ihr lieben,

ich hätte folgende Frage:

Ich möchte gerne MIN, MAX, MITTELWERT und MEDIAN des Alters (Spalte B) berechnen, wenn in Spalte A nicht der Wohnort „abc“ steht. Bei „abc“ handelt es sich nämlich um den Stadtkreis. Alle anderen Werte der Spalte A zählen zum Landkreis und unterscheiden sich, sollen aber bei den Berechnungen zusammengefasst werden. 

Die Anzahl aller Werte konnte ich wunderbar mit der Formel {=ZÄHLENWENNS(A:A;“<>abc“)} herausfinden. 
Um MIN, MAX, MITTELWERT und MEDIAN herauszufinden, habe ich die Formel {=MIN(WENN(A:A;“<>abc“,B:B,““)} angewendet, das funktioniert leider aber nicht. 
Ich wollte ungern Stadt- und Landkreis einzeln berechnen. Auch wollte ich nicht unbedingt eine Pivot-Tabelle verwenden, da ich meine Werte wöchentlich neu einfüge und alles automatisch berechnen lassen möchte. 

Über Hilfe wäre ich sehr dankbar. 

PS: ich verwende Excel 2016. 

Viele Grüße und herzlichen Dank im Voraus.  Blush
Antwortento top
#2
Hallo,


Zitat:Auch wollte ich nicht unbedingt eine Pivot-Tabelle verwenden, da ich meine Werte wöchentlich neu einfüge und alles automatisch berechnen lassen möchte. 
zur Neuberechnung reicht ein Klick auf "Aktualisieren". Aber ungeachtet dessen, hilft deine Beschreibung allein nicht weiter (zumindest mir). Lade bitte eine XL-Datei (keine Bildchen!!) hoch. https://www.clever-excel-forum.de/Thread...ng-stellen
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an WillWissen für diesen Beitrag:
  • Tizieeee
Antwortento top
#3
Hola,

=MIN(WENN(A:A<>"abc";B:B))

Zählenwenns wird übrigens nicht als Matrixformel abgeschlossen.

Gruß,
steve1da 
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an steve1da für diesen Beitrag:
  • Tizieeee
Antwortento top
#4
Prima, so hat es funktioniert @Steve1da


Vielen, vielen Dank, das erleichtert mir wirklich super viel!
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste