Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Formel-Ergebnis runden
#1
Hallo zusammen,

ich erhalte monatlich eine Rechnung, mit einer bestimmten Stückzahl bzw. mit bestimmten aufgelisteten Positionen.

Wie im Beispiel gezeigt, habe ich eine Gesamt-Stückzahl von 650.
Diese 650 habe ich prozentual pro Kostenstelle verteilt.

Demnach werden die Stückzahlen berechnet.
Da natürlich das Ergebnis keine ganzen Zahlen sind, muss das Ergebnis auf- bzw. abgerundet, sodass die Stückzahl natürlich auch mit der Gesamt-Stückzahl übereinstimmt, ohne Kommastellen.



Jemand ne Idee wie ich hier vorgehen kann?

Vielen Dank und LG


Angehängte Dateien
.xlsx   rechnung_aufrunden.xlsx (Größe: 13,09 KB / Downloads: 7)
Antwortento top
#2
Hi,

dein Problem kann ich momentan nicht nachvollziehen; du bekommst doch ganze Zahlen heraus. In deiner Beispieltabelle habe ich lediglich die Spalte mit den Prozentzahlen geändert und entsprechend dazu die Formel verkürzt. Gerechnet hast du aber richtig; das Ergebnis (gelb unterlegt) stimmt.

Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
ABCDEFG
1
2Stückzahl gesamt:655
3
4ProzentKostenstelleStückzahlen / Auftrag
515%5005098
624%50050157
78%5005052
88%5005052
96%50050 / 5004039
108%5005052
114%5005026
124%5005026
138%5005052
1415%5004098
15
16655

ZelleFormel
G5=$B$2*D5
G16=SUMME(G5:G14)
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 10.00] MS Excel 2016
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.0) erstellt. ©Gerd alias Bamberg
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#3
Hi,

kann eigentlich nicht sein.
In der Summe, die er berechnet kommt zwar die 655 raus, aber nur weil er die Nachkommastellen mitberechne.
Wenn ich also alle Ergebnisse manuell addiere, dann habe ich das Ergebnis 652.

Somit werden 3 Positionen nicht zugeordnet.
Die Zuteilung muss nicht 100% sein, ich möchte nur lediglich, dass sie Gesamtstückzahlen mit den Einzelstückzahlen übereinstimmen.

LG
Antwortento top
#4
Darauf muss aber auch mal einer kommen, dass du das händisch nachgerechnet hast.
Und wie soll Excel entscheiden, welchen Abteilungen es die 3 Stück jetzt draufrechnet?
Schöne Grüße
Berni
Antwortento top
#5
Die Sache ist nicht ganz trivial:

Angenommen, es wären Rundungsentscheidungen zu treffen bei:

"Tatsächlich"

020,4
030,3
040,2
009,1
-----
100,0

ergäbe gerundet

020
030
040
009
-----
099

Welche der 4 Zahlen wäre nun aufzurunden, damit wir 100 erhalten?

20,4, da relativ am meisten Abweichung? oder
40,2, da absolut am wenigsten spürbar?

Das ist eine "Gewissensfrage". Ich würde vermutlich "ein Produkt" aus beiden Gründen nehmen.
Antwortento top
#6
vielleicht kann ich es hiermit verdeutlichen.
anbei das konkrete Beispiel
Hier jetzt nicht mehr mit Stückzahlen, sondern mit Preisen.

I1 = Rechnungsbetrag
I2 bis I11 die jeweiligen prozentualen Zuordnungen.

Dennoch manuell addiert in Summe erhalte ich 652,78€ und nicht 652,80€

Ich habe versucht in I11 mit der Differenz zu rechnen. scheint nicht zu funktionieren.
müsste doch eigtl so funktionieren, oder habe ich komplett einen Denkfehler?

LG


Angehängte Dateien
.xlsx   rechnung_aufrunden_preis.xlsx (Größe: 15,65 KB / Downloads: 3)
Antwortento top
#7
Du kannst mir schon ruhig glauben, was ich geschrieben habe. Kein Mensch braucht Dein zweites Beispiel. 

Wenn Du multiplizierst/dividierst, MUSST Du im steuerberaterischen/wirtschaftsprüfenden Business für Beträge mit RUNDEN(A1;2) rechnen. Das gehört also um Deine Formel in I2 herum.

Nur dann kannst Du die Differenz "Summierung gerundeter Beträge" überhaupt erst sehen. Wie Du ihr dann beikommst, ist reine Politik, wie ich oben schrieb.

Nimm's mir nicht übel: Ich hätte Dir im realen Leben jetzt schon gekündigt, weil Dir die Ursache nicht klar ist. Ein Mitarbeiter in diesen Berufen hat dort nichts weiter verloren. Aber im Netz kann man so etwas ruhig fragen.
Antwortento top
#8
die Ursache ist mir klar, dennoch ist die Auswirkung in meinem Fall nicht von Belangen, da es nur um Cent-Beträge geht.
Auch für die GF ist es nicht von Belangen.
Es geht um eine grobe Aufteilung und nicht um eine konkrete 100%ige korrekte Aufteilung.

Vielen Dank und LG
Antwortento top
#9
Die Ursache ist Dir nicht klar. Sonst gäbe es den Thread nicht.

Das Schlimmste: Schon wieder hast Du nicht gemacht, was ich Dir gesagt habe. In Großbuchstaben.
Antwortento top
#10
(18.06.2018, 15:03)LCohen schrieb: .................

020
030
040
009
-----
099

Welche der 4 Zahlen wäre nun aufzurunden, damit wir 100 erhalten?

............................
die 009 auf 010 weil's dann eine glatte Zahl ist ! 19

Ich kann mich schwach erinnern dass dieses/solches "Problem"  schon mal (so vor 10-15 Jahren) in einem Forum (welches es jetzt nicht mehr gibt), gelöst wurde.
Welche Bezeichnungen/Namen/Titel müsste man angeben um das mit Google etc. zu suchen ?

jack Blush
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste