Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Zusammenführen von Texten in Zeilen mit führender Nummer
#1
Hallo zusammen,

ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Ich möchte Texte aus unterschiedlichen Zeilen in eine Zelle zusammenführen. Vor dieser Zelle soll eine führende "Artikelnummer" stehen.

[ Bild bitte als Datei hochladen! ]

Das Ergebnis sollte so aussehen:

[ Bild bitte als Datei hochladen! ]

Ich finde für mein Problem leider bisher keine Lösung und hoffe auf Eure Unterstützung.

Beispieltabelle anbei!


.xlsx   Excel Funktion.xlsx (Größe: 9,6 KB / Downloads: 8)
Antwortento top
#2
Hallo Mezzo

Evt. wäre die Funktion VERKETTEN() eine möglichkeit?

Leider sind die Bilder wie du es haben möchtest nicht sichtbar.

Gruss Primo
Antwortento top
#3
Hallo,

sorry, da hat was nicht funktioniert. So soll dann das Ergebnis aussehen:

   
Antwortento top
#4
Also die Funktion VERKETTEN() geht da nur bedingt, da nur 1 bis 255 Zeichenfolgen möglich sind und bei 01.1030 definitiv mehr als 255 Zeichen vorhanden sind.

Von wo kommen denn diese Textbausteine? Evt ist es möglich einen Schritt vorher alles zusammenzufassen (Makro)?

Gruss Primo
Antwortento top
#5
PHP-Code:
Sub M_snb()
  With Sheet1.Cells(1).CurrentRegion
    
.Columns(1).AdvancedFilter 2, , .Offset(, 10).Resize(11), True
    sn 
= .Offset(, 10).Resize(11).CurrentRegion
    
For 1 To UBound(sn)
      .AutoFilter 1sn(j1)
      .Columns(2).Copy Sheet1.Cells(120)
      Sheet1.Cells(j6) = Join(Application.Transpose(Sheet1.Cells(120).CurrentRegion), "")
      Sheet1.Cells(120).CurrentRegion.ClearContents
    Next
    
.Autofilter
 End With
End Sub 
Zum übersetzen von Excel Formeln:

http://dolf.trieschnigg.nl/excel/index.p...gids=en+de
Antwortento top
#6
Hallo, mit Power Query würde das Ergebnis so aussehen..:

Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle2'
AB
1NummerAusgabe
2101049Schlauchgröße: 1" (Zoll)<br /> Schlauch LW (SLW): 25 mm<br /> SW: 41 mm<br /> L: 41 mm<br /> passend für Schlauch-Wandstärke: 4,4 - 5,0 von - bis mm<br /> Material: Messing CW617N/CW614N, DIN 17660 und 50930/6 <br />
311010Schlauchgröße: 1/2" (Zoll)<br /> Schlauch LW (SLW): 13 mm<br /> passend für Schlauch-Wandstärke: 3,0 - 3,8 mm<br /> SW: 24 mm<br /> L: 35 mm<br /> Material: Messing CW617N/CW614N, DIN 17660 und 50930/6 <br /> Klauenabstand: einheitlich 40 mm. Kombinationen untereinander möglich. Kompatibel mit
 allen anderen GEKA® - Modellen <br /> Betriebsdruck max.: 40 bar. Betriebsdruck "Schlauchfassung" maßgeblich abhängig von der
 Wandstärke des Schlauchs (s. Tabelle) <br /> Vakuumbeständigkeit: bis 10 m Wassersäule (WS); Vakuumbeständigkeit "Schlauchfassung"
 maßgeblich abhängig von der Wandstärke des Schlauchs (s. Tabelle) <br /> Temperatureinsatzbereich: ca. –5 °C bis +100 °C (abhängig von der Dichtringqualität) <br /> Dichtung: serienmäßig mit GEKA® plus-Hochleistungs-Formdichtringen Form 300 NBR
 (300D), für Trinkwasser mit KTW-Zulassung nach D2 und Langzeit-Prüfergebnis
 DVGW W270, patentiert, Temperaturbereich von ca. –10 °C bis +90 °C <br /> Optionen: auf Wunsch GEKA® plus-Hochleistungs-Formdichtringe Form 300, patentiert,
 in den Qualitäten EPDM (300EPDM) und FKM (Fluorkautschuk) nach DIN ISO 1629
 (300V) sowie Schmutzsiebe, zur Selbstmontage erhältlich <br />
411030Schlauchgröße: 3/4" (Zoll)<br /> Schlauch LW (SLW): 19 mm<br /> passend für Schlauch-Wandstärke: 3,8 - 4,2 mm<br /> SW: 32 mm<br /> L: 37 mm<br /> Material: Messing CW617N/CW614N, DIN 17660 und 50930/6 <br /> Klauenabstand: einheitlich 40 mm. Kombinationen untereinander möglich. Kompatibel mit
 allen anderen GEKA® - Modellen <br /> Betriebsdruck max.: 40 bar. Betriebsdruck "Schlauchfassung" maßgeblich abhängig von der
 Wandstärke des Schlauchs (s. Tabelle) <br /> Vakuumbeständigkeit: bis 10 m Wassersäule (WS); Vakuumbeständigkeit "Schlauchfassung"
 maßgeblich abhängig von der Wandstärke des Schlauchs (s. Tabelle) <br /> Temperatureinsatzbereich: ca. –5 °C bis +100 °C (abhängig von der Dichtringqualität) <br /> Dichtung: serienmäßig mit GEKA® plus-Hochleistungs-Formdichtringen Form 300 NBR
 (300D), für Trinkwasser mit KTW-Zulassung nach D2 und Langzeit-Prüfergebnis
 DVGW W270, patentiert, Temperaturbereich von ca. –10 °C bis +90 °C <br /> Optionen: auf Wunsch GEKA® plus-Hochleistungs-Formdichtringe Form 300, patentiert,
 in den Qualitäten EPDM (300EPDM) und FKM (Fluorkautschuk) nach DIN ISO 1629
 (300V) sowie Schmutzsiebe, zur Selbstmontage erhältlich <br />
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 6.01] MS Excel 2010
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.0) erstellt. ©Gerd alias Bamberg
Gruß Jörg

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." - Henry Ford
Antwortento top
#7
Hallo Jockel, dein Vorschlag kommt dem Gleich was ich erreichen möchte! Werde das ausprobieren und melde mich wieder! Euch einen schönen Abend.
Antwortento top
#8
Hallo Jörg,

ich habe überlegt, wie du vorgegangen bist, um die Texte zusammen zu ziehen. Leider ist mir keine Lösung eingefallen.

Kannst du deshalb bitte kurz deine Vorgehensweise erläutern. Mit den entsprechenden Stichworten sollte ich dann in der Lage sein, das auch selbst nachstellen zu können.
VG, wisch

Wer Hilfe nimmt, sollte auch Hilfe geben! Auch wenn dies auf einem ganz anderm Gebiet geschieht.
Antwortento top
#9
(30.10.2019, 14:01)Primo Centurio schrieb: Leider sind die Bilder wie du es haben möchtest nicht sichtbar.
a) "Bilder" zu Excel sind pfui, für Dich zur Kenntnis.
b) Die Excel-Datei (statt dessen die richtige Verhaltensweise!) wurde in der Zwischenzeit nachgereicht.
Antwortento top
#10
Hallo, im Anhang schicke ich mal die Datei zurück. Ich habe das mit Power Query gelöst. 

   


.xlsx   31102019_Excel Funktion.xlsx (Größe: 19,67 KB / Downloads: 4)
Gruß Jörg

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." - Henry Ford
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste