Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Zufallswerte addieren
#1
Hallo zusammen,

bezüglich unserer Seminararbeit, bei der wir ein Modell in Excel entstellen müssten, haben wir folgendes Problem:

Mit Hilfe des Programms (Excel-Add-In) ModelRisk haben wir eine Zufallsfunktion erstellt, die uns im Rahmen ihrer Verteilung immer wieder einen neuen Wert ausgibt. 
Nun müssen wir diesen Wert ca. 1000 Mal mit sich selbst addieren (um anschließend einen relativ stabilen Mittelwert zu erhalten). Doch da sich der Wert ja ständig ändert können wir nicht einfach *1000 rechnen.

Vielleicht hat von euch ja wer eine Idee, wie wir dieses Problem lösen können!
Es gibt die Möglichkeit Macros einzufügen, vielleicht könnte man mit Hilfe einer geeigneten Formel arbeiten?

Wie freuen uns über jeden Tipp!

Liebe Grüße.
Antwortento top
#2
Moin

Der Mittelwert von 1000 x n ist ...n.
Problem gelöst.
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top
#3
Danke für die Antwort, aber da sich unser Wert ständig erneuert, können wir das so nicht rechnen, da unser n nicht konstant ist.

Grüße.
Antwortento top
#4
Du willst den zufälligen Wert anhand einer Verteilung 1000 Mal addieren:

In Excel musst Du dafür die ZUFALLSZAHL() vor Anwendung der Verteilung tatsächliche 1000 Mal erzeugen. Vermutlich geht die Frage dahin.

Falsch ist z.B. folgendes: =ZUFALLSZAHL()*SEQUENZ(10)^0 schreibt Dir 10 Mal die gleiche (gleichverteilte) Zufallszahl untereinander.

A1[:A10]: =ZUFALLSZAHL() händisch untereinander hingegen ist richtig.

A1[:A10]: =ZUFALLSZAHL()^2 erzeugt Dir Werte in mit ihrer Höhe quadratisch abnehmender Intervallhäufigkeit, da (bzw. wenn) die Intervalle linear unterteilt sind. Ich weiß jetzt nicht, wie weit das von einer Exponentialverteilung oder Poissonverteilung entfernt ist. 

Gern nimmt man ja auch die Normalverteilung.
Antwortento top
#5
Vielen Dank für die Antwort.
Wir konnten das Problem lösen!
Antwortento top
#6
Hallo excelseminar,

wozu soll das gut sein? (s. Mappe)

Sigi


Angehängte Dateien
.xlsx   Zufallswerte addieren.xlsx (Größe: 30,95 KB / Downloads: 2)
Antwortento top
#7
Bei Sigi entsteht bei Gleichverteilung =ZUFALLSZAHL() ein Mittelwert (Erwartungswert) von ~0,5

=ZUFALLSZAHL()^2 ergibt ~0,33
Antwortento top
#8
Wenn ich das richtig verstehe, hatte der OP bereits seine eigene Zufallsfunktion und sollte deren Verteilung mit 1000 Aufrufen darstellen.
Das geht am besten mit einem stratified Sample, z. B. wie hier :
https://berndplumhoff.gitbook.io/sulprob...andgeneral

Aber wir werden es vielleicht nie erfahren  Smile
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste