Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Excel Aufgabe, komme nicht weiter
#1
Excel Aufgabe:
es gibt vier feste Zahlen a,b,c,d (Punkte) 

1270 x
680 x
320 x
200 x

y

und ein Eingabefeld "y" für eine Zahl (punkte)
hinter a,b,c,d soll jetzt die Anzahl der punkte so verteilt werden das diese am nähesten an der Eingabezahl liegt + Rest 
der Rest sollte minimal gehalten werden

z.B.

Eingabezahl = y=4260

1270 *1  =1270
680 *3  =2040
320 *1  =320
200 *3  =600
 
ergibt eine Summe von 4230 rest 30 (es gibt natürlich auch andere variationen ist aber nicht wichtig)
wichtig ist das der Restwert so gering wie möglich gehalten wird

komme leider nicht weiter habe es mit =quotient und =rest(mod) probiert aber will nicht so richtig
wäre im jede Hilfe dankbar
Antwortento top
#2
Hi Max,

ein freundliches Hallo oder ähnliches zur Begrüßung und ein kleiner Gruß am Ende eines Beitrags lassen diesen viel freundlicher erscheinen und wecken dadurch mehr Motivation zum Helfen. ;)

Bitte stelle uns eine Beispieldatei oder einen relevanten Tabellenausschnitt zur Verfügung, damit die Helfer sehen, was du wo benötigst. Wie das geht, kannst du hier nachlesen. Ich habe alleine aufgrund deiner Beschreibung noch nicht verstanden, was wo berechnet werden soll.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#3
[attachment=2401][attachment=2401][attachment=2401]
[attachment=2400 schrieb: WillWissen pid='20718' dateline='1435766042']Hi Max,

ein freundliches Hallo oder ähnliches zur Begrüßung und ein kleiner Gruß am Ende eines Beitrags lassen diesen viel freundlicher erscheinen und wecken dadurch mehr Motivation zum Helfen. ;)

Bitte stelle uns eine Beispieldatei oder einen relevanten Tabellenausschnitt zur Verfügung, damit die Helfer sehen, was du wo benötigst. Wie das geht, kannst du hier nachlesen. Ich habe alleine aufgrund deiner Beschreibung noch nicht verstanden, was wo berechnet werden soll.

Oh sorry wollte nicht unhöflich sein
for lauter copy & paste habe ich das Grüssen vergessen
Antwortento top
#4
Hi Max,

die Datei ist leider nicht angekommen. Folgende Schritte sind nötig:

1. Durchsuchen - deine Datei auf deinem Rechner suchen, auswählen und dann
2. Klick auf "Attachment hinzufügen"
3. jetzt kannst du sie in den Beitrag einfügen.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#5
Hallo Max

Zitat:wichtig ist das der Restwert so gering wie möglich gehalten wird
Klingt nach einer Aufgabe für den Solver. Wobei die Differenz der Zielwert ist.
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top
#6
Smile 
Hallo,

hatte erst 3 Attachments dann habe ich eins gelöscht dann waren plötzlich alle weg :(
ok auf ein neues


Angehängte Dateien
.xlsx   bsp.xlsx (Größe: 8,59 KB / Downloads: 11)
Antwortento top
#7
Hallo,
hoffe, Du liesst diese Lösung noch, auch wenn es schon etliche Wochen her ist.
Habe tatsächlich mit EXCEL SOLVER die beiden Königslösungen gefunden ... und kenne jetzt auch den Trick, mit dem die vier Variablen erzeugt werden.

Dies vielleicht vorab:
"Denke dir 3 Zahlen >100 und Vielfaches von 10, verdopple jede und errechne die Summe.
Nun denke dir eine 4. Zahl aus (>100, Vielfaches von 10) -ist der Joker- und addiere hinzu.
Die Gesamtsumme ergibt sich damit."

Nach eigenen Lösungsansätzen, die nicht weiterführten, habe ich den für mich neuen Solver bemüht.
Erst gab's ein paar Verständnisprobleme, was er als Vorlage braucht, aber dann gings.
Und es gibt eine Königslösung mit Ganzen Zahlen ohne bzw. mit der Null. Siehe Screenshots.

Viel Spaß beim Selbermachen!
Gruß,
Georg
   
   
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste