Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Werte in Zeilen voneinander abhängig machen
#1
Hi,

vielleicht liegt die Schulzeit wo ich Excel "gelernt" habe doch etwas weit zurück. Seit einer Stunde versuche ich folgendes Problem zu lösen:

Ich habe in einer Excel-Tabelle ca. 15 Werte (Zahlen) in 15 Zeilen in der gleichen Spalte eingegeben. Nun möchte ich, dass wenn ich in einer beliebigen Zeile die Zahl verändere, sich die anderen Zahlen in der Spalte proportional/prozentual gleich dazu verändern. Als Beispiel: Ich verändere die Zahl in der 1. Zeile der Spalte von 50 auf 100. Dann sollen alle anderen Zahlen in der Zeile sich auch verdoppeln. 

Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem kleinen Problem weiter helfen, so dass ich die Tabelle weiter bearbeiten kann.

Für eure Mühe und Hilfe schon jetzt vielen Dank.

Der Dirk

PS: Ich hoffe der Betreff ist richtig gewählt...
Antwortento top
#2
Hi,

meinst du Formeln? In den Zellen, die z.B. von A1 "abhängig" sein sollen, die Formel eintragen, die du haben möchtest, z.B.:

Code:
=A1*2
Herzliche Grüße aus dem Rheinland
Lucky Joe

[Windows 10, Office 2016]
Antwortento top
#3
Leider nicht...

...es sieht bildlich wie folgt aus:
a1 10
a2 20
a3 30
a4 40
a5 50
a6 60
a7 70
a8 80
a9 90

nun möchte ich das alle zahlen in Verbindung zueinander stehen, so dass wenn ich nur eine Zelle (egal welche) verändere, sich die anderen Zellen proportional mit verändern. Sprich, ich mache aus der Zelle a5 67, dann sollen sich alle anderen zellen um den gleichen "prozentualen" wert verändern. Ist für eine Rezeptur, wo ich die Milligramm Zahlen der Inhaltsstoffe verändern muss, sich aber die anderen Zahlen der Inhaltsstoffe mit verändern, so dass ich nicht jeden Wert per Hand einzeln ausrechnen muss. Wink
Antwortento top
#4
Hallo Dirk,

ich verstehe, worauf du hinauswillst. Das ist aber gar nicht so trivial. Du kannst nämlich in einer Zelle nur entweder einen festen Wert oder eine Formel stehen haben.
Das was du willst geht denke ich nur über VBA. Du musst ja schließlich irgendwo den alten Wert irgendwo zwischenspeichern, damit das Verhältnis der Änderung zum neuen Wert berechnet werden kann. Erst wenn dieses Verhältnis bekannt ist, dann kannst du die anderen 14 Einträge neu berechnen.
Schöne Grüße
Berni
Antwortento top
#5
Könntest du dir auch die Berechnung über eine Hilfsspalte vorstellen? Dann ginge das so wie in der Beispielmappe anbei. 
Darin kannst du in F1 die gewünschte zu verändernde Zeilennummer eingeben und in F2 den neuen Wert. In Spalte H werden dann alle neuen Werte errechnet und du kannst diese als feste Werte über Spalte A drüberkopieren.


Angehängte Dateien
.xlsx   Werte umrechnen.xlsx (Größe: 8,81 KB / Downloads: 3)
Schöne Grüße
Berni
Antwortento top
#6
Hallo, muss das mit INDIREKT() & ADRESSE()..? Was spricht denn gegen..:

PHP-Code:
=A2*F$3/INDEX(A:A;F$2
cu Jörg eine Rückmeldung wäre ganz reizend XL2010, XL2016
Antwortento top
#7
Hallo Dirk,

folgender Code kommt in das schon vorhandene VBA-Modul des entsprechenden Tabellenblattes:
Private Sub Worksheet_Change(ByVal Target As Range)
Dim dblT As Double
Dim lngZ As Long
Dim rngB As Range
Dim varB As Variant

Set rngB = Me.Range("A1:A15") 'Bereich entsprechend anpassen
If Not Application.Intersect(Target, rngB) Is Nothing Then
If Target.Cells.Count = 1 Then
On Error Resume Next
Application.EnableEvents = False
dblT = Target.Value
Application.Undo
dblT = dblT / Target.Value
varB = rngB.Value
For lngZ = LBound(varB) To UBound(varB)
varB(lngZ, 1) = varB(lngZ, 1) * dblT
Next lngZ
rngB.Value = varB
Application.EnableEvents = True
On Error GoTo 0
End If
End If
End Sub
Die Datei muss dann aber als Makrodatei mit der Endung xlsm gespeichert werden.

Gruß Uwe
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste