Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Zellinhalte zusammenfassen
#1
Hallo liebe Excel Freunde,

könnte sich jemand mal die angehängte Tabelle anschauen? Es geht um die Ausgabe in Spalte C. 

Welche Formel sollte ich dafür anwenden?

Vielen Dank!

Euer Klausi 15


Angehängte Dateien
.xlsx   Problem - 1.xlsx (Größe: 10,74 KB / Downloads: 8)
Antworten Top
#2
C2: =WENN(A2<>A1;A2&" ";)&TEXTVERKETTEN(", ";;WENN((A$2:A$9=A2)*(A2<>A1);B$2:B$9;""))

Ich hatte grad keine Lust auf eine aufwändigere nicht-exponenziell rechnende Lösung. Auch deshalb, weil sie fast von niemandem gewürdigt wird.
WIN/MSO schicken angeblich alle 5 Sekunden Deinen Screen heim zu Papa (recall-Klausel). 
Antworten Top
#3
Hallo LCohen,

vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung.

Das Problem ist aber, dass deine Formel zu viele Werte aus der Spalte B ausgibt. Ich habe in der Excel die "zusammenhängenden" mal farblich markiert. 

Könntest Du dir das eventuell nochmal anschauen? 

Danke und Grias 

Klausi 15


Angehängte Dateien
.xlsx   Problem - 2.xlsx (Größe: 11,08 KB / Downloads: 6)
Antworten Top
#4
Nicht "zu viele", sondern "Rügenwalder".

Bei mir ist es richtig. Allerdings war beim Öffnen Deiner Formel plötzlich ein @ dabei. Falls Du das auch hast, nimm es mal weg.

Ansonsten: Ich kann leider nicht in alten Versionen testen, weil ich sie nicht mehr aufgespielt habe.
WIN/MSO schicken angeblich alle 5 Sekunden Deinen Screen heim zu Papa (recall-Klausel). 
Antworten Top
#5
Hi,

das @ taucht dann auf, wenn in einer alten Version die Eingabe als Matrix-Formel vergessen wurde. Bei XL365/2021 braucht man dies nicht mehr zu machen.

Zur Erklärung: ältere Excel berechnen bei
=WENN(A1:A9="x";1;0)
je nachdem in welcher Zeile dies steht, die Formel unterschiedlich.
Steht sie in Zeile 1, wird =WENN(A1="x";1;0) berechnet.
Steht sie in Zeile 2, wird =WENN(A2="x";1;0)
etc.
Ab Zeile 10 wird versucht =WENN(A1:A9="x";1;0) zu berechnen, was zu einem Fehler führt, da WENN keine Bereiche bearbeiten kann.

Damit sich neue und alte Excel gleich verhalten, wird bei obiger Formel, die in altem Excel ohne Strg-Shift-Enter eingegeben wurde, bei neuem Excel ein @-Zeichen vor die betroffenen Bereiche gestellt. Löscht man dieses Zeichen, speichert die Datei und öffnet sie im alten Excel, dann erkennt man, dass man damit eine Matrix-Formel erzeugt hat, denn jetzt lautet die Formel {=WENN(A1:A9="x";1;0)}

Das @-Zeichen dient hier als impliziter Schnittmengenoperator. Näheres dazu findet man auf dieser MS-Seite.

Fazit: in Excel2019 die Formel mit Strg-Shift-Enter abschließen. In noch älterem Excel funktioniert sie wegen Textverketten() sowieso nicht.
Gruß,
Helmut

Win10 - Office365 / MacOS - Office365
Antworten Top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste