Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Sverweis mit Kleinster Zahl
#1
Hallo alle zusammen Smile
Ich habe mal wieder ein kleines Problem:
Mit einem Sverweis möchte ich die Artikelnummer in Spalte E in Spalte A suchen und dann die Zahl daneben ausspucken.
Der Sverweis ist nicht das Problem aber es gibt für jeden Artikel mehrere Bezüge mit verschiedenen Werten. Wie schaffe ich es, dass immer die möglichst kleinste Zahl ausgegeben wird? Wenn also ein Artikel 2 mal vorkommt einmal mit "0 Monate" und einmal mit "2 Monaten" sollte in Spalte F eine 0 stehen.
Hoffe ihr habt da ne IdeeSmile
MfG
Alex


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antwortento top
#2
Hallo Alex,

1. was ist das für eine Excelversion, die du angegeben (1808) hast? Abo? Oder Maxcel? Oder Pendant zu MS? Oder...?

2. Schönes Bildchen. Und wir sollen daraus eine (Beispiel)Datei basteln?
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#3
Hallo Alex,

zB. so:

=AGGREGAT(15;6;$B$2:$B$10154/($A$2:$A$10154=E2);1)
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top
#4
E1: =MIN(FILTER(B1:B9;A1:A9=D1)) mit D1: als gewähltem Suchwert A1:A9 für die Rückgabe des geringsten aus B1:B9.

Da Du jedoch viele dieser Abfragen untereinander stehen hast, nimmst Du Pivot mit Wertefeld = Minimum. Das geht auch bei Version 1808.
Antwortento top
#5
Hallo Smile 
An WillWissen: Entschuldige mich bitte, da hast du recht es ist wohl sinnvoller eine Beispieldatei anzuhängen. Nächstes mal denke ich daran!
Die "Aggregatformel" hat sehr gut funktionier Smile. Vielen Dank für eure Hilfe!
Mit einer Pivottabelle hätte ich es auch mal probieren sollen... 
VG
Alex
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste