Multiplikation
#1
Guten Tag ,

der Bereich E10:E25 beinhaltet eine vordefinierte Anzahl von für die verschiedenen Bauteile die ein Endprodukt definieren.
Ich möchte bei einer Bedarfserhöhung von mehreren Endprodukten die dazugehörigen Bauteilanzahl dementsprechen erhöhen.
Der Bereich E10:E25 soll durch die Eingabe der gewünschten Anzahl im Feld E6 multipliziert werden und die vorherige Anzahl überschreiben.
Mein bestehendes Problem erfordert eine gewisse dynamik und ich habe noch kein passenden Lösungsweg gefunden.

danke für eure hilfe


Angehängte Dateien
.xlsx   Multiplikator_Problem.xlsx (Größe: 8,93 KB / Downloads: 8)
Antwortento top
#2
Hallo,

da wirst wohl um eine zusätzliche Spalte mit der Gesamtzahl nicht herumkommen!
Gruß
Opa Edgar

Meine Antworten sind freiwillig und ohne Gewähr!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
Antwortento top
#3
Hallo,

ich möchte ja keine Ausgabe der Gesamtanzahl.
Ich möchte nur jede einzelne Bauteileanzahl um den Faktor der gewünschte Endprodukte nach Eingabe in Feld E6 multipliziert und die daraus resultierenden Ergebnisse in den Ausgangsspalten E:10 bis E:25 dargestellt haben. Damit erhalte ich eine Bedarfsübersicht von den benötigten Bauteilen um den nächsten Auftrag von mehreren Produkten zu bewältigen. Daraus lassen sich unteranderem die nötigen Bestellvorgänge und Kostenkalkulation ableiten.
Bin mir nicht sicher ob das mit einfachen Excel-Funktionen oder doch schon mit VBA Programmierung zu lösen ist?

Danke für eure Hilfe und Ratschläge
Antwortento top
#4
Hallo,

und woher weiß Excel den Einzelpreis für jedes Bauteil????
Gruß
Opa Edgar

Meine Antworten sind freiwillig und ohne Gewähr!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
Antwortento top
#5
Hallo,

ich möchte natürlich erst die Problematik mit der passenden Anzahl klären bevor ich mich mit der Preiszuweisung auseinandersetze.
Anscheinend ist das Problem der Multiplikation aber doch anspruchsvoller als ich dachte . Hatte gehofft Anregungen oder Ansätze zu erhalten um diesen Schritt  ersteinmal zu bewältigen.
Antwortento top
#6
Hallo,

sorry, hatte mich falsch ausgedrückt. Woher weiß Excel, wieviel Stück von jdem Bauteil benutzt werden? Also doch eine zusätzliche Spalte!!!!
Gruß
Opa Edgar

Meine Antworten sind freiwillig und ohne Gewähr!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
Antwortento top
#7
Hallo,

das muss einmal händisch angelegt werden.
Die Problematik handelt doch von einer Multiplikation mit einer beliebigen Zahl über eine vordefinierte Spalte.
Die Verwendung einer zusätzlichen Spalte ist für mich keine Option, hättest du denn einen Ansatz für mein geschilderte Problematik ?
Die Fragen deinerseits sind für mich irgendwie nicht Zielführend.
Antwortento top
#8
Hallo,

Du wirst nicht ohne eine weitere Spalte auskommen, in der Du die Menge der einzelnen Bauteile mit der Anzahl der zu produzierenden Baugruppen multiplizierst. Ist das so schwer zu begreifen????
Gruß
Opa Edgar

Meine Antworten sind freiwillig und ohne Gewähr!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
Antwortento top
#9
Hallo ,


also ich habe schon VBA Ansätze gesehen wo es funktioniert. Es tut mir leid aber ich glaube du verstehst nicht das ich keine zusätzliche Spalte verwenden kann und will. Die Variation sind sehr hoch und eine jeweilige zusätztlich spalte wird das Arbeitsblatt unnötig aufblähen und unübersichtlich machen.Der ganze Ablauf soll möglichst dynamisch und automatisch funktioniert, um eine möglichst geringe Fehlerwarscheinlichkeit zu erzielen. Für mein Anwendungsfall besteht schon ein gewisser Anspruch. Ich suche in diesem Forum nur mögliche Lösungsansätze um meine bestehende Problematik zu bewältigen. Mein Verständnis für deinen äußerst simplen und unpassen Lösungsvorschlag in Frage zu stellen ist wiederrum völlig unnötig.

Vielen Dank für deine Bemühung
Antwortento top
#10
Hallo,

es piepschnurzegal, ob Du VBA oder Formeln verwendest, Du mußt irgendwo die Grundmenge für jedes einzelne Bauteil hinterlegen. Wenn Du das nicht machst, kann keine Berechnung erfolgen. Mit VBA bist Du auch nur dann flexibel, wenn Du Deine Grundwerte irgendwo als Tabelle hinterlegst!

Ich glaube, Du hast nicht begriffen, dass Excel seine 1048576*65636 Zellen pro Tabellenblatt nicht nur zur Schau hat!
Gruß
Opa Edgar

Meine Antworten sind freiwillig und ohne Gewähr!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste