Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Exel Werte anhand mehrerer Argumente finden
#1
Hallo zusammen!
Ich bin neu im Forum und hoffe auf eure Hilfe. Vielen Dank für die AufnahmeSmile Ich wühle mich schon seit Stunden durchs Internet und finde keine passende Lösung. 
Kommen wir zu meinem Problem: 
Es gibt eine Qualifikationsmatrix (Anhang: Qualifikationsmatrix) aus Mitarbeitern und Produkten. Es wird mit einem "x" markiert, ob die Mitarbeiter für das Produkt qualifiziert sind oder nicht. Es soll dann eine Eingabemaske (Anhang: Liste verfügbarer Mitarbeiter) geben auf der man Produkt, und Schicht eingibt. Durch diese Eingaben soll eine Liste aller qualifizierten Mitarbeiter für dieses Produkt in der passenden Schicht erstellt werden. 
Ich habe es schon mit verschiedensten Wenn, Und, Oder, Verweis, Index Funktionen und VBA versucht. Leider habe ich so gut wie keine VBA Kenntnisse. 
Zum besseren Verständnis gibt es noch die Datei zum rumprobieren. Kann mir jemand Tipps geben? 
Danke und Grüße


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       

.xlsm   Mitarbeiterplanung.xlsm (Größe: 21,51 KB / Downloads: 8)
Antwortento top
#2
Hallo,

ich habe mir die Datei nicht genauer angesehen, aber das geht zum einen (wenn die Tabelen nicht allzu große Ausmaße haben) auch mit Formeln, z.B. so:
Code:
=WENNFEHLER(INDEX($A:$A;AGGREGAT(15;6;ZEILE($A$3:$A$8)/(INDEX($C$3:$G$8;0;VERGLEICH($K$3;$C$2:$G$2;0))="x")/($B$3:$B$8=$K$4);ZEILE(A1)));"")
In K3 steht der Produktname, in K4 die Schicht und die Daten stehen im Bereich A2 bis G8.

Zum Anderen kann man die Matrix per PowerQuery entpivotieren und dann entsprechend filtern und kommt damit ebenfalls zum gewünschten Ergebnis.
Gruß
Michael
Antwortento top
#3
@Steuerfuzzi
Deine Formel liefert leider ein inkorrektes Ergebnis!
Eine Menge reden, aber nichts sagen können viele...
Antwortento top
#4
@Frogger: Du hast aber schon gesehen, dass ich die Datei nicht angesehen habe? 05 Meine Bezüge habe ich im Post kurz erläutert, müssen also höchstwahrscheinlich angepasst werden.
Gruß
Michael
Antwortento top
#5
Das ist mir bewusst.. entweder bin ich zu doof oder...
Eine Menge reden, aber nichts sagen können viele...
Antwortento top
#6
Servus erben

Ich hab ein paar Dinge interpretiert und umgebaut.
Meinst du so in etwa?

.xlsx   20180901_LB1972_Mitarbeiterplanung.xlsx (Größe: 15,5 KB / Downloads: 12)
Gruß Ludwig
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an LB1972 für diesen Beitrag:
  • erben
Antwortento top
#7
@steuerfuzzi

Hatte einen Matrix Fehler… wohl in mehrerlei Hinsicht....  20
Eine Menge reden, aber nichts sagen können viele...
Antwortento top
#8
Smile 
(01.09.2018, 11:09)LB1972 schrieb: Servus erben

Ich hab ein paar Dinge interpretiert und umgebaut.
Meinst du so in etwa?

Gruß Ludwig

Hallo Ludwig,
Deine Lösung ist super! Danke! 
Ich habe mir das jetzt mal genauer angeschaut und wollte die Anzahl der Mitarbeiter verändern. Mein beschränktes Excelhirn sagte mir, dass ich einfach die Matrix um die Zeilen ($I$15 -> $I$500) erweitern muss. Natürlich hat das alles zerschossen. Gleicher Ansatz bei der Erweiterung des Datums ($AF$15 -> $CE$15), gleiches Ergebnis
Die Ursache allen Übels ist bestimmt, dass ich deine Formel nicht verstehe. Kannst du mir vielleicht nochmal auf die Sprünge helfen?
Danke und GrüßeSmile 


Code:
=INDEX(Mitarbeiterplanung!A:A;KGRÖSSTE(ZEILE(Mitarbeiterplanung!$O$9:$AF$15)*
N(INDEX(Mitarbeiterplanung!$O$9:$AF$15;;VERGLEICH($C$2;Mitarbeiterplanung!$O$9:$AF$9;0))=$C$4)*
N(INDEX(Mitarbeiterplanung!$D$9:$I$15;;VERGLEICH($C$3;Mitarbeiterplanung!$D$9:$I$15;0))="x");
A8))
Antwortento top
#9
Ok das Problem saß vor dem PC. Ich habe das Problem gelöst. Man muss natürlich mit STRG Umsschalt und Enter bestätigen.... dann funktioniert es auch. 
Danke an alle HelfendenSmile
Antwortento top
#10
(03.09.2018, 09:34)erben schrieb: Man muss natürlich mit STRG Umsschalt und Enter bestätigen.... dann funktioniert es auch. 
Deshalb habe ich AGGREGAT verwendet, da diese Funktion für KKLEINSTE und KGRÖSSTE keinen Abschluss als Matrixformel benötigt.
Gruß
Michael
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Der Steuerfuzzi für diesen Beitrag:
  • Frogger1986
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste