Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Addieren mit eigener Zelle
#1
Hallo Forumsgemeinde,

ich bin neu hier und heiße Sven. Hab da gleich mal ein Problem.

Gibt es eine Möglichkeit den Wert einer Zelle immer um einen bestimmten Betrag weiter zu tragen?

Versuche es mal genauer zu erklären. Ich habe ein Zeiterfassungsmakro, was den Zeitpunk des Excelstarts ermittelt und die Zeit des schließens.
Wie lange das Exelworkbook geöffnet war steht in Zelle E2 zB 00:06 für 6 Minuten.

In der Zelle F2 möchte ich die gesamte Öffnungszeit anzeigen lassen, was ja nur geht, wenn bei jedem schließen die Zeit aus E2 zur Gesamtzeit F2 dazu addiert wird.

Bekomme das irgendwie nicht hin. Es wird die Zelle immer mit dem Wert aus E2 überschrieben.

Ich hoffe es kann mir hier jemand helfen.

Vielen Dank
Antwortento top
#2
Hallo,

dann muß das Makro entsprechend geändert werden!
Gruß

Edgar

Meine Antworten sind freiwillig und ohne Gewähr!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
Antwortento top
#3
HAllo Sven,

dann zeige uns doch bitte einmal, wo und wie du die Zeitmessung startest, stoppst und was dann wo eingetragen wird.
[Bild: attachment-190.gif]
Gruß Günter
aus der Messe-, Buch-, Universitäts- und Autostadt Leipzig
Antwortento top
#4
Private Sub Workbook_BeforeClose(Cancel As Boolean)
   Sheets(1).Range("F2") = Sheets(1).Range("F2") + Now() - Sheets(1).Range("E2")
End Sub

Private Sub Workbook_Open()
   Sheets(1).Range("E2") = Now()
End Sub

in das Codemodul der Arbeitsmappe (nicht: Tabelle, nicht: normales Modul) einfügen.

Beim BeforeClose bietet sich eine Automatisch-Speichern-Behandlung an. Man könnte aber ja auch ohne diese die Datei schließen wollen, wenn man nur geschaut hat, aber nicht daran gearbeitet. Dann ist es so schon ok.

F2 sollte beim erstmaligen Öffnen mit ENTF gelöscht werden
E2:F2 am besten als Zeit mit Sekunden formatieren

Tipp, falls das ganze sehr stabil sein soll: Lieber mit Namen arbeiten, als mit Zellen.
Antwortento top
#5
Oder:


Code:
    MsgBox ThisWorkbook.BuiltinDocumentProperties(13).Value
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste