Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

zuviel Wenn :-)
#1
Hallo zusammen,

ich versuche gerade meine Personal / Kapazitätsplanung zu optimieren, komme aber nicht weiter.

Im Anhang mal eine Musterdatei.

Folgendes ist gegeben, die einzelnen Abteilungen, die einzelnen Mitarbeitern mit den jeweils unterschiedlichen Arbeitsstunden je Tag eine Kalender zur Erfassung des jeweiligen Status.

Was ich gerne berechnen würde, wie viele Stunden Urlaub werden in KW 19 in der jeweiligen Abteilung abgebaut.
An sich also "nur" zählen wie viel U stehen bei einem Mitarbeiter und dies mit seiner tägliche Arbeitszeit multiplizieren, das bei allen aus der gleichen Abteilung und das dann als Summe.

Ich hoffe es ist verständlich beschrieben, Musterdatei habe ich angehängt.
.xlsx   Dummy_Forum.xlsx (Größe: 11,14 KB / Downloads: 10)

Thx
Antwortento top
#2
Hallo,
wenn du das nur für die jeweils darüberstehende Woche machen willst, reicht "zählenwenn".

"Stunden/Tag" und "Bemerkungen" gehören in eine extra Spalte. 1-Spalte = gleiche Daten.
Cadmus
Antwortento top
#3
Hola,


Code:
=SUMMENPRODUKT(($A$13:$A$25=A29)*1;$A$14:$A$26)*SUMMENPRODUKT(($A$13:$A$25=A29)*($E$13:$I$25="u"))

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#4
(24.04.2020, 07:07)steve1da schrieb: Hola,


Code:
=SUMMENPRODUKT(($A$13:$A$25=A29)*1;$A$14:$A$26)*SUMMENPRODUKT(($A$13:$A$25=A29)*($E$13:$I$25="u"))

Gruß,
steve1da

Ich glaube ganz so einfach is es nicht, bei der Dreherei sin derzeit 2 Urlaubstage drin, einer mit 7 einer mit 7,5h wären also 14,5 h Urlaub in KW 19 mit deiner Formel komme ich aber auf 29
Antwortento top
#5
Hallo Karnivor,

es muss noch durch die Anzahl der Betriebsstätten geteilt werden, also so

=SUMMENPRODUKT(($A$13:$A$25=A29)*1;$A$14:$A$26)*SUMMENPRODUKT(($A$13:$A$25=A29)*($E$13:$I$25="u"))/ZÄHLENWENN(A$13:A$25;A29)

Außerdem stimmen die Begriffe Bei der Abteilung "Montage" nicht überein, deswegen ein Div/0 fehler.
Korrektur unten in de Aufstellung: das Leerzeichen Hinter Montag entfernen.

Gruß Rudi

Hallo Karnivor,

zu schnell geantwortet, auch diese Lösung ist fehlerhaft. Ich meine mit Summenprodukt so nicht lösbar, weil verschiedene Stundenansätze kombiniert werden müssen.  Vielleicht doch mal den Vorschlag von Cadmus überlegen. Ist nur eine längere Formel.
Gruß Rudi
Antwortento top
#6
Hallo Karnivor,

so könnte es aussehen. Diese Formeln kannst du immer in die nächste Woche übernehmen.
Sollte es bei diesem kleinen überschaubaren Ansatz bleiben, wäre das schon mal ein Lösungsweg.
Ansonsten sind diese Ansätze ausbaubar.
Gruß Rudi


Angehängte Dateien
.xlsx   Dummy_Forum.xlsx (Größe: 12,99 KB / Downloads: 0)
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste