Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Pivot Tabelle Filter mit wenn Formel
#1
Guten Tag Liebes Forum,

ich habe ein Problem bei der Erstellung einer Scorecard und es gibt evtl. zwei verschiedene Arten dies zu lösen.

also:
auf dem angefügten Bild seht ihr die Auswertung, die ich pro Tag in einer Scorecard erstrebe. Es gibt ein Problem mit dem Diagramm.
Ich möchte, dass das Diagramm NICHT wie im Bild die Bänder 1, 8, 11 und 12 anzeigt, da diese an dem Tag nicht gearbeitet haben. Dabei geht es Beispielsweise um den Tag 04.04.2019. 
Das Diagramm zieht sicht aktuell die Daten aus den Spalten =und(B34:B45; O34:O45; S34:S45). In dem Bild seht ihr schon, dass das Band 1 aufgeführt ist es aber keine SOLL und IST Zahlen gibt. 

Entweder kann jmd das Diagramm so einstellen, dass wenn in Spalte O kein Wert ist, dass das Diagramm nur die Werte übernimmt, die nicht 0 sind; sprich für die Bänder 2-7
Oder
Ich habe mir überlegt eine Pivot Tabelle anzulegen, da ich dort die leeren Bänder wegfiltern kann. Dazu muss ich die Pivot wie in der Excel Datei unter dem Tabellenblatt "Pivot" bei dem Datum einen Filter einbauen der besagt = F2. Sprich wenn ich morgen die Auswertung für den 5.5.2019 mache, kann ich das Datum in F2 ändern und das Diagramm, dass dann auf die Pivot angelehnt ist, zeigt mir alle Bänder, die gearbeitet haben an und ohne die 0´en. 

ich hoffe jmd hat dafür eine Idee und kann mir dabei helfen.
Das Tabellenblatt Detailsicht ist ein Auszug der Rohdaten, die wir für unsere Scorecard benutzen. 

Vielen Dank im Voraus
CHASiN


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   

.xlsx   Pivot Wenn.xlsx (Größe: 134,55 KB / Downloads: 4)
Antwortento top
#2
Hallo CHASiN,

wie Du schon selbst schreibst gibt es verschiedene Lösungsmöglichkeiten. Die einfachste wäre wohl schon, in Deiner Pivotauswertung im Berichtsfilter den jeweiligen Datumswert auszuwählen.

Da Du es aber offensichtlich über einen Vorgabewert steuern willst,  hab ich Dir (M)eine  in der beigefügten Datei aufgezeigt. Zu dieser ist noch anzumerken:
  • - die "Band"namen (die möglicherweise sowieso anonymisiert waren) hab ich so abgeändert, dass B10 auch als letztes in der Piotliste einsortiert wird. 
  • Der Eingabezelle des Vorgabedatumswertes für die angestrebte Auswertung hab ich eine Datengültigkeitsdefinition zugewiesen
  • Anstelle der ausschließlich Pivottable-Auswertung, könnte man doch auch gleich eine PivotChartauswertung vornehmen, mit all den damit verbunden Vorteilen (und auch kleineren Nachteilen). 
  • Nach einer neuer Auswahl des Vorgabedatumswertes muss natürlich jedes mal noch der Aktualisierungsbutton betätigt werden.


Angehängte Dateien
.xlsx   CEF_190417_CHASiN.xlsx (Größe: 152,75 KB / Downloads: 2)
Gruß Werner
.. , - ...
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an neopa für diesen Beitrag:
  • CHASiN1994
Antwortento top
#3
Hey Werner,

funktioniert top, den Aktualisierungsbutton mache ich dann als VBA (easy). 
Was du sagtest mit der Chartauswertung würde mich ferner interessieren. Heißt das, dass ich keine Pivottabelle brauche sondern direkt ein Diagramm erstellt wird?

Außerdem: kannst du mir einen kurzen Leitfaden geben wie du das erstellt hast, damit ich das direkt in meine Scorecard implementieren kann?
Antwortento top
#4
Hallo CHASiN,

die Diagrammerstellung erfolgt gleichzeitig mit der Pivotauswertung. Die Menüfunktion "PivotTable" hat ein Untermenü. Dort wählst Du PivotChart aus, während Du eine Zelle Deiner Datentabelle aktiviert hast. Danach verfährst Du genau so, als ob Du nur eine Pivotauswertung erstellen willst. Excel erstellt abschließend automatisch für die von Dir getroffene Zuordnung und Definitionen automatisch zusätzlich das Chart.
Im Chart hast Du zwar auch wieder Filtermöglichkeiten, aber ich rate dazu, mit Datenschnitten zu arbeiten. In meiner beigefügten Datei hab ich Dir beispielsweise 2 bereitgestellt (waren/sind einfach nur zwei Mausklicks notwendig). Mit den kannst Du Deine Pivotauswertung und damit die Chartdarstellung je nach Erfordernis oder Wunsch zusätzlich schnell weiter "verfeinert" auswerten. Einfach mal etwas damit "spielen".

Was hab ich getan, dass Du über die Datumseingabe in F2 eine Vorselektion vornehmen kannst.
Ganz einfach. In Spalte L der Datentabelle hab ich eine Hilfsspalte (die ich ausgruppiert habe) mit einer einfachen Formel ergänzt, die ich in die Pivotauswertung anstelle des Datumsfeldes in den Berichtsfilter gezogen habe. Da der mittels der Formel ermittelte  Wert dieser Hilfsspalte konstant ist, kann man diesen im Berichtsfilter fix auswählen, was ich so auch getan habe.

Den IST- und Soll-Datenwerten hab ich noch das Währungsformat zugewiesen und die eigentliche Pivottabelle ausgruppiert, weil Dich hier ja das Chart interessiert.

Die in Deinem zuerst eingestellten Bild dargestellten zusätzlichen Auswertungen, kannst Du natürlich auch auf dem Auswertungstabellenblatt noch ergänzen.

Das Funktionssymbol für "alle aktualisieren" hab ich mir in die Schnellzugriffsleiste kopiert, so dass ich für den einen Mausklick VBA nicht für notwendig halte.


Angehängte Dateien
.xlsx   CEF_190417_CHASiN_Chart.xlsx (Größe: 151,87 KB / Downloads: 2)
Gruß Werner
.. , - ...
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an neopa für diesen Beitrag:
  • CHASiN1994
Antwortento top
#5
Werner du bisset,

hab alles implementiert und funktioniert fast wie ich es mir vorgestellt habe.
Das mit dem Schnellzugriff habe ich auch aber andere nicht :D 

dazu befrage ich nochmal Google ob es möglich ist mithilfe einer Programmierung bei eingabe in dem Feld F2 die Pivot zu Aktualisierung.

Dein Job ist allerdings getan danke für alles
Antwortento top
#6
(17.04.2019, 12:55)neopa schrieb: Hallo ....

Das Funktionssymbol für "alle aktualisieren" hab ich mir in die Schnellzugriffsleiste kopiert, so dass ich für den einen Mausklick VBA nicht für notwendig halte.

Moin Werner. Das hab ich auch so. Aber nicht nur "alle Aktualisieren" - sondern auch (nur) Aktualisieren; aber das hatten wir wohl schon. Stichwort: Alt+F5 und Strg+Alt+F5 ...

Manchmal braucht man nur eine Abfrage aktualisieren...
Gruß Jörg

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." - Henry Ford
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste