Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Bedingte Formatierung Farbe fixieren
#1
Hallo,
habe leider wieder ein kleines Problem welches mir nicht möglich ist im Internet zu finden und wäre für Hilfe sehr dankbar.

Ich möchte die Werte in den Zellen ab "O2:ZZ50" so formatieren, dass wenn ein "Speckzoll" in "L2:L50" bezahlt werden muss, sich diese "rot" färben und auch bleiben, trotz geänderten Bedingung welche bei weiteren Eingaben erfolgen.

Vielen Dank
Flips


.xlsx   Gewichtsprotokoll 20.5.2020 Forum.xlsx (Größe: 103,41 KB / Downloads: 6)
Antwortento top
#2
Hola,

was sind denn die "weiteren Bedingungen"?

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#3
...es geht nur darum, dass wenn in L2:L50 ein Wert drin steht sich der neue Eintrag in O2:ZZ50 dem entsprechend der Bedingung färbt und auch so bleibt um die Chronologie (wann gezahlt werden musste) nachvollziehen zu können.

Es ließe sich auch komplizierter gestalten, das z.B. "=wenn(G2>=E2)" ist sich der Wert rot färbt.

Es geht darum, wenn das "aktuelle Gewicht" höher ist als das "niedrigste Gewicht" ist eine Strafe (Speckzoll genannt) bezahlt werden soll. Um zu erkennen wann dieses in der Vergangenheit geschah sollen sich diese Werte unter dem Datum in O2:ZZ50 bleibend rot färben.
Gruß Flips
Antwortento top
#4
Hallöchen,

das geht aus diesem fett(ig)en Projekt hervor Smile:
https://www.clever-excel-forum.de/Thread...t-x-y-dann

Zitat:Es ließe sich auch komplizierter gestalten, das z.B. "=wenn(G2>=E2)" ist sich der Wert rot färbt.

wenn es damit geht würde ich doch diese Variante wählen, weniger kompliziert wird es kaum gehen, vielleicht noch (G2>=E2).
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#5
Ginge mit VBA, aber setzt halt voraus, dass immer zuerst die Spalte L der betreffenden Zeile befüllt wird, bevor ein Eintrag ab Spalte O erfolgt.
Schöne Grüße
Berni
Antwortento top
#6
Hallo,

das größte Problem scheint mir in erster Linie zu sein, dass meine Erklärungen verstanden werden.

Ich möchte die Werte in den Zellen ab "O2:ZZ50" so formatieren, dass wenn ein "Speckzoll" in "L2:L50" bezahlt werden muss, sich diese "rot" färben und auch bleiben.
Dieses gelingt mir aber nicht, da ein weiterer Eintrag der aktuellen Gewichte in den Zellen "O2:ZZ50" die Färbung der vorherigen Einträge verändert.
Durch den Eintrag z.B. in P2 von 100kg hat sich die Rotfärbung der Zelle von O2 99kg von rot auf schwarz geändert.

Warum das so ist, ist mir klar. Ich bekomme es aber nicht wie gewollt hin.
Ich suche also eine Lösung und keine Erklärung warum es nicht so funktioniert.


Ich beabsichtige damit ein nachvollziehen der gezahlten "Strafen" und des weiteren ein aufaddieren dieser durch zählen von farbigen Zellen, da andere Lösungen aus der Vergangenheit leider nicht Zielführend waren.

MfG
Flips

.xlsx   Gewichtsprotokoll 24.5.2020 test.xlsx (Größe: 110,44 KB / Downloads: 2)
Antwortento top
#7
Was ist dir denn vergangene Nacht schräges widerfahren? Kein Mensch hat behauptet, dass es nicht geht. Es hat auch jeder verstanden, was du möchtest. André hat dir eine Lösung aufgezeigt und ich habe gesagt, dass es direkt nur mit VBA gehen wird. Was genau passt dir also nicht?
Schöne Grüße
Berni
Antwortento top
#8
...genau da liegt mein Problem.
Auch du meldest dich zu Wort ohne zu wissen worum es Überhaupt geht.

Wo bitte ist denn die Lösung?
Andre hat mich zitiert und verarschen wollen...

Genauer lesen hilft da vielleicht.

Aber es ist wie in vielen anderen Foren, die Dilettanten melden sich meist als erstes.

Oft kommt aber zum Schluss doch noch jemand der sich erbarmt und dem Dilettantismus ein Ende bereitet.

Gruß
Flips
Antwortento top
#9
Ich erarbeite nicht vorab eine VBA Lösung, zu oft habe ich das bereits gemacht und nachher lesen müssen, dass VBA nicht gewünscht ist. Aber hey, ich verstehe dich total gut! Ich mache das auch immer so, dass ich irgendwo kostenlose Hilfe erfrage und dann die Helfer beleidige. Wer macht das nicht so?

Ich gehe mich jetzt mal in meinem Dilettantismus sonnen. Dabei fühle ich mich besonders gut, wenn ich daran denke, wie einfach die Lösung umzusetzen wäre! Der Sonntag ist schon gerettet.   21
Schöne Grüße
Berni
Antwortento top
#10
Hallo Flips,

tritt mal auf die Bremse. Niemand versucht dich zu verar...., und Helfer haben es nicht nötig, sich anmachen zu lassen. Bereits in deinem anderen Thema gibts du an, Fragen nur dann anzunehmen, wenn sie dir nützen. Hier auch schon mit einem Anflug von Beleidigung.


Zitat:Ich bin dir aber für dein Interesse an meiner Frage dankbar, sofern sie nicht allein dazu dient deine Eitelkeit zu befriedigen.
Es sei denn es nützt mir, dann bitte...

Es stellt sich mir wieder so dar, dass du nicht bereit bist (oder unfähig deiner eigenen Aussage nach) Tipps und Hilfestellungen umzusetzen.
Zitat:vielen Dank für die Versuche mir zu  Helfen.
Da aber meine (wie Eingangs erwähnt) Excel Kenntnisse sehr laienhaft sind, ist es mir nicht möglich die Lösungsvorschläge zu verstehen bzw. umzusetzen.
Das ist keine gute Voraussetzung, Helfer zur Hilfe zu motivieren; dein Stil tut ein Übriges dazu.
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste