Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Vorhersage zu festem Zeitpunkt
#1
Hallo liebe Excel-Community,

ich würde gerne ein Reporting erstellen, das in einem laufenden Monat das Endergebnis des Monats bestmöglich abschätzt.
Im Anhang ist eine Beispieldatei, wie ich mir die Datenaufbereitung vorstellen könnte. In Spalte A ist der jeweilige Tag, in Spalte B der Tag des jeweiligen Monats und in Spalte C die täglichen Verkaufszahlen. Ich möchte nun immer den Durchschnitt aus den letzten vergangenen 7/14/21/... (das sollte variabel sein) Tagen nehmen und diesen Wert bis zum Ende des Monats hochrechnen. Wenn also in den kürzlich vergangenen Tagen im Mai im Schnitt 647 Stück verkauft wurden, dann ist das Ergebnis der Hochrechnung für Ende Mai 31*647, da der Mai 31 Tage hat.
Von der Usability her soll die Mappe später so verwendet werden können, dass ein Nutzer nur noch den aktuellsten Tageswert eintragen muss und die Hochrechnung sich allein aktualisiert.

Ich stoße ans Limit meiner Excel-Fähigkeiten, da der Tag, zu dem eine Vorhersage getroffen werden soll, immer feststeht. Es handelt sich also nicht um einen rolling forecast. Hat hier jemand eine Idee? 

Vielen Dank schon mal für eure MühenSmile


Angehängte Dateien
.xlsx   Monatsvorhersage.xlsx (Größe: 10,78 KB / Downloads: 3)
Antwortento top
#2
Hallo,

für jede Prognose, die besser als ein 3-Satz sein soll, muss zuerst eine Analyse von Einflußfaktoren erfolgen:

- Saisonalität (-> Vergleich mit Vorjahren)
- Wochentag (Vergleich mit Vorwochen)
- Trend (linerare Regression)
- Sondereinflüße (Feiertag, Produkteinführung, Werbung, Sonderangebote)

Im Beispiel wird an allen 7 Tage / Woche verkauft, also einfach konstruiert?

mfg
Antwortento top
#3
Hi Fennek, 

danke für deine Antwort. Die Daten in dem Beispiel sind frei erfunden. In der Realität gibt es die Verkaufszahlen nur an Wochentagen und nicht-Feiertagen.
Über die Qualität des Modells kann man natürlich diskutieren, war aber nicht mein Ziel. Für vernünftige Forecasts nutze ich R und entsprechende Modelle (ARIMA, GARCH).

Hier geht es um ein möglichst simples Modell, mit dem auch anderen Leute unkompliziert arbeiten können.
Antwortento top
#4
Hallo,

hier eine Variante "schlecht und dümmlich, aber einfach":

Code:
=Mittelwert(letzte 7|14 Tage]

mfg


Angehängte Dateien
.xlsx   Monatsvorhersage.xlsx (Größe: 9,07 KB / Downloads: 2)
Antwortento top
#5
Hi Fennek,

Ah, genial. Natürlich kann man den Mittelwert einfach fortschreiben und ersetzt für vergangene Tage den Wert einfach mit dem IST-Wert...

Vielen Dank, damit kann ich arbeiten!
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste