Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Mit Index Array wiedergeben für Summewenns
#1
Moin zusammen,

ich nutze folgende Formel:


Zitat:=(SUMMENPRODUKT(SUMMEWENNS(A:A;B:B;$F$5:$F$19;C:C;F20))


Diese funktioniert soweit auch wie gewünscht. Nur möchte ich diese Formel gerne Erweitern, sodass das Kriterien 1 (fett) durch einen Index ausgegeben wird.

Ich hatte ursprünglich an folgendes gedacht:

Zitat:=(SUMMENPRODUKT(SUMMEWENNS(A:A;B:B;INDEX([b]$F$5:$I$19;Vergleich(M2;$F$5:$I$5;0);)[/b];C:C;F20))


Der Index sollte mir im Grunde für M2 das passende Array ausgeben. Allerdings wird mir eine 0 ausgegeben, was definitiv nicht korrekt ist.
Kann ein Index überhaupt ein Array ausgeben. Zumindest hatte ich es so gelesen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

LG Pow
Antwortento top
#2
Hallo,

wenn du zum besseren Verständnis eine Beispieltabelle (.xlsx - kein Bildchen) hochlädts, tun sich die Helfer leichter. Je nachdem, was du vorhast, könnte eventuell auch eine Kombi INDEX/AGGREGAT() infrage kommen. https://www.clever-excel-forum.de/Thread...ng-stellen
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#3
Moin Günter,

ich habe mal eine Vereinfachte Datei hinzugefügt.

Zur Erklärung:
Der grüne Kasten funktioniert wie ich es möchte.
Jetzt möchte ich im roten Kasten eine Aufteilung auf die Perioden. Dabei möchte ich über das Dropdown-Menü (gelbe Zelle) die Destination auswählen können, sodass bei einem Wechsel im Dropdown mir für die ausgewählte Destination die richtigen Werte angezeigt werden.
Für Periode ein in Hamburg sollte also 11520 rauskommen.


Angehängte Dateien
.xlsx   Hilfe Beispiel.xlsx (Größe: 10,53 KB / Downloads: 6)
Antwortento top
#4
Hallo MistrPow,

INDEX kann schon ein Array zurückgeben.

In deinem Fall möchtest du aber von INDEX aus der Matrix $G$2:$H$4 eine Spalte erhalten.
Du musst also bei deiner INDEX-Formel den Zeilen- und Spaltenindex vertauschen.
(Zeilenindex nichts oder 0 => die gesamte Spalte wird zurückgegeben; Spaltenindex wird ermittelt über VERGLEICH...)

Angepasst auf deine Beispieldatei muss die Formel in Zelle Q3 (roter Kasten) also lauten:

=SUMMENPRODUKT(SUMMEWENNS($A:$A;$B:$B;INDEX($G$2:$H$4;;VERGLEICH($P$2;$G$1:$H$1;0));$C:$C;Q$2;$D:$D;$P3))

Gruß
Fred
Antwortento top
#5
Vielen, vielen lieben Dank für die Hilfe.

Anscheinend hatte ich ein Brett vor dem Kopf.

Danke und bleibt gesund!
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste