Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Zahlenkombination - hilfe
#1
Hallo zusammen,
ich habe einmal folgende Frage:

Ich habe ca.25 verschiedene Zahlen (in Spalte A untereinander)

Nun möchte ich 10 "Gruppen" mit jeweils 10 Zahlen (keine doppelten pro Gruppe)
aus diesen 25 Zahlen generieren lassen.

Bei den 10 Gruppen sollen insgesammt alle 25 Zahlen berücksichtig werden.

Könnt ihr mir einen Tip geben wie ich das erreichen kann - oder ist es doch
sehr aufwendig Huh .

Ich habe ein wenig experimentiert mit "=kombination" - bin aber gescheitert.

Ich muss nicht erwähnen, das ich kein Experte bin - oder? 20 

Falls mir jemand ein Tip geben kann würde ich mich freuen.
Gruß
Logjac
Antwortento top
#2
https://berndplumhoff.gitbook.io/sulprob...niqrandint
Antwortento top
#3
Formellösung
Antwortento top
#4
Hallo LCohen,

hab vielen dank für deine Mühe.

Ich werde mal schauen wie weit ich komme.

Gruß aus dem Norden
Antwortento top
#5
Hallo Logjac


Zitat:1. Nun möchte ich 10 "Gruppen" mit jeweils 10 Zahlen (keine doppelten pro Gruppe)
aus diesen 25 Zahlen generieren lassen.

2. Bei den 10 Gruppen sollen insgesammt alle 25 Zahlen berücksichtig werden.


A) Wenn man die Vorschläge von LCohen einfach zehnmal hintereinander anwendet, ist nicht gewährleistet, dass deine 2 Anforderung erfüllt ist.

B) Du hast nichts dazu geschrieben
1. wie häufig eine Zahl vorkommen darf.
2. ob sich die Gruppen oder grössere Teilmengen wiederholen dürfen

C) Eine einfache Vorgehensweise ist die 25 Zahlen zweimal in gleicher Reihenfolge hintereinander zu schreiben und dann jeweils zehn Zahlen der Reihe nach zusammenzufassen. Wenn du dies zweimal durchführst, hast du deine Bedinungen erfüllt. Alle 25 Zahlen sind dann genau viermal berücksichtigt.
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top
#6
Die erste Voraussetzung ist erfüllt: "Kein Doppler in jeweils 10." Du kannst damit Lotto spielen. Da wiederholt sich auch keine Zahl, weil sie - wie hier - aus der Trommel fällt.

Die zweite Voraussetzung ist pragmatisch erfüllt: "Jeder Wert (von 25) mindestens einmal in 100": Dafür hat man die Formel in A13. Die schlägt im Mittel ca. alle 5 Male an, und dann drückt man halt nochmal F9. Oder lässt das durch ein Event erledigen.

Ego's C): Wo bleibt da der Zufall?
Antwortento top
#7
Anbei mein Vorschlag. Diese Datei wird ohne jede Gewährleistung zur Verfügung gestellt (aber ich verwende einen aktuellen Virenscanner).


Angehängte Dateien
.xlsm   25_Zahlen_in_10_x_10_alle_vorkommen.xlsm (Größe: 24,28 KB / Downloads: 5)
Antwortento top
#8
Hallo Logjac, anbei noch ein Vorschlag von mir. 
In der Tabelle ZZahlen werden 100 Zufallszahlen generiert. Durch die Verwendung der Funktion zufallszahl() in Kombination mit der Funktion Rang() ist weitgehend sichergestellt, dass das Array keine Doubletten enthält. Mit bedingten Formaten sind die einzelnen 10er-Gruppen markiert. 
Deiner Forderung nach 10 Zufallszahlen aus 25 kommt die Tabelle ZZahlen_2 aber etwas näher. Hier werden nur die ersten 10 Zufallszahlen aus 25 genommen. Jede der Spalten N bis W enthält pro Spalte keine Doubletten. 
Gruß Helmut


Angehängte Dateien
.xlsx   100_Zufallszahlen.xlsx (Größe: 24,03 KB / Downloads: 4)
Antwortento top
#9
Auch schön, obwohl für ein Picken aus z.B. 10000 Zahlen dann schon recht aufwändig. Meine Lösung bleibt bei 10 Hilfszellen für 10 Züge, kostet also weniger.
Antwortento top
#10
Hallo zusammen,

ich bin gerade von der Arbeit und habe eure Beiträge gelesen.
Recht herzlichen Dank für eure Mühe ! - Ihr seid ja klasse 28
Ihr habt mir wirklich sehr geholfen.

Eure Arbeitsmappen nehme ich dankend an.

Gruß aus dem Norden
Logjac

PS: und bleibt gesund
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste