Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Makro: Zeilen/Spalten ohne Maus - per Tastenkürzel - verschieben
#1
Moin.

Kennt jemand ein hübsches Makro, womit man eine Zeile/Spalte in der sich der Cursor befindet bzw. mehrere markierte Zeilen/Spalten in beide Richtungen verschieben kann? Den Makros könnte man dann Tastenkürzel zuweisen.

Und ich meine natürlich keine Kombination von Standardkürzeln wie CTRL+X, Pfeiltasten, CTRL+V etc., sondern eine direktes Kürzel.

Danke.

Andreas
Antwortento top
#2
Hallo Andreas

Das kannst du auch aufzeichnen.

Hier ein Beispiel:
Code:
Sub TEST()
    Columns("C:C").Insert Shift:=xlToRight, CopyOrigin:=xlFormatFromLeftOrAbove 'Vor Spalte C wird neue leere Spalte eingefügt
    Columns("E:E").Cut Destination:=Columns("C:C")                              'Spalte E wird in neue leere Spalte (C) verschoben
    Columns("E:E").Delete Shift:=xlToLeft                                       'Spalte E (jetzt leer wird gelöscht, Spalte F wird jetzt Spalte E
End Sub
Gruss Guschti
Der Künstler lebt auch vom Applaus
Antwortento top
#3
Hallo,

die Idee das zusammenzufassen, ist, m.M.n., nicht so wirklich sinnvoll.

Zwei Shortcuts brauchst du sowieso ... das Ausschneiden / Kopieren und das Einfügen ... dazwischen brauchst du schließlich die Pfeiltasten, um zur richtigen Spalte zu navigieren.
Und ob ich jetzt zwei oder drei Shortcuts drücke ... das ist doch auch schon egal. Sleepy 

Eine ganze Spalte markieren per Shortcut, sollte bekannt sein ... Strg+Leertaste ---> Strg+X ---> Pfeiltasten zur Navigation ---> Strg+V
Ist doch jetzt kein riesen Aufwand, den man noch weiter verkürzen muss, oder ?
VG Sabina

bei mir läuft Win 7 32-Bit - Office 2010 Pro Plus 32-Bit und Office 2016 Pro Plus 32-Bit
Wer auch weiter Hilfe erwartet, sollte sich nicht zu schade sein, ein kurzes Feedback zu geben.
Antwortento top
#4
Du verstehst mein Anliegen noch miss.

Das Tastenkürzel soll jeweils um einen Schritt, also um eine Spalte nach links oder rechts bzw. eine Zeile hoch oder runter verschieben.

Wenn weiter verschoben werden soll drückt man halt nochmal.


Beispiel:

ALT+CTRL+Pfeil links
ALT+CTRL+Pfeil rechts
ALT+CTRL+Pfeil hoch
ALT+CTRL+Pfeil runter

Ich finde das perfekt. Schneller ist keine andere Methode.

Genau das ist übrigens mit dem Makro "CellMover" für Libreoffice möglich.
Antwortento top
#5
Hi,


Zitat:Ich finde das perfekt. Schneller ist keine andere Methode.

das ist doch prima, wenn du zufrieden bist. Was willst du denn noch? Erklär doch mal dein Anliegen.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#6
Hallo,

Kann es sein, dass du mit einem Linux-OS arbeitest ?

Oder hast du die Shortcuts in Windows einfach nur noch nie probiert ... Undecided

Das brauch ich gar nicht zu probieren ... die drehen den Bildschirm ... das weiß frau einfach.
VG Sabina

bei mir läuft Win 7 32-Bit - Office 2010 Pro Plus 32-Bit und Office 2016 Pro Plus 32-Bit
Wer auch weiter Hilfe erwartet, sollte sich nicht zu schade sein, ein kurzes Feedback zu geben.
Antwortento top
#7
(28.01.2019, 11:23)WillWissen schrieb: das ist doch prima, wenn du zufrieden bist. Was willst du denn noch? Erklär doch mal dein Anliegen.

"Beispiel" heißt: ich habe dieses Makro nicht, ich suche es.

Und die Tastenkürzel sind nur fiktiv.

@Flotter Feger
Nein, ich verwende kein Linux. Die Tastenkürzel waren nur fiktive Beispiele. Wenn sie belegt sind, muss ich mir andere ausdenken.

Ist mein Anliegen und mein Motiv denn klargeworden?
Antwortento top
#8
Hi,

Guschti hat dir in #2 ein Makro gezeigt und dir gleichzeitig den Tipp gegeben, eines aufzuzeichnen. Trete mal in Vorlage, zeichne das Makro incl. deiner gewünschten Tatstaturkürzel auf und stelle es hier vor. Die VBA-Spezialisten sind dann sicherlich bereit, es zu bereinigen.

Für Komplettlösungen ist das Forum nicht gedacht.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#9
@WillWissen
Du verstehst mein Anliegen miss.

Ich würde niemals erwarten, das hier jemand auf Zuruf ein Makro nach meinen Wünschen schreibt. Das wäre ja absurd.

Mich interessierte, ob jemandem so ein fertiges Makro bereits untergekommen ist. Wenn das nicht der Fall ist: Pech für mich.

Weiterhin interessiert mich bei jedem Posting aus reiner Neugier, was andere zu dem Anliegen denken, ob sie es ebenfalls nützlich finden oder falls nein, warum nicht und welche Wege sie selber bevorzugen.

Zum Makro aus #2.

Wie ich schon schrieb: eine Aufzeichnung als Basis ist nicht geeignet, da sie spezifische Zeilen/Spalten enthält.

Ich habe mein Anliegen sehr genau skizziert. Wenn dies zum Verständnis des Anliegens nicht genügt, bitte ich um konkrete Rückfragen.

Zum Tastenkürzel: die sind völlig nebensächlich, da jeder Nutzer eines Makros ein Tastenkürzel seiner Wahl zum Aufrufen der 4 Makros verwenden wird.

Anders als Du ausgeführt hast, sollen sie nicht "Bestandteil" des Makros sein.
VG Andreas

excel.uservoice.com: Meine Verbesserungsvorschläge für Excel
Antwortento top
#10
Hi,

Zitat:Mich interessierte, ob jemandem so ein fertiges Makro bereits untergekommen ist.

das interpretiere ich nach wie vor als Komplettlösung.

Zitat:Weiterhin interessiert mich bei jedem Posting aus reiner Neugier, was andere zu dem Anliegen denken, ob sie es ebenfalls nützlich finden oder falls nein, warum nicht und welche Wege sie selber bevorzugen.

Das hat in der Regel mit der eigentlichen Excelhilfe nichts zu tun und bläht einen Thread nur unnötig auf. Eventuell wäre so eine Frage ein Beitrag fürs Plaudern.

Zitat:Wie ich schon schrieb: eine Aufzeichnung als Basis ist nicht geeignet

Bei VBA kann ich dir absolut nicht helfen. Aber auch die Spezialisten nehmen oftmals Aufzeichnungen als Basis und "verfeinern" sie nach den verlangten Bedürfnissen.

Deshalb nochmals: zeichne auf, was du erreichen willst und stell den Code hier vor. Vllt. baut ihn dann ein Makrospezialist um.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste