Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

=Tabelle
#1
Hallo zusammen,

ich hänge mal wieder fest... Gibt es eine Möglichkeit durch den Namensmanager oder was auch immer einen Bereich zu definieren (z.B. A1:B4) ?
Ziel wäre es wenn ich =definierterBereich eingebe, dass mir die Daten eben aus diesem Bereich zurück gegeben werden.


Hoffe das war verständlich Confused

Beste Grüße
Leo
Antwortento top
#2
Die Frage ist doch, was du unter "Daten zurückgeben" verstehst... Schließlich sind die Inhalte von A1:B4 nicht ein sondern acht Werte.
Schöne Grüße
Berni
Antwortento top
#3
Richtig, ich will alle Werte wieder. Ist das über eine Formel überhaupt lösbar?
Antwortento top
#4
Hi,

meinst du so?

Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
ABCDE
12424
2660
300
4808

ZelleFormel
D1{=Bereichstest}
E1{=Bereichstest}
D2{=Bereichstest}
E2{=Bereichstest}
D3{=Bereichstest}
E3{=Bereichstest}
D4{=Bereichstest}
E4{=Bereichstest}
Achtung, Matrixformel enthalten!
Die geschweiften Klammern{} werden nicht eingegeben.
Verlassen Sie den Zelleneditor mit Strg+Shift + Enter, statt Enter alleine.
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 10.00] MS Excel 2016
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.0) erstellt. ©Gerd alias Bamberg
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#5
Hi Günter,

ich hatte eher im Sinn nur eine Formel eingeben zu müssen. Also wenn ich deinem Beispiel in D1 =Bereichstest eingebe und enter drücke sollen die Werte aus A1:B4 in D1:E4 kopiert werden.
Antwortento top
#6
Das geht nicht. Du musst den kompletten Matrixbereich (A1:B4 = 2 Spalten, 4 Zeilen) ab der Zelle markieren, ab der du den Originalbereich auslesen willst. Im markierten Zustand gibst du die Formel ein, die du in meinem Beispiel siehst und schließt sie als Matrixformel ab.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#7
Das geht nur mit VBA. Aber was hält dich von Strg+C/Strg+V ab?
Schöne Grüße
Berni
Antwortento top
#8
Der Sinn dahinter ist das ich gerne durch die Definition eines gewissen Sets (siehe Blatt "Set") die Informationen mit =definiertes Set1 - x im Blatt (Tabelle1) einfügen kann.
Habe dafür auch schon ein Makro bin aber am Querdenken, ob es nicht auch über die oben beschriebene "Formel-Logik" geht, weil ich dann mehrere Sets aufbauen könnte. Aktuell ist der Bereich der in Tabelle1 durch das Makro eingefügt wird fest definiert. ich hatte die Hoffnung das sich das ein wenig dynamischer gestalten lässt.


Angehängte Dateien
.xlsx   Set.xlsx (Größe: 10,51 KB / Downloads: 8)
Antwortento top
#9
Moin

Eine andere Möglichkeit:
Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
ABCDEFGHI
1SupermarktFruchtReifegradSüdfrüchtHersteller
2Standort AApfelhochneinFSet11
3BirneniedrigneinG
4MelonemitteljaH

ZelleFormel
B2=INDEX((Set!$A$4:$E$6;Set!$A$12:$E$14);ZEILEN(B$2:B2);SPALTEN($B2:B2);$I$2)
I2=VERGLEICH(H2;{"Set1";"Set2"};0)
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 6.01] MS Excel 2016
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.0) erstellt. ©Gerd alias Bamberg

Ansonsten musst du warten die neue Calculation Engine in die Produktiv-Versionen übernommen wird. Dann reicht ein =Set1.
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an shift-del für diesen Beitrag:
  • Leonhard
Antwortento top
#10
Danke vielmals für die Lösung. Aber da würde copy/paste dann wirklich schneller gehen 17
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste