Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Spaltenvergleich und Summe
#1
Guten Tag,

ich möchte in meiner Tabelle Werte addieren, wenn in anderen Spalten bestimmte Bedingungen zutreffend sind.

In meiner Beispieltabelle benötige ich folgendes:

Die Werte aus Spalte C sollen summiert werden, wenn:
  1. der Wert E1 in der Spalte A vorhanden ist (noch relativ einfach^^)
  2. die Zahl aus Spalte D in Spalte B nicht vorkommt 
In meiner Tabelle wäre das Ergebnis dann -31,48.

Hoffe mir kann jemand helfen.
Grüße


Angehängte Dateien
.xlsx   Test.xlsx (Größe: 9,37 KB / Downloads: 4)
Antwortento top
#2
Hi,

dann erklär doch bitte, wie sich das Ergebnis zusammensetzt. Ich bin nicht dahintergekommen, wann aus welchen Zellen die Werte zur Berechnung herangezogen werden. Und was soll passieren, wenn sich der gesuchte Wert aus D in B befindet?
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#3
Hallo V...,

ab Zeile 2 folgende Formel

=WENN(D2<>"";WENN(UND(ZÄHLENWENN($B$2:$B$24;D2)<1;ZÄHLENWENN($D$2:$D2;D2)=1);SUMMEWENNS($C$2:$C$24;$A$2:$A$24;$E$1;$D$2:$D$24;D2);0);0)

Das Ergebnis ist dann die Summe dieser Spalte.


Angehängte Dateien
.xlsx   test-19.xlsx (Größe: 11,25 KB / Downloads: 7)
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top
#4
Hallöchen,
Du kannst mit ZÄHLENWENN oder ZÄHLENWENNS prüfen ob die Daten in den Spalten enthalten sind. Wenn in Spalte D nur die eine Zahl steht und ansonsten vielleicht nur noch Text könntest Du die z. B. mit SUMME(D:D} ermitteln. Da ist egal ob die oben, unten oder zwischen drin steht.
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#5
Vielen Dank für die schnellen Antworten und Hilfe. Soweit funktioniert die Formel jetzt für die Tabelle.

Eine Frage die sich mir jetzt aber noch stellt ist, ob es auch eine Möglichkeit gibt, ohne eine zusätzliche Spalte zu lösen. Oder ist das anders nicht "einfach" zu realisieren?
Gleichzeitig verlangsamt sich die Berechnung in der Tabelle jetzt sehr. Dies liegt vermutlich an der Größe - aber die Überprüfung / Berechnung dauert 5 bis 10 Sekunden.

Grüße.
Antwortento top
#6
Hallo V...,

mit einem Makro

1. bräuchte man keine Hilfsspalte.
2. wäre bei einer großen Tabelle die Rechenzeit wohl kleiner als 1/10.
3. könnte man die Ermittlung mit einem Button auf Anforderung durchführen und nicht bei jeder Änderung.
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste