Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Excel Versions-Chaos
#1
Moin!
Nachdem ein käuflich erworbener Abo-Product-Key von Excel 365 nicht von MS akzeptiert wurde (und ich wochenlangen Schriftverkehr hinter mir habe, um mein Geld zurück zu erhalten und entsprechend stinkig bin):

Wie plant ihr die Zukunft "eurer" Tabellenkalkulation?

• alte Version (ohne Abo) nutzen und auf neue Funktionen verzichten?
• Abo-Modell nutzen und ständig "up-to-date" sein, wohl wissend, dass das Gros der Forumsteilnehmer diese ohnehin nicht nutzen kann?
• die "ewige" *lach* Version von Excel 2019 nutzen (und auf neue Funktionen verzichten)?
• Online-Versionen von Excel oder Google Sheets nutzen?
• Freeware-Produkte wie OpenOffice oder LibreOffice?
• … ?

Ich bin gespannt auf eure Einschätzung!

Gruß Ralf
Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. 
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben. (Konfuzius)
Antwortento top
#2
Hi Ralf,

interessante Frage.

Persönlich kommt für mich absolut kein Abo infrage. MS hat mit dem Abo-Modell ein neues, vermutlich lukrativeres, Geschäftsmodell gefunden; ich werde es nicht unterstützen.

Ich nutze XL ausschließlich privat und das zu 99% aus Hobby-Gründen. Mir reichen die bisherigen Kaufversionen absolut aus. Ich werde das 2019er (gibt's das eigentlich schon?) auch erst kaufen, wenn es günstiger geworden ist. Mein 2016er besitze ich auch erst seit diesem Jahr.

Die Pendants zu XL reißen mich auch nicht vom Hocker. Jahrelang musste ich mich dienstlich mit OO rumschlagen und bin manchmal fast verzweifelt. Ob es nur an meiner Aversion lag oder ob ich mich dumm anstellte, kann ich nicht beurteilen. Excel ist und bleibt für mich die Tabellenkalkulation schlechthin.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#3
Hola,

ich nutze O365 ausschließlich privat, auf 4 Edgeräten, eines davon ein iMac.
Preislich für mich die beste Lösung. Die neuesten Features brauche ich eigentlich nicht aber wenn ich sie schon mal hab....  19

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#4
Zitat:das 2019er (gibt's das eigentlich schon?) 

Yepp, Günter!
Da es (hier) ja um mein Privatvergnügen geht, gibt es die Home-Version für knapp über 100,-:
https://www.lizengo.de/office-paket/micr...nd-student
Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. 
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben. (Konfuzius)
Antwortento top
#5
Beim Kauf des Surface war das 5-Plätze-365 (Home heißt es wohl) für 1 Jahr dabei. Ich fing aber erst ca. 1 Jahr nach Kauf damit an. Bin begeistert, obwohl ich das meiste noch nicht nutze. Müsste mich langsam mal in PQ einarbeiten und meine Access-Buchhaltung als erstes Projekt damit nachstricken.

Das einzige, was nervt: Foren-Lösungen von mir laufen nicht mehr immer auch auf älteren Versionen. Da scheint eine Schere auseinander zu gehen.

Auf einem Netbook habe ich noch xl2000. Somit kann ich im Notfall noch hardcoremäßig kompatibel testen. Mein vorheriges xl2010 muss ich evtl. auch noch mal irgendwo wieder aufspielen.

steve1da oder shift-del hatten doch irgendwo bei ebay oder amazon die Version Home im Jahr für 69 statt 99 Euro entdeckt. Habe den Link leider nicht mehr. Bei mir wäre die Verlängerung im Februar dran.
Antwortento top
#6
Danke, Ralf,

hab mir die Seite gerade in die Lesezeichenanlage gesteckt. Werd' dann mal die nächste Zeit die Augen offen halten.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#7
Hallo LCohen,

mal zwei Links für Amazon:

https://www.amazon.de/Microsoft%C2%AE-Office-Professional-Plus-2016/dp/B07H4J3LRW/ref=sr_1_11_sspa?ie=UTF8&qid=1542305359&sr=8-11-spons&keywords=excel+2010&psc=1

https://www.amazon.de/Microsoft%C2%AE-Professional-Original-Lizenz-Deutsche-Version/dp/B07DC8RH1V/ref=sr_1_12_sspa?ie=UTF8&qid=1542305359&sr=8-12-spons&keywords=excel+2010&psc=1&smid=ALDXEJPK9YWH4

Einmal 69,99 € und einmal 49 €
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#8
Hola,

ich hatte es seiner Zeit bei einer Amazon Cyber week für 40 Euro gekauft. Ist ja bald wieder soweit ;)

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#9
Hallöchen,

also, ich habe sie auch, die Office-Abo-Version 365.

Damals fand ich das eine gute Idee und zusätzlich konnte ich nicht gut laufen.
Da war dies eine Möglichkeit, am Schreibtisch sitzen zu bleiben und trotzdem
an ein neues Office zu kommen. Mein Windows 7-Rechner, auf dem Office 2010
lief, hatte damals auch dicke Backen gemacht und somit schrie alles nach schneller
Änderung.

Heute denke ich darüber ganz anders. Ich bin ... und das ist ja kein Geheimnis,
nicht wirklich ein Formelmensch und werde es auch in diesem Leben nicht mehr
werden. Wozu brauche ich also im monatlichen Abstand ständig die neuesten und
paradiesischten Formeln, wenn ich sie dann doch niemals einsetzen werde. Dazu
kommt dann noch die weitere Frage, wie sinnvoll ist es, diese Formeln zu besitzen,
wenn Du damit nicht mal im Forumeinsatz mit diesen exotischen Formeln helfen
kannst. Wieviele User gibt es denn, denen ich damit helfen könnte?

Folglich bin ich zu dem Schluß gekommen, das Abo zu kündigen und mich wieder 
mehr mit meinen wirklichen Interessen auseinanderzusetzen. Also werde ich wohl,
beim jetzigen Stand meiner Denke, bei Office 2016 landen.
________________________________________________________________________
wer aufgibt, ohne es versucht zu haben, gibt einfach nur auf!

Grüße aus Norderstedt, Peter
Antwortento top
#10
Hallöchen Ralf,

extrem gute Frage ...

... zu OO, LO und den anderen, kann ich nichts sagen ... habe mich noch nie damit auseinandersetzen müssen.

Generell werden wir aber auf Dauer die Variante des Kunden verwenden müssen ... wer zahlt schafft an ... egal welche Version das sein wird.

Ich selbst halte von dem Abo-System gar nichts ... weshalb sollte ich pro Jahr für ein Home&Student-Paket 99 € zahlen, wenn ich die Kaufversion im Shop schon für einmalig 104 € bekomme ?
Gut ... bisher durfte man 5 Geräte damit bestücken ... aber wer hat das schon genutzt ? Ist mit der neuen Version sowieso vorbei ... ab sofort nur noch ein einziges Gerät pro Lizens !!!
Und auch die Neuerungen die M$ der 365 Version spendiert hat, hielten sich schließlich bisher im ganz engen Rahmen.
Eventuell bin ich da auch nicht ganz das Maß der Dinge ... habe schließlich selbst die recht komfortable Situation, immer die neueste ProPlus Version von Office zu kriegen ... wenn ich sie brauche ... der Vorteil eines ReSellers.

Allerdings würde ich als Privatperson es ebenso machen, wie WillWissen geschrieben hat ... eine Offline-Version kaufen und so lange nutzen, bis es gar nicht mehr geht.

Die ganzen Online-Versionen, haben mir einfach zu viele Einschränkungen ... VBA und Power Query gehen nicht ... Power Pivot funktioniert nur eingeschränkt und so einiges andere klappt auch nicht.
Selbst, wenn die Versionen fast nichts kosten ... selbst diese geringen Kosten sollte man sich, als Privatperson, schenken ... und da geht es mir noch nicht mal um die 5 €, die man bei Amazon für einen Key und einen Download-Link zahlt. Die Cloud ist einfach die Festplatte eines fremden Menschen ... und dem meine Daten anzuvertrauen ... na, ich weiß ja nicht ... 20

Volumenlizenzversionen von Office 2019 verwenden jetzt Klick-und-Los anstelle von Windows Installer (MSI) ... da bin ich mal gespannt ... ist das Office-Paket mal auf einem System drauf, dann ist es mit diesem fest verbunden ... ähnlich wie Windows 10 ... deinstallieren und auf einem anderen Rechner installieren, dürfte da schwierig werden.
Angeblich sollen über den 'Volumenlizens'-Channel auch die ganzen Updates kommen, die 365 bekommt. Schauen wir mal ... wie lange M$ das durchzieht ... wenn überhaupt ... aber so richtig interessant, liest sich die Liste der Neuheiten in Excel nicht wirklich ... Neue, "noch" bessere Diagramme und neue Analyse-Tools ... was auch immer M$ darunter versteht ... Feierabend ... nicht gerade viel ... natürlich nur meine persönliche Meinung.
Zumindest bleibt VBA bis auf Weiteres die Scriptsprache ... JAVAScript ist wohl durchgefallen bei den Beta-Testern ... 22 19
VG Sabina

bei mir läuft Win 7 32-Bit - Office 2010 Pro Plus 32-Bit und Office 2016 Pro Plus 32-Bit
Wer auch weiter Hilfe erwartet, sollte sich nicht zu schade sein, ein kurzes Feedback zu geben.
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste