Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Inhalte von mehreren Zeilen in eine Zeile zusammenführen
#1
Hallo,
ich habe folgendes Problem:
Ich habe einen grossen Datenexport in einer Exceldatei mit ca. 20.000 Zeilen.
Leider wurde das Kommentarfeld in mehrere Zeilen geschrieben. Es wurde also pro Kommentar eine eigene Zeile im Excel erzeugt. Ich benötige daher eine Lösung, bei der ich die entsprechenden Zeilen in einer einzigen Zeile zusammenführen kann. Auch der Zeilenumbruch, mit dem die Kommentare innerhalb dieser Zeile getrennt waren, sollte bestehen bleiben.

MTRANS und Verkettung sind bei der Datenmenge nicht anwendbar.
Beispiel:
Zeile 1: A
Zeile 2: B
Zeile 3: C

Soll werden:
Zeile 4:
A
B
C

Danke im voraus für eure Antworten.
Antwortento top
#2
Hallo,

das kannst du mit Methode 42 lösen.
Viele Grüße
Klaus-Dieter
Der Erfolg hat viele Väter, 
der Misserfolg ist ein Waisenkind
Richard Cobden
Antwortento top
#3
(11.04.2019, 17:27)Klaus-Dieter schrieb: Hallo,

... Methode 42 ...

Hallo, ich weiß die Frage auf die Antwort... (^_-)
Gruß Jörg

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." - Henry Ford
Antwortento top
#4
oder noch besser mit VBA.

Viel Erfolg!
Herzliche Grüße aus dem Rheinland
Lucky Joe

[Windows 10, Office 2016]
Antwortento top
#5
"Methode 42".
Ist das ein Geheimcode?
Antwortento top
#6
Die Antwort auf alle Fragen lautet immer: 42 (Douglas Adams "Per Anhalter durch die Galaxis") Wink
Herzliche Grüße aus dem Rheinland
Lucky Joe

[Windows 10, Office 2016]
Antwortento top
#7
... will heißen: mit deiner Frage kann niemand etwas anfangen. Du musst schon etwas konkreter werden.
Herzliche Grüße aus dem Rheinland
Lucky Joe

[Windows 10, Office 2016]
Antwortento top
#8
(12.04.2019, 15:22)Xalo schrieb: "Methode 42".
Ist das ein Geheimcode?

Wie recht ich doch hatte...
Gruß Jörg

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." - Henry Ford
Antwortento top
#9
@LuckyJoe: OK, das ist schon mal ein Hinweis, im Gegensatz zu den anderen schlauen Kommentaren hier.

Das Beispiel im ersten Thread sollte eigentlich klar sein, aber hier ein weiterer Erklärungsversuch:

Nehmen wir an, eine Spalte besteht aus drei Zellen (Sorry, ich hatte Zeilen geschrieben), in denen jeweils irgendein Wort drin steht. Die Wörter in den drei Zellen sollen in einer vierten Zelle zu einem Satz zusammengeführt werden. Also,
Köln,
spürbar
anders!

soll werden zu dem Satz in einer Zelle:
Köln, spürbar anders!

Wenn man die drei Zellen markiert und die Option "Zellen verbinden" auswählt, dann werden ja bis auf eine Zelle die restlichen gelöscht. Das soll aber eben nicht passieren.
Beim "Zellen verbinden" soll der Inhalt in einer Zelle addiert werden.

Da es sich um sehr viele Einträge handelt, kann ich hier nicht manuell mit MTRANS oder VERKETTEN arbeiten.
Antwortento top
#10
Hallo,

die Funktion Zellen verbinden hat außer der von dir bemängelten, noch weitere Schwächen. Damit sollte man nicht arbeiten. 

Zitat:Da es sich um sehr viele Einträge handelt, kann ich hier nicht manuell mit MTRANS oder VERKETTEN arbeiten.

Mal abgesehen davon, dass diese Funktionen durchaus auch größere Datenmengen verkraften können, hier die Frage: sprechen wir da immer von drei Zellen, oder kann das schwanken?
Viele Grüße
Klaus-Dieter
Der Erfolg hat viele Väter, 
der Misserfolg ist ein Waisenkind
Richard Cobden
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste