Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

sverweis zwischen zwei verschiedenen Tabellenblättern
#1
Hallo zusammen,

ich schlage mich gerade mit einer kleinen Problematik herum. Zwar denke ich, dass ich das Problem verstanden habe (ich habe es vor ein paar Monaten schonmal mehr oder weniger gelöst, hatte dann eine andere Idee und habe dann unintelligenterweise die alte Lösung überspeichert. Die brauche ich aber jetzt, weil die andere Idee nicht wirklich zielführend ist), aber irgendwie will es gerade nicht so...

Lange Rede, kurzer Sinn:
Derzeit benutzen wir zwei Dateien; eine für den Einkauf, eine um Angebote zu schreiben. Da sich gerade im Moment die Preise oft ändern und es sich sowieso eher anbietet, wollte ich beide Dateien zusammenführen, sodass die Preise für die Angebote automatisch aus der Einkaufsdatei übernommen werden sollen. 

Hierzu war meine Idee, mit dem sverweis zu arbeiten. Da Problem ist halt, dass besonders die Tabelle Einkauf immer wieder hin und her sortiert und gefiltert wird und ich somit beim Eintragen des Einkaufspreises einen Verweis brauche, der die Schwankungen in der Reihenfolge mitmacht. Im Anhang habe ich eine Beispieldatei angelegt, damit ihr euch ein besseres Bild machen könnt. Die Inhalte sind natürlich abgewandelt. Wink 

Die Formel für den sverweis habe ich so angelegt:
Code:
=SVERWEIS(A2;Einkauf!A2:P7;1;FALSCH)

Mein Gedankengang dahinter ist, dass nach Abgleich der Artikelnummer der Einkaufspreis (aus SpalteQ in Tabelle "Einkauf") in SpalteH in "Angebot" eingetragen wird. Aber jetzt weiß ich zum Beispiel nicht, ob Probleme auftreten, dadurch dass
- die Matrix aus verschiedenen Inhalten besteht
- der Einkaufspreis in Tabelle "Einkauf" eine Formel ist, die sich nicht so einfach "rüberschieben" lässt
- ich irgendetwas in der Funktionsweise falsch verstanden habe
- ich nicht sicher bin, welcher Indexwert der richtige ist (das Ergebnis ist i.d.R. gleich, egal was für einen Indexwert ich eingebe, deshalb vermute ich im Moment, dass der Fehler woanders liegt...)

Deshalb wäre es super, wenn sich das hier mal wer anschauen und mir auf die Sprünge helfen kann. Makros würde ich dabei allerdings sehr gerne umgehen...

Vielen Dank im Voraus!


Angehängte Dateien
.xlsm   Einkauf-Verkauf Beispiel.xlsm (Größe: 26,22 KB / Downloads: 5)
Antwortento top
#2
Hola,

du suchst den Wert aus A2 in der ersten Spalte der Suchmatrix. Die liegt nach deiner Formel in Spalte A vom Blatt Einkauf. Dort steht aber nicht die Artikelnummer drin. Die steht in Spalte J. Spaltenindex ist die Spalte im Suchbereich, aus der du die Werte zurückgegeben willst. Das wäre Spalte N (denke ich mal). Von J bis N sind es 5 Spalten, also ist der Spaltenindex 5.
Deine Artikelnummern in Spalte J liegen jedoch als Text vor, erkennbar an den kleinen grünen Dreiecken.
Schreib in eine leere Zelle eine 1, kopiere diese, markiere deine Werte in Spalte J, rechte Maustaste, Inhalte einfügen, Multiplizieren.
Dann klappt der Sverweis:


Code:
=SVERWEIS(A2;Einkauf!$J$2:$P$7;5;FALSCH)

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#3
Hey,

vielen vielen Dank für die schnelle Rückmeldung und die Erklärung! Jetzt macht auch alles wieder Sinn! Da war ich wohl ein bisschen blind (war ein langer Tag...)

Es klappt an und für sich perfekt, aber der Endpreis, der weiterberechnet wird, steht in Spalte Q und nicht in Spalte N. Spalte Q ist allerdings eine Formel, sodass, der sverweis (mit Spaltenindex 8) zwar funktioniert, aber jetzt "#BEZUG!" auswirft. Gibt es da eine einfache Möglichkeit, wie ich das trotzdem darstellen kann oder muss ich da unter Umständen mit einer Hilfsspalte o.ä. arbeiten?
Antwortento top
#4
Hola,

wenn der Preis in Spalte Q steht, du den Spaltenindex auf 8 gestellt hast und #BEZUG erhälst, steht in der Formel mit Sicherheit noch als Ende des Bereichs P7.

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#5
Hah! Ja, tatsächlich! Dann habe ich wohl doch den sverweis noch nicht ganz so gut verstanden, wie ich gedacht habe! 
Hab das Ende jetzt auf Q7 gesetzt und alles funktioniert so wie es soll!
Vielen Dank! Smile
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste