Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

VBA Anzahl Zeilen anpassen wenn Bedienung erfüllt
#1
Hallo an alle Marko- Profis,

anbei habe ich eine Testdatei, bei der man mit Formeln nicht mehr weiter kommt. Pivot würde auch gehen, aus verschiedenen Gründen intern (Unverständnis der MA etc...) sehe ich aber davon ab..

Kurze Vorgeschichte: ich habe 2 Arbeitsblätter, einmal die Rohdaten und einmal die eigentliche Tabelle. In der Tabelle habe ich mehrere Status mit entsprechender Anzahl an Datensätzen zu denen jeweils mehrere Adressen gehören. Die Anzahl der Datensätze ist an die Kalenderwoche gebunden, sodass ich beim eintragen von KW12/11 und ZÄHLENWENNS die jeweilige Anzahl an Datensätzen bekomme.
Zu der Anzahl an Datensätzen, kann ich mir unter dem jeweiligen Status die Adressen auflisten lassen.

Status 1  -   Anzahl 2
   - Straße 1
   - Straße 2
   -   ....

Soweit so gut. JETZT das eigentliche Problem: Wenn ich in KW12 für Status 1 lediglich 2 Datensätze, also auch 2 Adressen drunter stehen habe, sind es insgesamt 3 Zeilen.. Nach der letzten Adresse von Status 1, schließt sich Status 2 an, dann dessen Adressen, Status 3 und so weiter...

Ändere ich die KW von 12 auf 11 habe ich statt 2 nun 3 Datensätze für Status 1, jedoch nur 2 Zeilen eingeblendet, heißt die dritte Adresse würde ja nicht auftauchen, weil nach der zweiten Adresse von Status 1, ja gleich Status 2 kommt.

Jetzt möchte ich aber, dass sich auch mit ändernder Anzahl der Datensätze für den jeweiligen Status auch die richtige Anzahl Adressen erscheint (heißt sich noch fehlende Zeilen einfügen bzw. wenn es weniger werden, die überschüssigen ausgeblendet werden). es können ja mal für den Status nur 2 oder sogar 5 Adressen sein. An die letzte Adresse soll ich dann gleich der nächste Status anschließen, ohne dass es eine leere Zeile dazwischen gibt.

Könnt ihr mir da helfen?


Angehängte Dateien
.xlsx   Testdateu.xlsx (Größe: 25,31 KB / Downloads: 5)
Antwortento top
#2
Ausgehend von Deiner Testdatei:

Das Problem betrifft MANGELMELDUNG: GEHÖLZFLÄCHE, denn nur dort kommen 3 Adressen vor. Da könnte man doch einfach eeine Zeile hinzufügen.

Allgemein: Sortirere Daten nach Index, kopiere dann den gesamten Bereich und füge ihn dann an die gewünschte Stelle ein. Da aber nur Werte einfügen (Siehe: Start Einfügen Werte)

Sortieren: Stelle Dich irgendwo in die Datentabelle hinein, dann Start Sortieren und Filtern, und schon hast du bei jeder Überschrift ein praktisches Menü, das Filtern beinhaltet.

Oder: Ein Makro, welches automatisch die Cockpitdatei für das eingestellte Monat aktuell hält.
Antwortento top
#3
Hi Raoul,

das ist die Fortsetzung dieses Themas: https://www.clever-excel-forum.de/Thread...edingungen. Im letzten Beitrag hatte ich auf VBA verwiesen, da mMn eine Formellösung nicht möglich ist.
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#4
Hallo Raoul,

danke für deine erste Intension. Du hast richtig erkannt, dass es in der Testdatei nur den einen Status betrifft, wo es mehr Adressen als Zeilen gibt.
Im finalen Cockpit ist es aber so, dass es alle 15 Status die ich Gesamt habe, betreffen wird.

Wie Günter bereits erwähnte, ist seiner Meinung nach, hier die Möglichkeit mit Formeln ausgeschöpft.

Händisch würde ich ungern die Werte entsprechend immer kopieren müssen, da wir hier auch mal von 10.000 Datensätzen und mehr reden.
Antwortento top
#5
Hi Johannes.

Hier die Formel für B12 im Cockpit, die auch die  Kalenderwoche berücksichtigt,

=WENNFEHLER(INDEX(Daten!F:F;AGGREGAT(15;6;ZEILE(Daten!$C$1:$C$20)/(Daten!$C$1:$C$20=$B$11)/(Daten!$I$1:$I$20=$D$4);ZEILE(A1)));"")

Diese Formel kopierst Du immerhalb des Ticktes hinunter.

Diese Formel kopierst Du für das nächste Ticket in die erste Ticketzeile und ändert den blauen Text zu A1 und den grünen Text zur Zelle darüber (Ticketbezichnung). Die kopierst Du dan wieder immerhalb des Ticktes hinunter

Dann solltest Du für jedes Ticket genug leere Zeilen bereitstellen. Leerzeilen können dann mit Filter ausgeblendet werden.


LG Raoul
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste