Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

automatische Auswertung Matrixtabellen
#1
Hallo! Smile

Zunächst: ich bin neu hier und hoffe, nicht gegen die hiesigen Nettiketten zu verstossen (z.B. erstmal vorstellen (wo?), etc.)
Wenn ja bitte ich um Bescheid.


Zu meinem akuten Problem:
Ich bekomme aus technischen Simulationen mit Variation von 2 (16*20) (oder später mehr) Parametern aus jeder Simulation eine Datei 1Ziel.xlsx, 2Ziel.xlsx, ....
Die Zahl X in der Dateibenennung "XZiel.xlsx" kann ich in der Ausgabe leider nicht ändern, sie erfolgt in linear zeitlicher Reihenfolge. Wenn ich diese geschickt mache, kann ich die aber vorhersagen.

In der Auswertungstabelle Auswertung.xlsx sollen die (hier) 3 Werteergebnisse jeder Einzelsimulation in Form einer Matrix dargestellt (und dann weiterverarbeitet) werden.
Der Einfachheit halber habe ich nur zwei Einzelergebnisse 1Ziel.xlsx und 2Ziel.xlsx hier herangezogen und in der Auswertung.xlsx dargestellt, damit ist das natürlich nur eine 2*1 'Matrix'.

In dieser Auswertung.xlsx habe ich die Werte nun händisch bzw. per Mausclick eingetragen, z.B. =[1Ziel.xlsx]Übersicht!$D$4
Das geht.
Aber in einer Matrix von 16*20=320 Einzelsimulationen in einer Auswertung ist dies a ziemlich mühsam und b fehlerträchtig
Zum anderen muss ich diese 320 Simulationen *3 Werte = 960 Verlinkungen immer per Maushand bei jeder Matrixvariante und neuem Projekt vornehmen.
Confused  

Ich würde gerne nun in der Auswertung.xlsx gerne die Wertefelder von Q,F,M jeder Einzelauswertung abhängig von der Tabellennummerierung oben drüber machen:

Das heißt wenn die Tabelle im Kopf der Einzelauswertung in der Matrix mit "1" angeben ist sollen darunter auch die Auswertungen automatisch
=[1Ziel.xlsx]Übersicht!$D$4
=[1Ziel.xlsx]Übersicht!$D$5
=[1Ziel.xlsx]Übersicht!$D$6

und wenn die Tabelle im Kopf der Einzelauswertung in der Matrix mit "2" angeben ist sollen darunter auch die Auswertungen automatisch
=[2Ziel.xlsx]Übersicht!$D$4
=[2Ziel.xlsx]Übersicht!$D$5
=[2Ziel.xlsx]Übersicht!$D$6

haben.

Wie gesagt, mühsam per Maushand geht das, ich hätte das aber gerne automatisch so dass ich, wenn notwendig, nur die Tabellennummer ändere und die Ergebnisse darunter sich die Werte aus einer anderen Einzeltabelle holen, z.B.:

Tabelle im Kopf der Einzelauswertung "53" stehen würde, dann darunter auch automatisch die Auswertungen:
=[53Ziel.xlsx]Übersicht!$D$4
=[53Ziel.xlsx]Übersicht!$D$5
=[53Ziel.xlsx]Übersicht!$D$6

ich kann in einem Feld ="["&E5&"Ziel.xlsx]Übersicht!$D$4 eintragen, die Syntax dann wird auch richtig zusammengesetzt, aber nicht als Befehl umgesetzt. :-|

an diesem Punkt komme ich seit einer Woche nicht weiter.

Vielleicht hat jemand eine Lösung?
Antwortento top


Nachrichten in diesem Thema
automatische Auswertung Matrixtabellen - von normschraube - 23.11.2018, 11:00

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste