Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Automatische Formelberechnung im Zeitintervall
#1
Hallo zusammen,
ich möchte die Automatische Arbeitsmappenberechnung für eine Exceldatei ausschalten und erreichen,
das diese Arbeitsmappe im Intervall von z.B. 5 Sek aktualisiert wird.
Vielen Dank im Voraus
Tronje
Antwortento top
#2
Hallo,

ich spare mir die Frage warum Du das willst  Dodgy

Die austomatische Arbeitsmappenberechnung kannst Du über die Berechnungsoptionen im Reiter Formeln ausschalten, indem Du auf Manuell stellst. Aber das hat zur Folge, dass alle Excel-Dateien nicht mehr berechnet werden, da diese Einstellung Excel-weit gilt und nicht Arbeitsmappenbezogen ist! Unter VBA kann man das auch so erreichen:
Code:
Application.Calculation = xlManual
Das ganze kann man dann wieder mit folgendem Code ausschalten:
Code:
Application.Calculation = xlAutomatic
Wenn man so einen unsinn schon machen will, dann sollte man darauf achten, dass bei Verlassen/Schließen der Datei die Berechnung wieder auf automatisch gestellt wird. Z. B. in Workbook_BeforeClose. Eventuell sollte man die manuelle Berechnung nur einschalten, solange die Datei "aktiv" ist (z. B. in Workbook_Activate) und die automatische Berechnung wieder aktivieren, wenn es deaktiviert wird (z.B. in Workbook_Deactivate).

Die Neuberechnung kann man dann über ein Makroaufruf zeitgesteuert wiederholt durchführen:
Code:
Sub Berechnen()
   Application.CalculateFull
   Application.OnTime Now + TimeValue("00:00:05"), "Berechnen"
End Sub

Aber ich halte das aber definitiv für nicht sinnvoll! Das sind dann imm die Fälle, in denen dann die Frage kommt, warum eine Datei nicht mehr berechnet!
Gruß
Michael
Antwortento top
#3
Hallo Hagen,

https://web.archive.org/web/201310181801...xlMain.htm

(evtl. Nr. 54)

Steuerfuzzi: Vermutlich für Realtime-Börsendaten, soweit man die bekommt.
Antwortento top
#4
(30.11.2018, 15:06)LCohen schrieb: Steuerfuzzi: Vermutlich für Realtime-Börsendaten, soweit man die bekommt.
Die würde ich dann gezielt aktualisieren und nicht über eine getaktete Neuberechnung der Datei. Nachdem aber kaum Infos kommen, wird er sich schon seine Gedanken gemacht haben ...
Gruß
Michael
Antwortento top
#5
Die Arbeitsmappe bekommt im Sekundentakt neue Daten und damit werden alle Berechnungen in der Datei ständig durchgeführt. Die Automatische Berechnung kann ich nicht generell ausschalten, da ich Sie für andere Dateien brauche.


Wenn meine Datei ständig rechnet, blockiert Sie andere andere Rechenprozesse die parallel laufen.

Würde diese Datei nur alle 5 Sek rechnen, hätten die anderen Prozesse genug Zeit
Antwortento top
#6
(30.11.2018, 15:08)Tronje69 schrieb: Die Arbeitsmappe bekommt im Sekundentakt neue Daten und damit werden alle Berechnungen in der Datei ständig durchgeführt.
Wo kommen die Daten her und warum im Sekundentakt? Vielleicht kann man hier ansetzen?
Gruß
Michael
Antwortento top
#7
Am Dateninput kann ich nicht schrauben..
Antwortento top
#8
Das beantwortet nicht die Frage woher die Daten kommen und wie sie in Deine (geöffnete) Excel-Datei gelangen.
Gruß
Michael
Antwortento top
#9
Ist ein Excel Add In 

In der Zelle steht nur eine Verknüpfung

=QueryBera("Germany Venues"; ""; "1"; "last price"; "1"; "All Days")
Antwortento top
#10
Und das AddIn kann man nicht entsprechend konfigurieren (Einstellungen)? Ist das ein komerzielles AddIn?

Hm, eine Idee wäre noch, dass Du die Funktion durch ein Makro einfügst und nach Berechnung (z. B. in Worksheet_Calculate) dann durch ihren Wert ersetzt. Dieses Makro könnte man dann alle 5 Sekunden aufrufen.
Gruß
Michael
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste