Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Verschnittoptimierung
#1
Moin Leute,

Ich habe hier ein Problem wo ich nicht mehr weiterkomme und auf die Hilfe von euch Profis angewiesesn bin.
Ich möchte mit Excel eine Verschnittoptimierung durchführen, damit ich weiß wie viel Material ich benötige.

Da Bilder mehr sagen wie 1000 Worte:


Nun zu meinem Problem:
Da es wesentlich günstiger, ist auf Standardlängen zurückzugreifen, möchte Ich Excel beibringen anhand dieser Tabelle mehrere Längen zusammenzufassen bis zu einer Länge von maximal 6000mm.

Nun kann ich aber nicht einfach stumpf alle Längen mit der jeweiligen Anzahl addieren und durch 6000 teilen, das würde dazu führen, dass einige Längen "auseinander gerissen" werden um woanders die 6000 voll zu bekommen.
Ein Beispiel:
Dateien bitte im Forum hochladen: https://www.clever-excel-forum.de/thread-326.html

Mein Problem liegt also darin, dass Excel die Werte als feste Werte erkennen muss und diese unter Verwendung der Anzahl sinnvoll zusammenfügt, ohne dabei die 6000 zu überschreiten, oder Werte auseinander reisst.

Welche Funktion könnte mir da weiterhelfen, oder muss ich mehrere Funktionen miteinander verschachteln?

Ich hoffe ihr könnt mir da irgendwie weiterhelfen.
Danke. Lennard
Antwortento top
#2
Hallo,

hast du schon die Suchfunktion bemüht? Das Thema wurde hier im Forum bereits behandelt. Auch Tante Gugl bringt, mit dem Stichwort Verschnittoptimierung, 33.300 Treffer in 0,44 Sekunden. Wink
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#3
Da ich meinen Ursprungsbeitrag nicht ändern kann, habe ich in dieser Antwort die Datei angehängt. Eine Formel findet sich noch nicht darin, da ich noch nicht weiß, wie ich diesem Problem näher kommen kann.


Edit: Leider scheint es so, als ob es hier im Forum keine weiteren Verschnittoptimierungsprobleme gibt, jedenfalls finde ich keine weiteren Einträge hier im Forum dazu! Vielleicht werden hier Lösungswege gezeigt, die nur unter Begriffen
zu finden sind, auf die ich noch nicht gekommen bin. Natürich sucht man zuerst in bekannten Suchmaschienen nach Lösungen, nur wenn man zum Beispiel "Verschnittoptimierung + Excel" eingibt, stellt man sehr schnell fest, dass die dortigen Probleme entweder schon entsprechend kommerzialisiert wurden und mir entsprechende Excel Lösungen gegen Bares angeboten werden, oder sich die Verschnittoptimierung auf Plattenzuschnitte und Volumenkörper (Getränkeverpackungen) beschränkt. Oder aber man stellt Videos bei YT mit entsprechenden Dateien zur Verfügung, verschweigt aber das man die Funktion selbst nicht sehen kann, da Kennwort geschützt. Davon abgesehen möchte ich den Weg zur Lösung (mit eurer Hilfe) selbst finden und nicht auf vorgefertigte Lösungen zurückgreifen!


Angehängte Dateien
.xlsx   Längen.xlsx (Größe: 10,46 KB / Downloads: 9)
Antwortento top
#4
Hallo Lennard

herzlichen Glückwunsch, die Aufgabe hat es schon einmal gegeben, ich weiss nur nicht genau ob hier im Forum oder woanders.  Da muss ich mal in meinem Archiv tauchen.  Kann aber etwas dauern, ich weiss nicht mehr den Thread Namen.  Ist schon zu lange her.

Frage:  du schreibst "auseinander reissen"!  Was verstehst du genau darunter, denn bei der alten Lösung wurden mehrere Rohre so zusammengestellt, das der geringste Verschnitt dabei herauskam.  Ich sehe z.B. 24 Rohre mit 455 mm. Die kurzen Stücke wurden da verwendet wenn sie bei den langen Schnitten als "Abfall" übrig blieben. D.H., da wurden nicht 24 Stück in einem Rutsch auf 450 mm gesaegt.  Meinst du das mit "auseinanderreissen"???

Kann etwas dauern bis ich die alte Datei gefunden habe.  Muss viele Ordner aus 5 Jahre Forum Arbeit durchsuchen.

mfg  Gast 123
Antwortento top
#5
Hallo Lennard

Suchst du so etwas?
https://www.youtube.com/watch?v=KL8uY5sEsRY

Gruss Guschti
Der Künstler lebt auch vom Applaus
Antwortento top
#6
Hallo Lennard,

in der Anlage einmal die letzte Version der Datei mit deinen Daten.

Und hier einige Bemerkungen:

1. Wie willst du ein mehr als 9 Meter langes Stück aus einer 6 Meter langen Stange bekommen?

2.  Ich hab die Toleranz als mögliche Schnittbreite interpretiert.


3. Das Programm kann die Zuschnitte mit zwei Verfahren ermitteln ("optimieren" oder "verteilen"). Mit deinen Daten benötigst du (ohne die 9 Meter langen Stücke) nach beiden Verfahren 22 Stangen a 6 Meter. Nach dem Verfahren "verteilen" (die Idee stammt von Gast 123) erhältst du ein grösseres Reststück.

ps Die von Guschti verlinkte Datei arbeitet wie "Aufteilung übernehmen" siehe Blatt Aufteilung. Nur mit komplizierteren Formeln. Ausserdem berücksichtigt es eine Schnittbreite zuviel.


Angehängte Dateien
.xlsm   AufteilungTest.xlsm (Größe: 174,21 KB / Downloads: 9)
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top
#7
Hallo an alle

@Gutschi   ich habe mir das Video angesehen, verdammt gut!  Nachteil:  man kennt nicht die Formeln die das berechnen, muss so ein Programm auf dem Markt kaufen. Ich habe keine Ahnung was das kostet.

@Ego    sehr schöne Arbeit, gleich zwei Tabellen, und deine Programmierung ist - um Klassen besser - wie mein bescheidenes Wissen!
Mal abwarten was der Frager dazu sagt, aber bei der guten Lösung verzichte ich erst mal auf Archiv Suche in über 20 Ordnern.

mfg  Gast 123
Antwortento top
#8
Hallo Gast,

unterhalb des Videos ist ein Link, mit dem du die Datei runterladen kannst. Danach brauchst du nur den Blattschutz aufheben (ist nicht kennwortgeschützt) und du siehst sämtliche Formeln.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#9
Hallo Günter

herzlichen Dank für den Hinweis, das wusste ich wieder mal nicht, habe mir die Datei aus Interesse runtergeladen.
Schon interessant was man heute über Excel alles im Internet finden kann ...

mfg  Gast 123
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste