Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Anpassung Preisobergrenze beim Produkteinkauf
#1
Hallo Ihr Lieben,

ich brauche eure Hilfe zum Thema Anpassung der Preisobergrenze beim Einkauf.
Ich habe einen täglich schwankenden Marktpreis für ein Produkt mit einer Preisobergrenze.
Je nachdem wie sich der MarktPreis verhält, soll sich die Preisobergrenze verändern, damit der Einkauf des Produkts möglichst wirtschaftlich und zu einem günstigen Zeitpunkt erfolgt.

Wie kann ich diese Preisanpassung der Obergrenze in Excel darstellen?
Antwortento top
#2
Hi,

zeig mal bitte eine Beispieltabelle mit deinem Wunschergebnis. Bitte keine Bildchen!!! https://www.clever-excel-forum.de/Thread...ng-stellen
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm,
wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#3
Hallöchen,

Zitat:Je nachdem wie sich der MarktPreis verhält, soll sich die Preisobergrenze verändern, damit der Einkauf des Produkts möglichst wirtschaftlich und zu einem günstigen Zeitpunkt erfolgt.

überleg mal, wie das gemacht werden soll. Wenn Du einen günstigen Zeitpunkt für einen wirtschaftlichen Einkauf haben willst, dann müsstest Du erst mal angeben, ob es sich dabei z.B. um tägliche und/oder längerfristige Schwankungen handelt und was es so für Bedingungen für die Preisentwicklung gibt.

Wenn es um Schwankungen an einem Tag geht, dann liste die Preise zu definierten Zeiten auf, z.B. stündlich von A1 bis A24, und nimm einfach =MIN(A1:A24). Woche, Monat, Jahr analog.
Oder es geht um Schwankungen in einer Woche und der Preis ist im Tagesverlauf gleich. Dann schreibe die 7 Tage auf und nimm da das Minimum.

Du kannst das auch kömbinieren und mehrere Tage über einen längeren Zeitraum darstellen und bekommst vielleicht raus, dass es Dienstags zwischen Mitternacht und 1 am günstigsten ist. Oder …

Wenn die Preise allerdings von anderen Bedingungen abhängen, z.B. Corona oder dem Wetter, müsstest Du neben den Preisen auch noch diese Daten erfassen und berücksichtigen. Wäre sicher interessant zu wissen, ob man sich jetzt ein Auto kaufen sollte oder erst im Juni/Juli …
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste