Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Verschachtelte WENN-Funktion
#1
Morgen Gemeinde,

es ist schon länger her, dass ich (derartige) Funktionen in Excel verwendet habe.

Die Umsetzung meiner Vorstellung fiel mir hierbei nicht so leicht, wie ich es mir erhofft habe, bzw. wie ich dies in z. B. PHP umgesetzt hätte.

Ausschnitt meiner Tabelle:
   

Die Funktion soll wie folgt sein:

WENN ein Material (B) IDENTISCH einem vorherigen Material (B) ist,
dann soll in dieser Zeile der Restbestand (J) mit dem "alten" Restbestand (J) SUMMiErt werden,
ansonsten einfach die übliche SUMME aus Eingang (E), abzüglich SUMME vom Ausgang (F:I).

Mein erster "Versuch" war
=WENN(E7<>"";WENN(IDENTISCH(B7;B7:B300);E7-(SUMME(F7:I7))+E12;E7-(SUMME(F7:I7)));"")

Sprich quasi erstmal wird geschaut, ob überhaupt ein Eingangsbestand angegeben wird,
danach wird geprüft ob es den Wert schon in der Spalte gibt, falls ja, wird er mit dem alten Wert verglichen - nur welcher ist denn der "alte" Wert? Das ganze soll natürlich nach unten "erweitert" werden können, ohne dass ich die Funktion in jeder Zeile neu schreiben muss.

Wie bereits erwähnt, wäre das ganze für mich in PHP leichter Umsetzbar als in Excel, da ich in PHP alles durch Schleifen laufen lassen kann und Variablen (temporär) abspeichern kann.

Wäre dankbar um jeden Tipp.

Viele Grüße,
Topschii
Antwortento top
#2
Bitte Beispieldatei anfertigen!
Eine Menge reden, aber nichts sagen können viele...
Antwortento top
#3
Hallo Frogger1986,
hier mal eine Beispieldatei:


.xlsx   Beispieldatei.xlsx (Größe: 31,64 KB / Downloads: 7)
Antwortento top
#4
Hallo,

ich bin mir nicht sicher ob ich dein Vorhaben richtig verstanden habe, aber als Idee:

Ich würde in Spalte K folgende Formel verwenden (und Spalte J ausblenden):

=SUMMEWENN(B$7:B7;B7;J$7:J7)
Gruß
Peter
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Peter für diesen Beitrag:
  • Topschii
Antwortento top
#5
Moin!
Das Problem ist der Aufbau Deiner Datei.
Es handelt sich nämlich um eine Kreuztabelle, die sinnvollerweise zunächst mal entpivotiert werden muss.
Sicherlich mag es per Formel möglich sein, besser ist aber folgender Aufbau:
Kopiere Deine Materialien in eine freie Spalte und wende dort Daten, Duplikate entfernen an.
Wenn Du die E/As als einzelne Datensätze anlegst, kannst Du jetzt simpel mit SUMMEWENN() arbeiten.
Als Alternative bietet sich auch ein Pivot-Table an.
Hier mal nur für die ersten sieben Buchungen:
ABCDEFGH
1DatumMaterialE/AAbteilungMaterialBestand
210.06.2018Papier20EingangPAPIER5
310.06.2018Papier-2EGTACKER7
410.06.2018Papier-32. StockNOTIZZETTEL
510.06.2018Papier-103. StockKLAMMER
610.06.2018Tacker10EingangTESA
710.06.2018Tacker-33. StockKUGELSCHREIBER
810.06.2018Notizzettel50EingangSPITZER
910.06.2018SCHERE

ZelleFormel
H2=SUMMEWENN(B:B;G2;C:C)
H3=SUMMEWENN(B:B;G3;C:C)

Gruß Ralf
Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. 
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben. (Konfuzius)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an RPP63 für diesen Beitrag:
  • shift-del
Antwortento top
#6
Und um dann daraus wieder eine Kreuztabelle wie Deine Vorlage zu machen:
Pivot-Table,
Material und Datum in Zeilen,
E/A in Werte,
Abteilung in Spalten

Ergibt folgenden Screenshot:
   
Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. 
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben. (Konfuzius)
Antwortento top
#7
Hallo Ralf,

die Pivot-Tabelle würde ich in 99% aller Fälle immer im Tabellen-Layout einstellen.
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an shift-del für diesen Beitrag:
  • RPP63
Antwortento top
#8
Da muss ich mich auch mal bedanken!
Gerade ausprobiert (habe ich tatsächlich noch nie verwendet).
Passt!  Thumps_up

Gruß Ralf


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. 
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben. (Konfuzius)
Antwortento top
#9
Und damit man das nicht jedes mal neu einstellen muss gibt es seit kurzem die PivotTable-Standardlayoutoptionen.
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top
#10
Hallo,

jepp, das Standardlayout habe ich auch vor einiger Zeit umgestellt weil ich ebenfalls die klassische Variante bevorzuge.
Gruß
Peter
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste