Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Geplante Rest-Liefermenge errechnen
#1
Hallo zusammen,

ich brauche Hilfe bei einer Formel. Ich hoffe es kann mir jemand helfen. :)

Ich habe eine Tabelle angenhangen.
Zur Erklärung:
Spalte A: Auftragsmenge (Auszug aus einen System)
Spalte B: Zugehörige Auftragsmenge. Immer passend Zu Spalte A
Spalte C: Lieferdatum / Einteilungsdatum
Spalte D: Geplante Liefermenge (In Summe immer passend zu Spalte B)

Spalte E: Restauftragsmenge 
Spalte F: Gelieferte Menge
Diese beiden Spalten kommen aus einer anderen Auswertung. 

Spalte G: 
Hier möchte ich jetzt ausrechnen, wie viel von der ursprünglichen Einteilung noch offen ist. 
Dabei soll die Gelieferte Menge immer beginnend mit dem ersten Datum des Auftrags abgezogen werden.
Der Wert darf 0 nicht überschreiten. Sollte er 0 überschreiten, müsste dann von der nächsten Einteilung runtergerechnet werden.
Da in dieser Liste sehr viele Aufträge sind, benötige ich eine Formel zum runterziehen. 
Ich habe schon alles versucht. Summewenn etc ...
Auch Hilfsspalten. 

In Spalte H habe ich mal die richtigen Werte hingeschrieben, die am Ende rauskommen sollen.

Gibt es irgendjemanden der eine Idee hat? Vielen Dank im Voraus für die Mühe.


Angehängte Dateien
.xlsx   Microsoft Excel-Arbeitsblatt (neu).xlsx (Größe: 9,21 KB / Downloads: 6)
Antworten Top
#2
Hallo,

keine Ahnung, wie du zu den Werten in Spalte H gekommen bist.
Viele Grüße
Klaus-Dieter
Der Erfolg hat viele Väter, 
der Misserfolg ist ein Waisenkind
Richard Cobden
[-] Folgende(r) 1 Nutzer sagt Danke an Klaus-Dieter für diesen Beitrag:
  • reinhold422
Antworten Top
#3
Kein Problem. Ich versuche es zu erklären.
H2: 
Geplant (D2) waren 1500. Insgesamt wurden 3500 (F2) geliefert. Somit sind die 1500 aus D2 erledigt. Ergebnis 0.

H3:
Es sind jetzt noch 2000 weitere geliefert. 3500 -1500.
Geplant (D2) waren 2500. 2000 davon weg. Bleiben als Ergebnis in H2. 500.

H4:
Da nichts mehr weiter geliefert wurde bleibt hier die volle Planmenge von 2000 stehen.

Die Summe aus Spalte H pro Auftrag ist immer die gleiche wie die aus E pro Auftrag.
Antworten Top
#4
Hallo,
wie stehen die Mengen in Spalte B, D, E und F zueinander?
Bestellmenge 6000 minus Geplante Liefermenge 1500 = noch offen 4500.
Wie kommst du auf 0?
Genaue Erläuterung notwendig.

MfG Günter
[-] Folgende(r) 1 Nutzer sagt Danke an redeagle56 für diesen Beitrag:
  • reinhold422
Antworten Top
#5
Spalte B und D ist das was in den Aufträgen ursprünglich einmal geplant gewesen ist. Ein Auszug aus dem System.
Spalte E und F sind tatsächlich ausgelieferte Menge. Ein anderer Auszug aus dem System. Diese versuche ich zu kombinieren. 

Die Summen aus Spalte D pro Auftrag sind immer gleich dem Wert aus Spalte B. Zum Beispiel D2-D4. 6000=1500+2500+2000.

Spalte F2-F4: Es wurden tatsächlich 3500 auf Auftrag 123123 geliefert.  Somit bleibt in Spalte E2-E4 2500 übrig. 6000-3500.
Antworten Top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste