Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

ohne VBA prüfen ob eine Datei existiert
#1
Hallo,

ich werde leider nicht fündig für mein Problem. Ich muss in einer Zelle prüfen ob eine bestimmte Datei im gleichen Verzeichnis bereits existiert und das ohne VBA. 
Ist das irgendwie möglich? Wäre für jede Hilfe dankbar.
Gruß 
dreamar

Hatte so etwas hier gefunden:

=ISTFEHLER( ZELLE( "SHEET"; 'file://.ods'#$Tabelle1.A1 ) )

Gefüllt mit meiner Anforderung:

=ISTFEHLER( ZELLE( "SHEET"; 'file:///f:/AAA Projekte/20 & Right(Projektnummer;2)/Projektnummer & " Projekt-Begleitblatt-" & Angebot &".xlsx'#$Tabelle1.A1 )

Funktioniert leider nicht. Er meckert bei dem Wort "file"
Antwortento top
#2
Hallo,

ja, Verzeichnis öffnen, nachsehen.
Viele Grüße
Klaus-Dieter
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Klaus-Dieter für diesen Beitrag:
  • Frogger1986
Antwortento top
#3
Festplatte erst defragmentieren, dann aufschrauben und suchen!
21
Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. 
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben. (Konfuzius)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an RPP63 für diesen Beitrag:
  • Frogger1986
Antwortento top
#4
Hallo Ralf,

Laola
Viele Grüße
Klaus-Dieter
Antwortento top
#5
Hi,
ob die Lösung klappt? Ungetestet:

http://www.herber.de/forum/archiv/852to8...n_ist.html
Mit freundlichen Grüßen  :)
Michael
Antwortento top
#6
mach eine Verknüpfung und wenn die einen Fehler bringt is die Datei nicht vorhanden...
Eine Menge reden, aber nichts sagen können viele...
Antwortento top
#7
Hallo,

auch wenn es weniger lustig ist, es gibt eine Formel dafür:

Code:
=istbezug([DateiName.xlsx]Tabelle1!$A$1)

mfg
Antwortento top
#8
Moin Fennek!
Prinzipiell finde ich es ja gut, dass Du mich maßregelst.
Natürlich hat mich der Schalk geritten, aber:
Hast Du die Funktion (die ich vorher niemals benutzt/benötigt habe) mal getestet?

Gib mal in eine Zelle einen Fantasie-Bezug ein:
=ISTBEZUG('H:\[blabla2.xlsm]Tabelle1'!$A$1)

Gibt es die Datei und das Blatt und ist der Zellbezug gültig erscheint ein WAHR.
Verschiebst oder löscht Du nun die Datei, bleibt es WAHR, selbst wenn Du F9 drückst!
Erst der Bearbeitungsmodus (Doppelklick oder F2) ruft einen aktualisieren-Dialog auf.
Und jetzt kommt der Knüller:
Wählt man beim aktualisieren eine andere existierende Datei (C:\Temp\Test.xlsx), dann ergibt die Funktion WAHR, obwohl immer noch =ISTBEZUG('H:\[blabla2.xlsm]Tabelle1'!$A$1) in der Zelle steht!

Da frage ich mich doch, welch geistigen Nährwert diese dolle Funktion bieten soll.



Gruß Ralf
Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. 
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben. (Konfuzius)
Antwortento top
#9
Wenn ich mnich mal einmische, also jetzt nicht mit einem neuem Witz, sondern mit Excel4-Makros:

Within the New Name window set the following criteria:
  • Name: listFiles
    Can be any name you wish, but for our example we will be using listFiles.
  • Refers to: =FILES(Sheet1!$A$1)
    Sheet1!$A$1 is the sheet and cell reference containing the name of the folder from which the files are to be listed.
FILES ist auf Deutsch völlig überraschend DATEIEN
In A1 träg manjetzt kein Verzeichnis ein, sondern den kompletten Dateinnamen und in A2
=INDEX(listFiles,1)
Falls die Datei existiert, steht dort der Dateiname, sonst gibt es einen Fehler.
Wieder mit dem Nachteil, dass die Aktualisierung erst nach Doppelklick bzw. durch den  Edit-Mode stattfindet.

Mit Powerquery kann man sicher auch in diese Richtung was basteln, was sich dann wahrscheinlich besser aktualisieren lässt.

ABER bei dem Aufwand und den Verrenkungen nehme ich doch lieber eine UDF in VBA
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste