Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Bedingte Formatierung mit dynamischer (?) Farbänderung
#1
Question 
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:

Vom Anwender sollen Daten eingetragen werden (ok, das ist noch nicht das Problem). Der Stand, wie viel der nötigen Daten bereits eingetragen ist, soll farblich dargestellt werden. Ich dachte an die Bedingte Formatierung - Formatstil: 3-Farben-Skala. Bei 0 % Ausfüllung soll eine Fläche rot sein, bei 50 % geht es über in gelb, bei 100 % ist dieselbe Fläche grün. Mit jeder Zelle, die (in einem definierten Bereich) ausgefüllt wird, färbt sich das Feld von rot (über orange nach gelb) in grün (daher habe ich es "dynamisch" genannt, wobei ich nicht sicher bin, ob das in diesem Kontext richtig ist). So jedenfalls meine blauäugige Vorstellung davon. Ich habe leider keine Idee, wie ich das umsetzen kann. Oder ob das überhaupt möglich ist.

Habt ihr vielleicht einen Lösungsvorschlag?

Eine Beispieldatei anbei.

Eine Sache wäre noch wichtig:
Es müsste ohne Makros umzusetzen sein.

Ich danke euch vielmals im Voraus!

Viele Grüße
Xophia


Angehängte Dateien
.xlsx   Bedingte Formatierung mit dynamischer Farbänderung.xlsx (Größe: 9,32 KB / Downloads: 3)
Antwortento top
#2
Hi Xophia,

so:
Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
EF
1Gewünschte Anzeige:
2da 100% ausgefüllt
3
4
5
6Gewünschte Anzeige:
7da 50% ausgefüllt
8
9
10
11Gewünschte Anzeige:
12da 33% ausgefüllt
13
14
15
16Gewünschte Anzeige:
17da 0% ausgefüllt
18

Zellebedingte Formatierung...Format
F11: ANZAHL2(A2:D3)=0abc
F12: ANZAHL2(A2:D3)=2abc
F13: ANZAHL2(A2:D3)=3abc
F14: ANZAHL2(A2:D3)=6abc
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 10.00] MS Excel 2016
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.0) erstellt. ©Gerd alias Bamberg

Die Formatierung erstellst du für den ersten Abschnitt. Dann überträgst du das Format mit dem Formatpinsel einzeln auf alle anderen Abschnitte.
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#3
Hallo WillWissen,

vielen Dank für deinen Lösungsvorschlag! Das funktioniert so natürlich, wie du es geschrieben hast. Nur leider verschwindet die Farbe, wenn bspw. 5 Werte ausgefüllt sind. Deshalb schrieb ich ja "dynamisch" - ich hätte am liebsten für jede "Anzahl" eine Farbe (auch "5 Werte ausgefüllt") und habe daher den Formatstil mit der 3-Farben-Skala in den Raum geworfen. Die eigentliche Tabelle ist nämlich um einiges größer, letztendlich geht es um einige hundert Einträge. Die Farbskala würde (in meiner Vorstellung) auch Farben zwischen rot und orange und zwischen orange und gelb (usw.) ausgeben (=Farbskala), je nachdem, wie viel eben ausgefüllt ist.

Und mir ist noch etwas bewusst geworden. Es wird noch komplizierter. Das ganze soll nur passieren, wenn in einer bestimmten Spalte Einträge vorhanden sind. Ich habe die Datei diesbezüglich noch mal ergänzt. Ist es so verständlich? Ist das wohl so möglich?

Viele Grüße
Xophia


Angehängte Dateien
.xlsx   Bedingte Formatierung mit dynamischer Farbänderung + Bedingung.xlsx (Größe: 10,53 KB / Downloads: 6)
Antwortento top
#4
Hat niemand eine Idee oder kann mir zumindest sagen, ob das überhaupt möglich ist?
Antwortento top
#5
Hi,

ich hab' mir die ganze Sache nochmals angesehen und denke, dass dein Vorhaben so nicht umsetzbar sein wird. Da wir aber eine Menge Helfer haben, die das scheinbar Unmögliche bereits möglich gemacht haben, könntest du bei entsprechender Geduld eventuell Glück haben.
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#6
Hallo Xophia,

wenn du den Grad der Ausfüllung in Spalte G jeweils per Formel berechnest, kannst du basierend auf diesem Wert dann mit einer Farbskala arbeiten - siehe angehängte Beispieldatei.

Zitat:Es wird noch komplizierter. Das ganze soll nur passieren, wenn in einer bestimmten Spalte Einträge vorhanden sind.
Das habe ich jetzt nicht verstanden.
Eventuell muss dann halt eine weitere Regel in der bedingten Formatierung zugefügt werden.

Gruß
Fred


Angehängte Dateien
.xlsx   Bedingte Formatierung mit dynamischer Farbänderung + Bedingung_fs.xlsx (Größe: 34,98 KB / Downloads: 3)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Fred11 für diesen Beitrag:
  • Xophia
Antwortento top
#7
Wenn es 6 Zellen gibt wäre es vernünftig 6 Stufen zu verwenden:

= countA($B$1:$D2)=6
= countA($B$1:$D2)=5
= countA($B$1:$D2)=4
- - - - -
= countA($B$1:$D2)=1
Zum übersetzen von Excel Formeln:

http://dolf.trieschnigg.nl/excel/index.p...gids=en+de
Antwortento top
#8
Hallo Fred11,

super, das ist, was ich wollte!Smile
Vielen Dank!

Eine Sache ist jedoch noch ungelöst:
Du hast schon richtig geahnt, was ich meinte. Ich habe es nicht genau erklärt. Wenn wie in meiner (zweiten) Beispieldatei in Spalte A die Bedingung zutrifft - in dem Fall: Zelle nicht leer - nur dann soll die entsprechende Zeile (ab Spalte B) in die Berechnung mit einfließen. Du hast das glaube etwas abgeändert in deiner Datei. In meiner (zweiten) Beispieldatei Habe ich in A8 die Raute (= nicht leer) und in A9 keine Raute (= leer), weshalb nur die Werte aus Zeile 8 in die Berechnung für die Farbanzeige einfließen sollen, der Wert aus Zeile 9 (meine (zweite) Datei) jedoch nicht, weil Zelle A9 ja leer ist. Das bekomme ich leider nicht hin :/ Könntest du hier bitte noch mal behilflich sein? Das geht wohl in die Richtung =WENN(UND(A8:A9<>""; ANZAHL2(B8:D9)/6;[???]) aber für "[???]" habe ich keine Idee.

Viele Grüße
Xophia
Antwortento top
#9
Hallo Xophia,

ja stimmt, ich habe in meiner Beispieldatei den Eintrag in A9 geändert (ich habe gedacht, da fehlt doch ein # ...).

Formel in G1:
=WENNFEHLER(((A2<>"")*ANZAHL2(B2:D2)/3+(A3<>"")*ANZAHL2(B3:D3)/3)/ANZAHL2(A2:A3);0)
(Formel dann nach G7, G13, G19 ... kopieren)

Mit dieser Formel werden für die Berechnung des Erfüllungsgrades nur die Einträge berücksichtigt, bei denen in Spalte A ein # steht.


Gruß
Fred
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Fred11 für diesen Beitrag:
  • Xophia
Antwortento top
#10
Wow! Funktioniert wunderbar! Genauso hatte ich es mir vorgestellt (oder gehofft, dass es so funktionieren würde)! Vielen, vielen Dank, Fred11!
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste