Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

SCRUM-Board aus Detalansicht erstellen
#1
Hallo liebe Forengemeinde,

ich bin auf eine Aufgabe gestoßen die ich selbst nicht mehr mit vertretbaren Zeitaufwand zufriedenstellend gelöst bekomme. Ich möchte gerne ein rudimentäres Scrumboard in Excel erstellen, da es für das koordinierte Arbeiten mit meinen Kollegen sehr hilfreich wäre. Die Grundidee ist dabei eigentlich ziemlich simpel.

- Es gibt zwei Arbeitsmappen
- Arbeitsmappe "Details" soll bei Besprechungen genutzt werden um umfänglich die Aufgaben zuzuweisen und die wichtigsten Informationen zu tracken
- Eine zweie Arbeitsmappe "Scrumboard" soll dazu dienen automatisiert eine gute Übersicht zu erstellen. Dieses wird dann beim Arbeitsprozess geöffnet und jeder weiß schnell was er zu tun hat.
- Im Scrumboard werden aus einer Zeile dann nur die Aufgabenbeschriebung, Bearbeiter & Support und das Zieldatum angezeigt 

Das beschreibt im Prinzip die gesamte Aufgabe.

Ich habe mal einen rudimentären ersten Versuch mit SVERWEIS angelegt (in der Beispieldatei enthalten), aber damit komme ich dann nicht weit. Das Problem ist das die Aufgaben Kategorien unterliegen, nach denen Sie im Scrumboard geordnet werden. Folglich weiß ich nie wie viele Zellen es z.B. bei den To-Dos in der Detailansicht gibt und wie viele davon z.B. auf Kategorie 0 oder Kategorie 4 entfallen.

Ich hoffe die Problemstellung ist deutlich geworden. Falls nicht kann ich die Erklärung noch weiter detaillieren. Ich hänge noch eine Beispieldatei an.

Schon einmal vielen Dank an die Excel-Experten die sich der Problemstellung annehmen.


Angehängte Dateien
.xlsx   Beispieldatei.xlsx (Größe: 25,89 KB / Downloads: 12)
Antwortento top
#2
Hallo,

so wie du das vorhast, wird das nur mit VBA funktionieren. Darfst du das nutzen?

Außerdem würde ich dir empfehlen in dem Tabellenreiter Details anstelle der 4 Blöcke (To Do, In Bearbeitung, Abgeschlossen und Backlog) eine Spalte "Status" einzufügen in der dann diese Werte stehen.
Viele Grüße,
Matthias

-------------------------------------------------------------------------------------------

Man muß nicht alles wissen, man muß nur wissen, wie man die Lösung findet.
Antwortento top
#3
Guten Morgen,

die Anwendung von VBA wäre zulässig. Allerdings habe ich da zugegebenermaßen noch nicht viel Erfahrung. Denke aber wenn jemand mir die ungefähre Funktionsweise oder einen Code liefert ich den auch für meine Anwendung modifiziert bekommen würde.

Die 4 Blöcke aufzulösen und in eine Spalte Status zu verschieben würde die Komplexität senken, aber dafür der Übersichtlichkeit schaden. Ich denke aber wenn es die Umsetzung massiv vereinfachen würde, würde ich diese Spalte zwischen den Spalten "Priorität" und "Fortschritt" einordnen.

Hat jemand Ideen wie man das umsetzen könnte?
Antwortento top
#4
Hallo,

wenn du noch nicht viel mit VBA gearbeitet hast, ist das evtl. doch keine ideale Lösung, da VBA doch sehr umfangreich und mächtig ist. (s. z.B. hier). Ich würde dir daher eine Aufbereitung mittels Pivot oder Power Query empfehlen. Im Anhang mal ein Beispiel für Pivot.


Angehängte Dateien
.xlsx   Beispieldatei.xlsx (Größe: 27,06 KB / Downloads: 3)
Viele Grüße,
Matthias

-------------------------------------------------------------------------------------------

Man muß nicht alles wissen, man muß nur wissen, wie man die Lösung findet.
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Matthias84 für diesen Beitrag:
  • Excel_Novize
Antwortento top
#5
Hallo Matthias,

das sieht doch gar nicht schlecht aus. An Pivot-Tabellen habe ich gar nicht gedacht, denke aber diese Lösung ist sogar flexibler als die die ich mir überlegt hatte. Ich werde mich mit diesem Ansatz mal an die Umsetzung machen und schauen ob ich damit eine zufriedenstellende Lösung hinkriege. 

Sollten nochmal Fragen aufkommen werde ich hier wieder posten.

Für deine schnelle Rückmeldung und den guten Tipp auf jeden Fall meinen Dank.

Grüße

Lukas
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste