Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Experte gesucht
#1
Rainbow 
Moin,
folgendes Problem: Ich habe in einer Exceldatei mehrere Registerkarten/ Tabellen. 
Ich würde gerne in einer separaten Tabelle eine Übersicht erstellen, in welcher die Summe des Lohnes eines Mitarbeiters zugehörig zu seiner IBAN angezeigt wird. Dabei ist zu beachten, dass die IBAN in einer der 4 Registerkarten/ Tabellen (1_4 - 4_4) verschieden oft auftauchen kann.
Die 4 Tabellen besitzt die identischen Spalten (u.a. auch IBAN) aber besitzt numerisch unterschiedlich viele Zeilen.
 
Das Problem ist wsl schnell gelöst. Vielen Dank schonmalSmile
Antwortento top
#2
Hola,

Google mal nach

Summewenn über mehrere Tabellenblätter

Gruß,
steve1da
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an steve1da für diesen Beitrag:
  • Skifahrer
Antwortento top
#3
hab ich gemacht und es funktioniertSmile

folgendes problem besteht noch: Wenn ich die 4 Tabellen mit summewenn + summewenn + summewenn + summewenn verknüpfe, erhalte ich zb den richtigen lohnt für Mitarbeiter mit Personalnr. 1. Wenn ich aber die Funktion nach unten ziehe zur Anwendungen für die darunter liegenden Lohnfelder der anderen Personalnr. spinnt es und es klappt nicht.
Es sind rund 1.000 personalNR mit zugehörigem Lohn...
Antwortento top
#4
Hola,

„spinnt es“ und „klappt nicht“ sind die wohl schlechtesten Varianten ein Problem zu beschreiben!
Du postest keinen Aufbau der Datei, keine Formel und erwartest jetzt konkrete Hilfe? Wie sollen wir das leisten?

Gruß,
steve1da
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an steve1da für diesen Beitrag:
  • Skifahrer
Antwortento top
#5
Die Bezüge der Bereiche müssen absolut gesetzt werden, dann klappt es auch mit dem Runterziehen.
Schöne Grüße
Berni
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an MisterBurns für diesen Beitrag:
  • Skifahrer
Antwortento top
#6
Moin moin,
wie setze ich die bezuege absolut ??

LG Blush Blush
Antwortento top
#7
Hola,

https://www.google.com/search?q=wie+setze+ich+bez%C3%BCge+absolut&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b-ab

Gruß,
steve1da
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an steve1da für diesen Beitrag:
  • Skifahrer
Antwortento top
#8
Hi,


https://www.youtube.com/watch?v=T9XOxDIjHlk
lg Chris
Feedback nicht vergessen.
[Bild: v.gif]
3a2920576572206973742064656e20646120736f206e65756769657269672e
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an chris-ka für diesen Beitrag:
  • Skifahrer
Antwortento top
#9
Moin,

Ich suche nach einer Möglichkeit, dass ich bei der Summewenn Formel das Suchkriterium bei MA. Nr. von 1- 1000 automatisch angepasst wird. 

Die beiden linken Tabellen sind mit realen Daten mit unterschiedlichen Zahlen gefüllt. mein Plan ist es, dass beide Tabellen untereinander gesetzt werden (rechts) und dann die Summe wenn Formel benutzt wird um die Daten főr die Mitarbeiter 1-1000 auszufőllen.


Angehängte Dateien
.zip   test.zip (Größe: 186,24 KB / Downloads: 4)
Antwortento top
#10
Hola,

an Stelle der 1 trägst du die Zelle mit der 1 in die Formel ein.

Gruß,
steve1da
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste