Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Scrollen durch festen Tabellenbereich
#1
Guten Morgen,

ich habe folgenes "Problem".

Ich benötige in der angehängten Tabelle auf dem Reiter Leistungsänderung folgende Funktionen, welche ich mit "Bereich verschieben" und einer Scrollbar nicht abbilden kann, da die "X"-Werte irgendwann verschwinden und in Spalte L nicht mehr berücksichtigt werden können.

Was ich benötige:
 
Ich brauche eine Tabelle, in der ich X (falss die Leistung erledigt ist) unter der aktuellen Kalenderwochen eintragen werde. Hier wid dann rechts (in zeile L/M) die zugehörige Zeile abgefragt und der eingetragene Leistungswert ausgegeben.

Nun ist meine Tabelle ca. 1,5 Jahre lang ca. 80 Spalten. Ich brauche aber nur die aktuelle KW -+4 Spalten.
Nun soll die ausgewählte KW (Spalte) hervorgehoben werden und wenn benötigt eine KW nach vorne oder zurück springen.

Also:
Ansichtsfenster ca. 10 Spalten.
In der Mitte eine hervorgehobene Spalte.
Klick nach rechts. KW+1
klick nach links KW-1
Dabei dürfen die letzten Spalten sich nicht ändern.

mir würde es auch reichen, wenn das "scrollen" durch ein und ausblenden der angrenzenden Spalten geschieht.
d.h.
Spalte D/E ausgeblendet und J/K
klick ich auf nach links, blendet sich E ein und I aus.

Des weiteren muss die Spalte "Wochenleistungen" hier L, die Auflistung der Nettosumme nur auf die aktuelle Spalte (KW) ausführen.


Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.
Vielen Dank im Voraus.
Antwortento top
#2
Hi,

das mit dem Einfügen deiner Datei hat nicht geklappt: du musst 2 Buttons drücken:
1. unten links "Dateien auswählen", dann
2. unten rechts "Attachment hinzufügen"
Herzliche Grüße aus dem Rheinland
Jörg

[Windows 10, Microsoft 365]
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an LuckyJoe für diesen Beitrag:
  •
Antwortento top
#3
Dann hier nochmal meine Datei!


Angehängte Dateien
.xlsm   Leistungsmeldung.xlsm (Größe: 56,61 KB / Downloads: 3)
Antwortento top
#4
Hallöchen,

hier mal ein Ansatz. Die Zelle C1 könntest Du mit einem Drehfeld ansteuern, hier im Beispiel dann mit den Grenzwerten 1 und 5. Das kannst Du dann natürlich auf größere Bereiche ausdehnen.
Variante 1
Falls die Tabelle nur über ein Jahr geht, solltest Du "KW" über die Zellformatierung hinzufügen und hättest dann in C1 und D1 die KW direkt.
Variante 2
Sollte die Tabelle über mehrere Jahre gehen, dann wäre es einfach eine Spaltennummer und die KW-Angabe würdest Du auch über INDEX... holen.

Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
CDEFGHIJK
1KW 1KW 2(Variante 1)KW 1KW 2KW 3KW 4KW 5
200x
3
4
5KW 1KW 2(Variante 2)
600

ZelleFormel
D1=C1+1
C2=INDEX($G$1:$K$2;ZEILE();VERGLEICH(C1;$G$1:$K$1;0))
D2=INDEX($G$1:$K$2;ZEILE();VERGLEICH(D1;$G$1:$K$1;0))
C5=INDEX($G$1:$K$2;ZEILE(A1);VERGLEICH($C$1+SPALTE(A1)-1;$G$1:$K$1;0))
D5=INDEX($G$1:$K$2;ZEILE(B1);VERGLEICH($C$1+SPALTE(B1)-1;$G$1:$K$1;0))
C6=INDEX($G$1:$K$2;ZEILE(A2);VERGLEICH($C$1;$G$1:$K$1;0))
D6=INDEX($G$1:$K$2;ZEILE(B2);VERGLEICH($C$1;$G$1:$K$1;0))
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 10.00] MS Excel 2016
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.2) erstellt. ©Gerd alias Bamberg
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an schauan für diesen Beitrag:
  •
Antwortento top
#5
Moin,

habe es jetzt "einfach" gehalten und somit fast auf Makros verzichtet.
Danke für den Hinweis.
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste