Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wert innerhalb von Grenzen ausgeben
#1
Hallo Allerseits,
kann mir bitte nochmal jemand helfen.
Ich habe eine "wenn-dann Funktion" bei Excel eingegeben. Die funktioniert auch wie ich es möchte. Jetzt fehlt allerdings noch etwas und das bekomme ich nicht hinSad
Das ist der Code: =WENN(L22=0;MAX(MIN((1,2+1,4*(G9/G6))/(1-(G5/(M4+C5)));3);1);MAX(MIN((1,2+1,4*(G9/G6))/(1-(G5/L22));3);1))

Also die Formel berechnet was und wenn der Wert kleiner als 1 ist, wird 1 ausgegeben und wenn der Wert größer als 3 ist, wird 3 ausgegeben.
Wenn das Ergebnis der Formel negativ ist, soll auch 3 ausgegeben werden. Also wenn der Wert zwischen 0 und 1 liegt, dann soll 1 ausgegeben werden.
Größer als 3 dann soll 3 ausgegeben werden und wenn der wert negativ ist dann soll 3 ausgegeben werd.
Kann mir jemand verraten, was ich in den Code einfügen muss.
Ich hoffe, man versteht was ich meine sieht ja ziemlich verwirrend aus.
Herzlichen Dank
Hannes
Antwortento top
#2
Hallo Hannes,

dass eine Formel "etwas berechnet", ist nicht ganz neu. Wink Stell bitte Beispieldatei mit deiner fleißigen Formel vor. Lies mal bitte: https://www.clever-excel-forum.de/Thread...ng-stellen
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#3
Hallo.
Es handelt sich um den code hinter cot teta.


Angehängte Dateien
.xlsx   test.xlsx (Größe: 15,01 KB / Downloads: 10)
Antwortento top
#4
Hallo Hannes,

ohne Test da keine Datei:

=WENN((ABS(WENN(L22=0;(1,2+1,4*(G9/G6))/(1-(G5/(M4+C5)));(1,2+1,4*(G9/G6))/(1-(G5/L22))))-0,5)<=0,5;1;3)
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Ego für diesen Beitrag:
  • hannesneu
Antwortento top
#5
Hallo Helmut,
danke für deine Mühe.
Geht leider nicht ganz. Und ich blicke deine Funktion auch nicht komplett. Schade
Antwortento top
#6
Hi

sollte nur ein Klammerfehler sein.
=WENN(ABS(WENN(L22=0;(1,2+1,4*(G9/G6))/(1-(G5/(M4+C5)));(1,2+1,4*(G9/G6))/(1-(G5/L22)))-0,5)<=0,5;1;3)

Gruß Elex
Antwortento top
#7
Hallo Elex,
irgendwie kommt da immer nur 3 raus.
Ich habe die Datein mal angehängt. Da wo es Gelb ist Liegt die Formel. Kannst du es dir bitte mal ansehen ich bin echt am verzweifeln.
Gruß Hannes
.xlsx   test.xlsx (Größe: 15,49 KB / Downloads: 2)
.xlsx   test.xlsx (Größe: 15,49 KB / Downloads: 2)
.xlsx   test.xlsx (Größe: 15,49 KB / Downloads: 2)

Vielleicht habe ich es nicht gut beschrieben.
Ich versuche es nochmal.
Wenn der berechnete Wert zwischen 1 und 3 liegt soll er ausgegeben werden.
Wenn der berechnete Wert zwischen 0 und 1 liegt soll 1 ausgegeben werden
Ansonsten soll 3 ausgegeben werden. Also für den Fall das der Wert negativ oder größer als 3 ist.
Antwortento top
#8
Hi
Zitat:Wenn der berechnete Wert zwischen 1 und 3 liegt soll er ausgegeben werden.
Das ist bisher so nicht angekommen.

In dem Fall würde ich mit einer Hilfszelle arbeiten in der der Wert berechnet wird und dann eine Prüfformel wie er übernommen wird.

G2   =WENN(L21=0;(1,2+1,4*(G11/G8))/(1-(G7/(M4+C5)));(1,2+1,4*(G11/G8))/(1-(G7/L21)))
G9    =WENN(G2>3;3;WENN(G2<0;3;WENN(G2<1;1;G2)))

Gruß Elex
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Elex für diesen Beitrag:
  • hannesneu
Antwortento top
#9
Danke und entschuldigung für die lückenhafte formulierung. Ich werde es sofort ausprobieren.

So geht das.. Ich platze hier gleich vor Glück vielen vielen Dank
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste