Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Y-Achse teilweise ausblenden
#1
Moin.Smile

Ist es möglich in einem Diagramm den Bereich zwischen 1 und -1 auf der Y-Achse auszublenden? Min- und Max- Einstellungen in den Achsenoptionen sind da wohl leider nicht zielführend.

Danke.
Antwortento top
#2
Hallo e...,

ich habe noch nicht verstanden was du in welchem Diagrammtyp erreichen willst. Wie wäre es mit einer Beispieldatei anhand derer du deine Anfrage beschreibst?
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top
#3
Hallo Helmut,

es geht um die grafische Darstellung des Preisverlaufs für eine Währung (x=Zeit, y=Preis) in Form einer Kurve, wobei Werte zwischen 0 und 1 vermieden werden sollen, da der Bereich sehr eingeschränkt und bei Werten wie 0,x, 0,0x, 0,00x usw. der Kurvenverlauf kaum noch erkennbar ist. Außerdem soll die Verhältnismäßigkeit (wie beimTauziehen, in die eine oder andere Richtung) erkennbar bleiben. Also sollen Werte kleiner 1 negativ dargestellt werden (-1,x, -2,x usw.). Das funktioniert soweit natürlich auch. Nicht schön sind allerdings die Sprünge der Kurve von 1 auf -1 und umgekehrt in der Grafik. Außerdem unnötig, da der Bereich ja irrelevant ist. Deshalb würde ich in der Grafik den Bereich zwischen -1 und 1 gerne einfach ausblenden.

Beste Grüße
Antwortento top
#4
Hallo e...,

in der Anlage habe ich einen Lösungsvorschlag so wie ich deine Anfrage verstanden habe.

Zusätzlich zu der Datenreihe "Aussen" zeige ich noch dünn die Originaldaten und über Fehlerindikatoren einer Reihe mit 0en den Datenbereich zwischen -1 und 1 an.


Angehängte Dateien
.xlsx   Groesser1.xlsx (Größe: 53,61 KB / Downloads: 1)
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top
#5
Hallo Helmut,

sieht nach richtig viel Arbeit aus, die du dir da gemacht hast. Danke! Aber mir scheint, ich muss mein Problem nochmal anders beschreiben.

Standardmäßig ist die y-Achse wie folgt formatiert, etwa:

    ^
    3
    2
    1                                   (Parität)
    0 -----------------------------(Irrelevanter Bereich)
   -1                                   (Parität)
   -2
   -3
    v

Statt dessen möchte ich sie wie folgt formatieren können:

    ^
    3
    2
1/-1 ----------------------------- (Parität)
   -2
   -3
    v

Ich hoffe, damit kann ich es jetzt veranschaulichen.
Antwortento top
#6
Hallo e...,

das geht durch umparametrisieren der Y-Achse  und ersetzen der Beschriftung der Y-Achse durch Beschriftung einer Datenreihe auf der Y-Achse.

A) Wenn man die Umparametrisierung auf dem einfachen Datenbestand (Spalten A:B) macht stimmen aber nicht mehr die Steigungen der Linien zur und durch die "-1/1-Achse".

B) Bei einer Umparametrisierung auf den Doppelten Datenbestand (Spalten F:G) könnte man die X-Werte auf der "-1/1-Achse" durch Interpolation ermitteln.
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top
#7
Hallo e...,

in der Anlage ein Beispiel für meinen Vorschlag A) aus Beitrag #6.


Angehängte Dateien
.xlsx   Groesser1.xlsx (Größe: 64,92 KB / Downloads: 1)
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top
#8
Hallo Helmut,

wieder danke.Smile Rein visuell ist das schon genau das, was ich gesucht habe.

Das ist aber jetzt eine "unsaubere" Lösung, oder? Da wir durch den Workaround die Werte verändern und sie sich, wenn man im Diagramm mit der Maus über der Kurve schwebt, eben auch anders darstellen, was aber wiederum wohl vernachlässigbar ist, da die Optik ja stimmt und man alle Berechnungen weiterhin mit den "Originaldaten" machen kann, die ja auch noch da sind...

Was mir noch aufgefallen ist: in deiner Tabelle gibt es immer noch Werte <1, die dann im Diagramm einfach auf der 1/-1 liegen. Ich führe für alle Preise eine wenn/dann-Prüfung durch, mit der ich Werte <1 in negative Werte umwandele, sodass es bei mir tatsächlich keine Werte im Bereich zwischen 1 und -1 gibt. Ich habe in deiner Tabelle mal diese Prüfung in Spalte B eingefügt. Ist deine Herangehensweise für das Diagramm dann noch genauso?


Angehängte Dateien
.xlsx   Groesser1-WennPreis.xlsx (Größe: 67,77 KB / Downloads: 2)
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste