Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Zellen überspringen bei Eintragungen ohne Fehlermeldung
#1
Hallo zusammen,

kriegt man es denn hin, in Excel Zellen zu markieren bzw. in eine Gesamtmarkierung miteinzubeziehen, ohne dass Daten in diese Felder übertragen werden?

Im konkreten Fall möchte ich gerne einen Urlaubskalender erstellen. Dann möchte ich die Eintragung für Urlaub (z. B. "U") über mehrere Wochen ziehen können, dabei aber die Wochenenden und Feiertage nicht befüllen, sondern leer lassen (aber idealerweise ohne abzusetzen). Dass ich das Tabellenblatt bzw. die betroffenen Zellen sperren kann, ist mir bekannt, dann kann ich aber nicht nahtlos darüber ziehen, sondern es generiert eine Fehlermeldung.

Wahrscheinlich geht das nur mit Programmierung?!

Danke im Voraus!
Antwortento top
#2
Hola,

würde es auch reichen das "U" per bedingter Formatierung in diesen Zellen "unsichtbar" zu machen?

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#3
Leider nein, weil ich die Anzahl der Urlaubstage auch zählen und die Rest-Urlaubstage berechnen möchte.
Antwortento top
#4
Hola,

lässt sich trotzdem per Formel berechnen. Aber wenn’s nicht gewünscht ist, wird wohl nur VBA in Frage kommen.

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#5
Stimmt, guter Hinweis. Man könnte nur die "U"s zählen, die gleichzeitig nicht am WE sind. Danke für den Gedankenanstoß, probiere ich mal.
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste