Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Zellen sperren mit bedingter Formatierung
#1
Question 
Hallo ihr lieben Excel Freunde,

erstmal wünsche ich allen ein frohes neues Jahr.

Ich habe momentan ein Problemchen in Excel (Version Office 365 Business) an dem ich verzweifle. Ich habe zwar schon etwaige Forenbeiträge durchforstet, aber kein vergleichbares Problem entdeckt (nur ähnlich aber doch anders).

Also nun zu meinem Problem:

Ich habe eine Tabelle (Personaldienstplan) in der u. A. jeder Mitarbeiter eingetragen werden soll. Neben den typischen Feldern wie Name, Vorname, Arbeitsbereich, etc. gibt es auch eine Spalte (N:N) in der die Anstellungsart (Teilzeit, Vollzeit, Geringfügig, etc.) über ein Dropdown Menü ausgewählt werden muss.
Da die Berechnung von Brutto bzw. Netto-Lohn (Stunde / Monat) sowie der Arbeitgeberanteil je nach Anstellungsart variiert möchte ich hier gerne einen Automatismus hinterlegen. Soweit auch noch kein Problem.

Nun möchte ich gerne, dass je nach Auswahl in Spalte N bestimmte nachfolgende Zellen "gesperrt" werden (Zellen formatiert - Schutz - gesperrt), weil hier keine "händische" Eintragung erforderlich ist. In der selben Zelle kann jedoch u. U. bei einer anderen Auswahl eine Eintragung notwendig sein.

Da ich die Tabelle letztendlich an den Personalverantwortlichen übergebe, möchte ich sie gerne mit einem Blattschutz versehen. Er soll am Ende nur noch über die TAB Taste durch die Tabelle navigieren. Dementsprechend sollen auch nur Zellen "entsperrt" bzw. auswählbar sein, die auch beschrieben werden müssen.

Gibt es hierfür eine Nicht-VBA Lösung? (bin in VBA leider nicht wirklich fitt).
Ideal wäre eine Realisierung über die Bedingten Formatierungen. (habe hier aber leider keinen Lösungsweg gefunden)


Das Problem mithilfe der Gültigkeitskreise der Datenüberprüfung zu lösen, hilft mir leider hier nicht weiter, da ich am Ende auch im Blattschutz Modus immer noch in die Zelle springen kann (ich kann zwar keinen Wert eintragen, aber die Zelle trotzdem auswählen).

Ich fasse das nochmal etwas kompakter Zusammen: (vereinfacht)

- Zelle A1 bietet via Dropdown eine Auswahlmöglichkeit versch. Zustände (z. B. 1 und 2)
- Wenn Zustand "1" gewählt wird, soll Zelle B1 gesperrt sein --> Wird im Blattschutz Modus nicht anwählbar sein
- Wenn Zustand "2" gewählt wird, soll Zelle B1 nicht gesperrt sein, dafür aber C1 -->  B1 auswählbar, C1 nicht

Ich hoffe ihr versteht mein Dilemma.
Wenn sowas nur via VBA lösbar ist, müsste mir jemand bzgl. des Codes helfen.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

Viele Grüße
Tobias

* Der Titel / Betreff ist hier vielleicht etwas verwirrend. Dafür entschuldige ich mich.
Antwortento top
#2
Hallo,

über die bedingte Formatierung klappt das nicht!

Gruß
Marcus

Ich arbeite mit Excel 2003 - Excel 2007 - Excel 365

Homepage im Aufbau (alte Daten müssen wieder hergestellt werden): http://ms-excel.eu

Wissen ist Macht - es ist aber nicht schlimm nicht alles zu wissen.
Man muss nicht alles wissen - man muss nur wissen wo es steht, oder wo man Hilfe bekommt.

[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an marose67 für diesen Beitrag:
  • Tobsen1994
Antwortento top
#3
Hallo Marcus,

danke für die schnelle Antwort.

Das habe ich mir schon gedacht. Ist sowas nur über ein VBA Makro möglich?

VG
Tobias
Antwortento top
#4
Hallo,

so wie du es beschreibst ist das wohl auch nicht mit VBA möglich.

Gruß
Marcus

Ich arbeite mit Excel 2003 - Excel 2007 - Excel 365

Homepage im Aufbau (alte Daten müssen wieder hergestellt werden): http://ms-excel.eu

Wissen ist Macht - es ist aber nicht schlimm nicht alles zu wissen.
Man muss nicht alles wissen - man muss nur wissen wo es steht, oder wo man Hilfe bekommt.

Antwortento top
#5
Hallo,

oh... da habe ich mir ja mal wieder was ausgedacht...

Naja schade, dann muss ich mir was anderes einfallen lassen.

Trotzdem danke.

VG
Tobias
Antwortento top
#6
Hallo,
lass die Zelle doch einfach ungesperrt. Vielleicht mit einer Bedingten Formatierung ... <> Vorzelle.

Gruß
Marcus

Ich arbeite mit Excel 2003 - Excel 2007 - Excel 365

Homepage im Aufbau (alte Daten müssen wieder hergestellt werden): http://ms-excel.eu

Wissen ist Macht - es ist aber nicht schlimm nicht alles zu wissen.
Man muss nicht alles wissen - man muss nur wissen wo es steht, oder wo man Hilfe bekommt.

Antwortento top
#7
Hallo,

damit habe ich dann quasi den selben Effekt wie bei den Gültigkeitskreisen der Datenüberprüfung.

Ziel war es ja, dass der Tabellen Benutzer beim Arbeiten mit der TAB Taste nur in die Zellen springt, die er auch selber befüllen muss.
Ich werde es jetzt über die Datenüberprüfung versuchen und für die betroffenen Zellen Bedingungen schreiben, bei denen der Bediener Werte eintragen kann.

VG
Tobi
Antwortento top
#8
Hi

Also mit VBA ist das schon möglich.
Da du einen Beispielcode wahrscheinlich nicht selbst an deine Datei angepasst bekommst. Stelle bei Interesse eine Datei zur Verfügung die dem Original entspricht, mit Beschreibung welche Zellen sich wie Verhalten sollen.

Gruß Elex
Antwortento top
#9
Hallo Elex,

das klingt doch ganz gut.

Ich werde die Tabelle etwas anpassen, da einige Daten z. T. aus anderen Arbeitsmappen erzeugt werden. Da dies für das obere Thema aber nicht relevant ist, werde ich das etwas anpassen.

Sobald ich das habe werde ich sie hier zur Verfügung stellen.

VG
Tobi
Antwortento top
#10
Ich habe mich dazu entschlossen das ganze doch anders anzugehen.

Ich arbeite jetzt mit Vorlagen für die verschiedenen Berechnungsmethoden.
Das ist zwar nicht so elegant wie ein VBA Makro, aber da kenne ich mich dann immerhin selber aus. 

Am Ende ist mir schon wichtig, dass ich mich mit den Tabellen auskenne um ggf. Änderungen vornehmen zu können. Bei einem Makro wäre das dann wahrscheinlich nicht der Fall.

Trotzdem Danke für eure Hilfe.

VG
Tobias
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste