Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Das Update ist abgeschlossen, Ihr könnt unser Forum jetzt wieder wie gewohnt nutzen. Eventuelle Bugs und Auffälligkeiten postet Ihr bitte im entsprechenden Forum im Bereich Forumstechnik. x


Datenüberprüfung: Falsches Fälligkeitsdatum angegeben
#1
Moin,

in A1 steht das Rechnungsdatum (z.B. 31.1.2024) und in B1 das Fälligkeitsdatum (z.B. 29.2.2024).
Letzteres kann natürlich nicht vor dem Rechnungsdatum liegen.
Deshalb lautet die Formel meiner Datenüberprüfung Zulassen Benutzerdefiniert =B1>A1
Nun kann es aber sein, dass man außer einer verfrühten Fälligkeit in B1 gar kein Datum angibt,
sondern z.B. einen Text ("Bullshit") oder man hat sich beim Datum vertippt (28,2,2024).
Kann man das ebenfalls, und falls ja wie, mit der Datenüberprüfung erfassen?

Dieter
Antworten Top
#2
Hi,

=ISTZAHL(B1)*( B1>A1)
Antworten Top
#3
Many Thanks.
Dieter

Zusatzfrage

In C1 steht bei Überschreitung des in B1 angegebenen Fälligkeitsdatums "JA", dass also eine Mahnung erfolgen soll.
In C1 erscheint natürlich #WERT! wenn in B1 etwas anderes als ein Datum angegeben wird.
Wie eleminiere ich die unschöne Fehlermeldung, ohne die fehlerhafte Angabe in B1 zu ändern?

Dieter
Antworten Top
#4
Hallo, sollte so gehen......

packe es in Wennfehler  - und gib als Ausgabe deinen Wunschtext ein

=WENNFEHLER(ISTZAHL(B1)*(B1>A1);"Eingabe prüfen")

Gruß Rudi' S
Antworten Top
#5
Rudi, ich danke vielmals.
Habe es zwar noch nicht geprüft, aber es wird schon gehen.
Falls nicht, melde ich mich wieder.

Dieter
Antworten Top
#6
Hallo Dieter,
habe es jetzt mal selber probiert. 
ERGEBNIS: es ist noch fehlerhaft.
Füge in Spalte C (Zelle C2) diese Formel ein:

    [ = WENN(B2="";"kein Datum"; WENN(B2B2;"JA";  WENN(ISTTEXT(B2);"kein Datum";""))))  ]

Gruß Rudi'S

Sorry die Formel wird so, wie gewollt ,nicht richtig übertragen. Mal sehen was ich mir da einfallen lassen muss.
Datei angehangen


Angehängte Dateien
.xlsb   Datenprüfung.xlsb (Größe: 10,08 KB / Downloads: 2)
Antworten Top
#7
Hallöchen,

für die Datenprüfung reicht =ISTZAHL(B2)*(B2>A2)

Wenn eine Formel nicht korrekt dargestellt wird, entweder als PHP Code eingeben oder das Tabellentool nutzen

PHP-Code:
=WENN(B2="";"kein Datum";WENN(B2<A2;"falsches Datum";WENN(HEUTE()>B2;"JA";WENN(ISTTEXT(B2);"kein Datum";"")))) 
.      \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
       ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
  ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2019+365)
[-] Folgende(r) 1 Nutzer sagt Danke an schauan für diesen Beitrag:
  • Rudi'S
Antworten Top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste