Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Zelle Summieren und bestimmte Zellen auslassen
#1
Hallo alle zusammen!
Ich habe mir eine Excel liste für meine Schulnoten erstellt. Um eine Note zu berechnen, muss ich die Prozent mit der Formel (erreichten Punkte / max. erreichbaren Punkte) * 100 berechnen. Wie ich meine errechten Punkte berechne habe ich bereits herausgefunden. 
Um die Note zu berechnen müssen die zwei schlechtesten Werte aus der Rechnung genommen werden. Bei den erreichten Punkte wahr dies nicht schwer, weil es die Formel KKleinste gibt, mit der ich die schlechtesten Werte herausfinde und subtrahiere. Bei den erreichbaren Punkten sind alle Werte gleich. Ist das nun möglich, dass er den schlechtesten Wert automatisch erkennt und gemeinsam mit den max. erreichbaren Punkten aus der Rechnung entfernt?
Im Anhang befindet sich eine Beispieldatei!
Hoffe ihr könnt mir helfen!
LG
Marek


Angehängte Dateien
.xlsx   Excel Arbeitsblatt_Clever-Excel-Forum.xlsx (Größe: 13,28 KB / Downloads: 10)
Antwortento top
#2
Hallo

ggf geht es einfacher...

Erreichte Punkte ohne 2 Niedrigsten: =SUMMENPRODUKT(((C2:M2<>0)*(C5:M5<>MIN(C5:M5))*(C5:M5<>KKLEINSTE(C5:M5;2)))*(C5:M5))

Max Punkte ohne 2 Niedrigsten: =SUMMENPRODUKT(((C2:M2<>0)*(C5:M5<>MIN(C5:M5))*(C5:M5<>KKLEINSTE(C5:M5;2)))*(D5:N5))

LG UweD
Antwortento top
#3
=GESTUTZTMITTEL(WENN(REST(SPALTE(C5:R5);2)=1;WENNFEHLER(1/(1/C5:R5);101));1/2)

Dies mal 4 = SUMME

ergibt im Beispiel 96,25 bzw. 385

(ausgewertet nur die erste von je zwei Spalten)
_____________________________________________________________________________
=GESTUTZTMITTEL(WENN(REST(SPALTE(C5:R5);2)=1;C5:R5+(C5:R5="")/1%);1/2) alternativ
Antwortento top
#4
Hallo!
Danke für die Formeln!
Funktionieren super!
Funktionieren diese Formeln auch wenn nicht alle Werte da sind? Die kommen ja während des Schuljahres dazu!
LG
Marek
Antwortento top
#5
Meine funktionieren dann nicht.
Antwortento top
#6
Hallo!
Falls du es falsch interpretiert haben solltest, tut es mir leid. Ich habe in meinem Dankes-Beitrag Formeln geschrieben und meine all Formeln damit. 
Danke nochmals für die Hilfe!
LG 
Marek
Antwortento top
#7
Vielen Dank für Deine Einfühlsamkeit! Das erlebt man nicht so oft.

Es ist andersherum: Ich hätte entsprechend auch gleich eine dynamische Version zeigen können, da es durchaus ein lebensnaher Sachverhalt ist, dass sich die Zellen erst sukzessive füllen. Also habe ich es mir zu einfach gemacht. Ich korrigiere die Lösung von UweD:

Mittelwert:
=
SUMMENPRODUKT(((C2:M2>0)*(C5:M5>KKLEINSTE(C5:M5;2)))*C5:M5)/
SUMMENPRODUKT(((C2:M2>0)*(C5:M5>KKLEINSTE(C5:M5;2))))

Summe:
=
SUMMENPRODUKT(((C2:M2>0)*(C5:M5>KKLEINSTE(C5:M5;2)))*C5:M5)

sowie hinten jeweils D5:N5 für die maximal erreichbaren statt erreichten, falls die interessieren. Aus beiden letzteren zusammen lässt sich dann auch eine Prozenterreichung basteln, die gleich richtig gewichtet ist:

Zielerreichung in %:
=
SUMMENPRODUKT(((C2:M2>0)*(C5:M5>KKLEINSTE(C5:M5;2)))*C5:M5)/
SUMMENPRODUKT(((C2:M2>0)*(C5:M5>KKLEINSTE(C5:M5;2)))*D5:N5)
Antwortento top
#8
Hallo!
Danke für die Verbesserung!
LG
Marek
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste