Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Summewenns-Funktion: Kriterien-Spalten mit ODER verknüpfen
#1
Liebe Community,

ich schlage mich gerade mit einer inkonsistent gepflegten Tabelle herum und habe folgendes Problem, das ich als Excel-Anfängerin gerade einfach nicht lösen kann:

Ich möchte mithilfe der SUMMEWENNS-Funktion Werte auf Basis dreier Kriterien summieren. Nun ist meine Ursprungstabelle leider so aufgebaut, dass Kriterium 3 gelegentlich in Spalte A und gelegentlich in Spalte B und manchmal auch gleichzeitig in beiden Spalten zu finden ist. Ich möchte daher beide Spalten dahingehend überprüfen, ob das Kriterium (text3*) in A und/oder B vorkommt. Was ich suche, ist also eine ODER-Verknüpfung, die in SUMMEWENNS funktioniert. Folgendes habe ich erfolglos versucht:

Code:
SUMMEWENNS('[tab.xlsx]Grid Results'!$E:$E;'[tab.xlsx]Grid Results'!$A:$A;"=text1";'[tab.xlsx]Grid Results'!$B:$B;"=text2*";'[tab.xlsx]Grid Results'!$C:$D;"=text3*")

Ich vermute, dass hier nur die Zeilen "gezählt" werden, bei denen sowohl in Spalte C als auch in Spalte D "text3*" steht, liege ich damit richtig? Wie kann ich aus diesem UND ein ODER machen? Oder brauche ich dafür ein Makro oder eine ganz andere Funktion? Huh Ich benutze Excel 2010 auf Windows 7. Anbei ein Beispiel für meine Daten-Tabelle, die ich mit obiger Formel auswerten möchte, die Zellen, deren Werte summiert werden sollen, habe ich grün markiert.

Viele Grüße und vielen Dank im Voraus

Aiedala


Angehängte Dateien
.xlsx   tab.xlsx (Größe: 8,57 KB / Downloads: 5)
Antwortento top
#2
Hi Aiedala,

du solltest uns eine Beispieldatei hochladen. https://www.clever-excel-forum.de/Thread...ng-stellen
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#3
Habe ich jetzt gemacht, danke =)
Antwortento top
#4
Aus deiner Datei werde ich nicht schlau, aber was funktioniert und einfacher ist:

Erstelle eine Hilfsspalte mit diesem Inhalt (natürlich dann auf deine Bezüge angepasst):

WENN(ODER(A2="X";B2="X");"X";"")

Dann brauchst du nur noch SUMMEWENN() statt SUMMEWENNS(), da du die neue Spalte verwendest (Kriterium = "X").

Oder du addierst zwei SUMMEWENN()-Funktionen, wenn die eine Bedingung nicht zutrifft ergibt die erste Formel 0 und die andere einen Wert und umgkehrt.
Dann musst du allerdings auch ein SUMMEWENN()-Funktion abziehen (für die Fälle in denen das "X" in beiden Spalten gefunden wird)

BG ruppy
Antwortento top
#5
Danke für die Antwort. Leider kann ich keine Hilfsspalte erstellen, da ich etwa 30 verschiedene Textbausteine habe, nach denen ich in den gleichen zwei Spalten suchen muss, heißt, ich müsste wenn überhaupt alle händisch eingeben oder eine komplizierte Filter-Funktion benutzen, die ich nicht kenne (aber vielleicht bräuchte...).

Inwiefern ist meine Tabelle nicht verständlich? Kann ich etwas daran besser machen?

Liebe Grüße
Aiedala
Antwortento top
#6
Ich verstehe nicht wie du auf die Spalte E Anzahl kommst.

Du könntest deine 30 Textbausteine alle aufschreiben in einem separaten Sheet.

Dann machst du auf die Spalten einen SVERWEIS, wenn in der Spalte keiner der Textbausteine vorkommt soll der Wert 0 vergeben werden, ansonsten 1.
Das machst du für alle Spalten (kann auch in einer einzigen Formel sein) und summierst das Ergebnis auf.

Wenn das Ergebnis > 0 ist, dann taucht in irgendeiner der Spalten dein Suchbegriff auf, ansonsten eben nicht (also wenn die Summe dann 0 ergibt).

BG ruppy
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an ruppy für diesen Beitrag:
  • Aiedala
Antwortento top
#7
Super, so etwas habe ich gesucht, vielen Dank, ich probiere das mal!
Antwortento top
#8
Leider hat sich mein Problem noch nicht ganz erledigt. Eine Lookup-Spalte zu erstellen hat sich leider als schwieriger herausgestellt, als gedacht.

Ich habe mein Minimalbeispiel um einige Spalten ergänzt, sodass nun die SUMMEWENNS-Funktion enthalten ist, die ich benutze (Spalte K). Die Anzahlen in Spalte E sind ausgedachte Werte, die dann mit der SUMMEWENNS-Funktion in Spalte K kriterienweise summiert werden.
Das einzige, was mir nicht gelingt, ist eine automatische Erstellung der Spalte F mithilfe einer Filterfunktion. Diese Spalte händisch zu erstellen ist in meiner Originaltabelle keine Option.
Die Verwendung von SVERWEIS hat sich als nicht so hilfreich herausgestellt, da damit ja nur nach dem ersten Eintrag gefiltert wird und auch nur nach einem bestimmten Kriterium.

Muss ich vielleicht doch ein Makro bauen? Wie könnte dieses aussehen?

Liebe Grüße
Aiedala


Angehängte Dateien
.xlsx   tab.xlsx (Größe: 9,46 KB / Downloads: 2)
Antwortento top
#9
Hi,

deswegen brauchst du mehrere SVERWEISE() in einer einzigen Formel:

WENN(WENNFEHLER(SVERWEIS(), 0)<>0,10)
+ die gleiche Formel bloß für die zweite Spalte
+ die gleiche Formel für die dritte Spalte

Wenn dann 0 rauskommt (0+0+0) dann steht in keiner der Spalten einer deiner Textblöcke.
Wenn eine 1 rauskommt steht in einer deiner Spalten einer deiner Textblöcke usw.

Wennfehler ist wichtig, da bei keinem Treffer #NV rauskommt. Daraus muss eine 0 werden-> kein Treffer. Ansonsten kommt ein Treffer raus, aber das ist ja ein Text. Deswegen sagst du Excel wenn es ungleich 0 ist (also ein Treffer) zähle das als 1.

Auch meinte ich dass du 3 Summewenn rechnest, dann hast du eine Oder Verknüpfung so ist es Und.

BG ruppy
Antwortento top
#10
Hi,

vielen Dank für deine Antwort und Geduld! Auch wenn ich jetzt (glaube ich) verstanden habe, was du meinst, funktioniert es nicht, da ich ja in mehreren Spalten nach zig verschiedenen Textbausteinen schauen muss und dann genau wissen möchte, in welcher Zeile ich welchen Textbaustein gefunden habe. Ich weiß a priori nur, dass in den beiden Spalten pro Zeile mindestens einer meiner im Beispiel 5 Textbausteine (text3 bis text7) steht, aber nicht welcher in welcher Zeile.
Das einzige, was mir einfällt, ist mit 5 geschachtelten WENN-Funktionen zu hantieren, die wie dein Vorschlag aufgebaut sind, die jeden der Textbausteine pro Zeile einzeln abfragen. Das würde ich aber lieber vermeiden, zumal mein originaler Kriterienkatalog ja wesentlich umfangreicher ist Undecided Oder stehe ich gerade doch auf dem Schlauch und habe dich falsch verstanden?

Liebe Grüße
Aiedala
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste