Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Formular in excel
#1
Hallo
ich versuche ein SEPA-Formular zu erstellen.
habe auch alle Textfelder erstellt und will nun das wenn eins ausgefüllt ist das der cursor gleich ins nächste geht..
wie mache ich das, kann ich auch den Hintergrung festlegen ohne das der gedruckt wird.
kann ich daraus auch eine ausfüllbare PDF machen?
Wie ?

Danke
Antwortento top
#2
Hi,


Zitat:habe auch alle Textfelder erstellt und will nun das wenn eins ausgefüllt ist das der cursor gleich ins nächste geht..

ich denke, dass du das mit einem Blattschutz hinkriegst.

Du sperrst erst einmal das gesamte Blatt und gibst dann nur die Felder frei, in denen du eine Eingabe zulassen willst/musst. Wenn du dann auf "Blatt schützen" klickst, öffnet sich ein kleines Menü. In diesem nimmst du sämtliche Häkchen mit Ausnahme "nicht gesperrte Zellen auswählen" raus. Nun springt dein Curser nach jeder Eingabe (Abschluss mit ENTER) in das nächste Feld.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#3
Hi,
also nach jeder zahl enter,
ich dachte das man durch die zeichenbegrenzung automatisch ins nächste Feld springt,
geht  das nicht?
Antwortento top
#4
Hi,

ich habe mir jetzt noch deine weiterführenden Fragen angesehen.


Zitat:kann ich auch den Hintergrung festlegen ohne das der gedruckt wird.

Ich gehe jetzt davon aus, dass du - deine erste Frage zugrundelegend - die Daten (noch) in Excel bearbeiten willst. Hintergründe werden, soweit mir bekannt ist, nicht automatisch ausgedruckt. Es kommt aber darauf an, wie diese eingefügt wurden.

Dazu ein Tipp (Step by Step mit Bildern) einer bekannten Zeitung sowie eine Anleitung auf "Excel Lernen".


Zitat:kann ich daraus auch eine ausfüllbare PDF machen?

Hundertprozentig kann ich dir diese Frage nicht beantworten, da ich nur die Freeware-Version des Adobe-Readers habe. In dieser kannst du zumindest Texte eintragen.

Du speicherst erst einmal deine Datei als PDF ab ==> Speichern unter ==> Als PDF oder XPS. Im sich öffnenden Menü klickst du im unteren Drittel auf "Optionen" - dort legst du fest, ob die gesamte Datei oder nur das Tabellenblatt als PDF abgespeichert werden soll. Danach speicherst du alles durch Klick auf "Veröffentlichen".

Wie du zu deinen Texten kommst, sieh dir im angehängten Worddokoment an.


.docx   PDF ausfüllen.docx (Größe: 120,05 KB / Downloads: 7)

Ob du nun dein Formblatt im Excelsheet bearbeitest (mein erster Beitrag) oder im PDF-Dokument, bleibt dir überlassen. Tendierst du eher zum PDF, dann kannst du dir das ganze Prozedere mit gesperrten Zellen im XL-Blatt sparen.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#5
(25.05.2015, 08:39)delenn schrieb: Hi,
also nach jeder zahl enter,
ich dachte das man durch die zeichenbegrenzung automatisch ins nächste Feld springt,
geht  das nicht?

Hi,

während ich noch an meinem Beitrag gebastelt habe, hast du gepostet. Sorry, das hatte ich nicht bemerkt. Ich glaube, du verwechselst hier etwas. Das, was ich beschrieben habe, ist der Blattschutz. Die von dir angesprochene Zeichenbegrenzung findest du in der Datengültigkeit. Aber auch hier musst du Enter für den Sprung in die nächste Zelle drücken.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#6
Hallo enter klappt nicht auch das makieren in welchem textfeld ich bin geht nicht auch nicht.
die zeichengültigkeit ist in den eigenschaften der Textfelder (Forms.TextBox) MaxLength.
Antwortento top
#7
(25.05.2015, 10:07)delenn schrieb: Hallo enter klappt nicht auch das makieren in welchem textfeld ich bin geht nicht auch nicht.
die zeichengültigkeit ist in den eigenschaften der Textfelder (Forms.TextBox) MaxLength.

Hi,

Stell mal bitte deine Datei vor - augenblicklich stehe ich nicht nur auf einem Schlauch.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#8
OK din a4

ist es dann besser wenn ich die daten in eine tabelle eingebe
und das formular dann nur die daten daraus zieht?


.xlsm   sepa-test.xlsm (Größe: 700 KB / Downloads: 17)
Antwortento top
#9
Hi,

sorry, hier kann ich dir nicht helfen. Aber trotzdem mal zwei Fragen bzw. Anmerkungen.

1. Bist du dir sicher, dass dieses Formular (diese Grafik) lizenzfrei benutzt bzw. weiterverarbeitet werden darf?

   

2. So ich dich von deiner Eröffnungsfrage her richtig verstanden habe, willst du den Ausdruck des "Hintergrunds" - sprich der Grafik - vermeiden.
Käme für dich da nicht eventuell diese Lösung infrage?


3. Du ersparst dir doch sämtliche Verrenkungen - warum muss denn das Rad immer wieder aufs Neue erfunden werden?
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#10
Zu
1. Stimmt nicht alles was im netz frei zum download angeboten wird darf man auch nutzen..
2. Kann mann die PDF auch nutzen ohne das Programm zu installieren? (bin kein Admin mit installrechten / daher die xls version)
3. wenn 2. Ja, dann kannn ich mir die Verrenkung ja wirklich sparen.
Danke
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste