Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Zählenwenns ob Szenario möglich
#1
Moin zusammen,

ich habe erstmal die Frage, ob mein Anliegen grundsätzlich möglich ist (aber ich befürchte ja).
Ist es möglich in einer kompletten Arbeitsmappe nach bestimmten Namen zu suchen, die eine bestimmte Schriftfarbe haben?
Also, wie oft kommt der Name "Müller" in der Schriftfarbe grün vor und wie oft in der Farbe rot.

Vielen lieben Dank
Antwortento top
#2
Hallo,

aus meiner Sicht 2 Fehler. 1. gleichartige Daten gehören auf ein Tabellenblatt, 2. Auswertungen nach Zellformaten sollte man nicht vornehmen.
Viele Grüße
Klaus-Dieter
Der Erfolg hat viele Väter, 
der Misserfolg ist ein Waisenkind
Richard Cobden
Antwortento top
#3
Ein Kollege von mir hat so eine Auswertung vor kurzem gemacht. 
Er hat alle Zellen die eine bestimmte Farbe hatten ausgewertet. 

Daher kann ich dir sagen, dass es geht. War aber nicht so einfach und man musste mit den Excel Farbcodes arbeiten - rgb oder so ging glaube ich nicht.
Antwortento top
#4
Hallo,


Zitat:Daher kann ich dir sagen, dass es geht. 


das wissen auch wir. Nur ist nicht alles, was machbar ist, auch vernünftig, es auch zu tun.
________________________________________________________________________
wer aufgibt, ohne es versucht zu haben, gibt einfach nur auf!

Grüße aus Norderstedt, Peter
Antwortento top
#5
Hallo Peter,


Zitat:Nur ist nicht alles, was machbar ist, auch vernünftig.


ein wahres Wort, leider habe das viele (noch?) nicht verstanden.
Viele Grüße
Klaus-Dieter
Der Erfolg hat viele Väter, 
der Misserfolg ist ein Waisenkind
Richard Cobden
Antwortento top
#6
Ich mag dieses Forum sehr - und es hat mir schon häufig enorm geholfen. Dafür bin ich dankbar.

Aber diese Moral Leute immer davon abbringen zu wollen etwas umzusetzen, weil alles immer "schlecht / unprofessionell / zu kompliziert" ist nervt stark.

Wenn jemand eine Idee hat und versucht diese umzusetzen dann wird er sich vorher schon Gedanken gemacht haben. 
Und nur zu sagen, dass es nicht sinnvoll ist ohne eine Alternative vorzuschlagen bringt den Fragenden kein Stück weiter. 

Es gibt 3 Möglichkeiten:
- konstruktiver Vorschlag, wie es besser geht
- Antwort auf die Frage
- Finger still halten und nicht kommentieren


Solche besserwisserischen Einwände führen zu nichts und machen das Thema kaputt, weil die Leute, die wirklich helfen wollen nur sehen, dass bereits geantwortet wurde und weiter lesen.
Antwortento top
#7
Hallo Max,

hat ihn deine Antwort weiter gebracht? Meine Antwort beinhaltet zumindest den dezenten Hinweis, zunächst einmal alle Daten auf ein Blatt zu bringen, um den Aufwand der Auswertung zu minimieren. Wer sich mit den Farben in Excel ein wenig auskennt, weiß, dass die nicht unbedingt eine feste Größe darstellen. Generell sind Auswertungen nach Zellformaten unprofessionell, ob dir das nun gefällt oder nicht.
Viele Grüße
Klaus-Dieter
Der Erfolg hat viele Väter, 
der Misserfolg ist ein Waisenkind
Richard Cobden
Antwortento top
#8
Hallo,


Zitat:Solche besserwisserischen Einwände führen zu nichts und machen das Thema kaputt
das sind keine besserwisserischen Einwände, sondern konstruktive Vorschläge, die den Themenersteller dazu bringen soll, sich mit Excel auseinanderzusetzen. Ein verkorkster Tabellenaufbau führt in der Regel dazu, dass das, was der TE will nicht oder nur äußerst schwer umzusetzen ist. Ein sogenannter "excelkonformer" Aufbau etwa führt meist dazu, dass mit einfachsten Bordmitteln das Ziel erreicht werden kann. Die Macher von Excel haben sich dabei schon etwas gedacht, wenn sie davon ausgehen, dass die Eingabeliste plan geführt wird und aus dieser heraus dann ausgewertet wird.


Für die Helfer ist es häufig frustrierend, wenn (oftmals) Excelanfänger widerum besserwisserisch alles ablehnen, was nicht in deren Konzept passt. Und einem Vorgesetzen gegenüber kann man ruhig einmal beherzt auftreten und sagen, dass etwas nicht geht, wie er es sich vorstellt. Man muss sich halt auch etwas zutrauen.
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
[-] Folgende(r) 2 Benutzer sagt Danke an WillWissen für diesen Beitrag:
  • Klaus-Dieter, Käpt'n Blaubär
Antwortento top
#9
Hallöchen Günter,

aus diesem Grunde gibt es von mir auch keine Hilfe, wenn "Verbundene Zellen" im Spiel sind.
Auch davon lasse ich ganz bewußt die Finger weg.  Das mag dem Einen schmecken und dem
Anderen eben nicht.
________________________________________________________________________
wer aufgibt, ohne es versucht zu haben, gibt einfach nur auf!

Grüße aus Norderstedt, Peter
Antwortento top
#10
Hallo,

das ist per VBA sicher einfach möglich, mit Formeln wahrscheinlich auch aber etwas aufwendiger wahrscheinlich.

@all
woher wisst Ihr, wie der TE seine Datei aufgebaut hat?

In meinen Excel Dateien sind auch nicht nur Listen.
Manchmal muss ich auch mal den umgekehrten Weg gehen und aus Formularen Listen erstellen.
Gruß Atilla
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste