Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Tabellenblätter per Power Query zusammenfassen
#1
Servus!

Es wäre schön, wenn mir jemand bei folgendem Anliegen weiterhelfen könnte:
Ich habe eine Mappe mit mehreren Tabellenblättern,
die alle einen blattweit definierten Namen "Infos" haben.
Durch Copy/ Paste eines so vorbereiteten Tabellenblattes soll die Mappe leicht erweiterbar sein.

Nun möchte ich per PQ all diese Tabellenblätter dieser Arbeitsmappe zusammenfassen,
ähnlich wie ich beim Datenabruf aus einem Ordner alle Dateien ansprechen kann.

Ich komme so weit, dass ich innerhalb der Arbeitsmappe von einer konkreten Tabelle den Namensbereich einlesen kann;
allerdings ist das offenkundig noch weit weg von einer Erfassung aller Tabellenblätter. Es wäre schön, wenn
mir da jemand auf die Sprünge helfen könnte.

Danke schon mal und viele Grüße
Ludwig


Angehängte Dateien
.xlsx   LB1972_Tabellenblätter_per_PQ_zusammenfassen.xlsx (Größe: 185,02 KB / Downloads: 4)
Antwortento top
#2
Hi

hier mal mit Datei. Schau es dir an und wenn Fagen sind melde dich einfach.

.xlsx   Mappe1.xlsx (Größe: 19,3 KB / Downloads: 7)
Gruß Elex
Antwortento top
#3
Hi Elex,

danke für die schnelle Hilfe. Das sieht gut aus!

Frage:
Mit 
Code:
Quelle = Excel.Workbook(File.Contents("C:\Users\Ludwig\Desktop\Zwischenablage\Elex_Mappe1.xlsx"), null, true)

sprichst du die Datei und ihren Speicherort "fest verdrahtet" an.
Ich hätte grad versucht, die Zeile für die Quelle mit

Code:
Quelle = Excel.Workbook(File.Contents(Excel.CurrentWorkbook()), null, true),

zu verallgemeinern. Das geht aber offensichtlich nicht so einfach. Für einen Tipp dafür, gäb's für dich dann auch noch den Einschluss in mein Nachtgebet.  Biggrinsmiley
Danke schon mal.
Gruß Ludwig
Antwortento top
#4
Ich kenne nur diese Möglichkeit. Du lässt den Pfad flexibel von einer Formel in eine Zelle schreiben und beziehst dich dann darauf.

Gruß Elex


PS: Beachte das Änderungen in der Tabelle erst in die Auswertung gehen wie die Datei erneut gespeichert wurden ist.


Angehängte Dateien
.xlsx   Mappe1.xlsx (Größe: 19,8 KB / Downloads: 6)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Elex für diesen Beitrag:
  • LB1972
Antwortento top
#5
Hallo Elex,

passt, danke nochmals

Gruß

Ludwig
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste