Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Durchlaufzeiten errechnen Part Two
#1
Ihr Lieben,[Bild: 22.gif]

Ich bekomme es einfach nicht hin.
Die Formel wurde mit Eurer Hilfe ja bereits so umgestellt, dass die Wochenenden und meine definierten "Freie_Tage" nicht mitgerechnet werden. Danke dafür, aber wie Ihr in der angefügten Datei sehen könnt, schmeißt er mit eine 5stellige Minuszahl als Ergebnis aus, wenn Daten noch nicht eingetragen wurden. Bei der "alten Formel wurde die "Dauer" erst dann berechnet, wenn Zelle "Dauer" ausgefüllt war. Das macht eine durchschnittliche Auswertung für einen bestimmten Zeitraum zunichte. Wie macht man das? Außerdem ist für uns war bis jetzt immer Eingang 15.01. - Ausgang 16.01. ein Tag, mit der neuen Formel sind es zwei Tage.
Ich würde mich sehr freuen, wenn sich mir und meinem Problem jemand annehmen könnte. Vielen Dank!


Angehängte Dateien
.xlsx   Test CEF.xlsx (Größe: 9,69 KB / Downloads: 10)
Antwortento top
#2
Hallo,

einfach so:


Code:
=MAX(;NETTOARBEITSTAGE(A3+1;B3+(B3="")*D3;Freie_Tage))+MAX(;(C3<>"")*NETTOARBEITSTAGE(C3+1;D3;Freie_Tage))
10.1 bis 10.1 sind dann aber 0Tage!
Gruß

Edgar

Meine Antworten sind freiwillig und ohne Gewähr!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
Antwortento top
#3
Hi Opa Edgar,

das mit Null ist nicht schlimm, käme eh nie vor. Danke dafür.
Aber es wird immer noch ein Wert abgebildet wenn bei "Eingang" und "Fertig KV" ein Datum steht. Es soll aber erst ein Wert bei "Dauer" angezeigt werden, wenn ein Datum bei "Fertigm." eingetragen ist.
Hast Du noch n Tipp?

Liebe Grüße
Christiana
Antwortento top
#4
Hallo,

dann mache noch eine WENN drum mit der Abfrage, ob die Zelle <>""
Gruß

Edgar

Meine Antworten sind freiwillig und ohne Gewähr!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
Antwortento top
#5
Hi,

öhm, wie bitte? Ich hab da so gar keinen Plan!

C.
Antwortento top
#6
Hi,

wärst Du so lieb und erklärst mir, wie ich dieses WENN <> (ungleich) "" (was bedeutet das?) in diese Formel integriere?

Danke
Christiana
Antwortento top
#7
Hallo,

zum Einen solltest Du Dich vielleicht mal mit den grundlegenden Befehlen in Excel befassen, zum Anderen macht die ganze Formel keinen Sinn mehr, wenn die Anzeige erst erfolgt, wenn ein Wert in D steht.

Hier mal was zum Lesen:

http://online-excel.de/
Gruß

Edgar

Meine Antworten sind freiwillig und ohne Gewähr!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
Antwortento top
#8
Vielen Dank für Deine Belehrung,

wir arbeiten seit über zehn Jahren mit dieser Auswertung. Für uns macht die sehr wohl Sinn. Es kommen Sachen rein (Eingang) - ist es eine Reparatur wird ein Kostenvoranschlag  gemacht (Fert. KV), dann kommt das Datum der Freigabe oder Ablehnung des KVs "Freig./Abl. KV", dann "Fertigm", ansonsten kann es auch eine Vereinnahmung oder ein Garantiefall sein, die keinen KV brauchen. Dann brauch ich nur zwei Daten "Eingang" und "Fertigm".

Alte Formel: =WENN(ODER(ISTLEER(L1049);ISTLEER(O1049));"";(O1049-L1049)-(WENN(ODER(ISTLEER(N1049);ISTLEER(M1049));0;N1049-M1049)))

Da wurden aber weder freie Tage noch Wochenende raus gerechnet. Dies wollte ich beheben. Ich bin für International Services (After Sales) zuständig, habe keine IT-Ausbildung oder bin sonst wie "nerdig" unterwegs.
Ich habe einfach nur um Hilfe gebeten.
Aber bis hierhin danke und alles Gute weiterhin!

Tschöö aus Köln
Antwortento top
#9
Hallo,

auch als Nerd sollte man sich mit einfachen Funktionen befassen. Hier entsteht der Eindruck, dass man eine Formel nimmt, einbaut und gut ist. Mehr muß man ja nicht wissen. Wie heißt es doch
so schön: Et hät noch immer jot jegange!


Wenn es nur  eine Anzeige geben soll, wenn in D ein Eintrag vorhanden ist, dann erübrigt sich ein Teil der Formel!
Im übrigen passt die letzte Formel absolut nicht zu Deiner Tabelle und wirkt noch dazu anders als die Formel in der Tabelle!
Gruß

Edgar

Meine Antworten sind freiwillig und ohne Gewähr!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
Antwortento top
#10
Das hilft mir jetzt noch weniger weiter. Die Formel wurde von jemandem aus dem Forum kreiert und ich habe sie dankbar angenommen.
Wie müsste Sie denn richtig lauten?
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste